An zwei Unis eingeschrieben – Nachteile?

Jakob

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2004
Beiträge
1.070
Hallo,

kommenden Winter wäre ich durch einen Auslandsaufenthalt und abgeschlossenes erstes Studium kein Student mehr.
Allerdings möchte ich nächsten Winter mit dem nächsten Studium beginnen. Diese Zeit beschränkt sich also auf ein Semester.

Kann es Nachteile haben, sich für dieses Semester regulär bei einer Universität einzuschreiben, um dann das folgende Semester das Studium abzubrechen und die Uni zu wechseln und den eigtl. Studiengang zu beginnen? Sprich: Muss ich das angeben bei der nächsten Uni?

Wenn sich jmd. fragt warum das Ganze: Ändert ihr mal Eure Autoregistrierung, Wohnsitz, Krankenversicherung, Steuerstufe, Kindergeld und Bauzuschuss für meine Eltern, Hiwi-Job, Opernabonnement, Zeitungsabonnements, etc. wg. einem Semester nicht-Student, um danach alles wieder rückgängig zu machen. Dafür zahle ich gerne die 600 € Studiengebühren.
 

steisp

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
214
Darf man fragen aus welchem Grund du ein zweites Studium beginnen möchtest? Würde mich mal interessieren? :)
 

master_p

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge
1.070
Zahl von den 600€ einem Studenten 400€ für's zweimalige ummelden.
 

s.bach

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
1.351
Schreib dich in Berlin ein. Ich habe dieses Semester nur Semestergebüren von 144€ gezahlt ;)
 

Jakob

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2004
Beiträge
1.070
Zahl von den 600€ einem Studenten 400€ für's zweimalige ummelden.
Es geht mehr darum, dass ich in alle möglichen Tarifen steige. Grob überschlagen würde mich das ca. 2000 € kosten, die Zeit nicht mit eingerechnet,

Die Studiengebühren nehm ich hin. Nur gibt es Nachteile, wie z.B. dass die nächste Uni sieht, dass ich schon mal woanders eingeschrieben war?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trepidus

Das ist doch egal, solange es nicht das gleiche Fach ist und du die Gebühren bezahlst.
 

dayto

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
484
Es geht mehr darum, dass ich in alle möglichen Tarifen steige. Grob überschlagen würde mich das ca. 2000 € kosten, die Zeit nicht mit eingerechnet,

Die Studiengebühren nehm ich hin. Nur gibt es Nachteile, wie z.B. dass die nächste Uni sieht, dass ich schon mal woanders eingeschrieben war?
Beim Bafög würde es Probleme geben.... Aber ansonsten fällt mir nichts negatives ein.
 
Oben