Altes Macbook Pro neu aufsetzen

Sachrischa

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2016
Beiträge
14
Hallo liebe Community,

Ich möchte mein altes Macbook Pro (2008) neu aufsetzen. Hierfür habe ich die Festplatte gelöscht, die nicht mehr die Originale sondern eine Samsung ist. Leider lässt sich El Capitan, welches standardmäßig abgerufen wird, zwar im ersten Vorgang installieren, letztendlich, wenn es um den letzten Bestätigunsschritt geht, zeigt es mir aber an, dass es nicht installiert werden konnte.

Dann habe ich die Installation manuell probiert, über einen Download-Link von Apple. Da zeigt es mir jedoch direkt an, dass der Speicherplatz nicht ausreicht - dabei ist die Festplatte leer.

Habt ihr vielleicht eine Idee für mich, was ich tun kann?

Liebe Grüße,
Christin
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.068
Du musst dei Festplatte vor der Installation als MacOS extendet (journaled) mit GUID Partitionsschema formatieren.
Das geschieht indem man vor der eigentlichen Installation das Festplattendienstprogramm aufruft und es dort macht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Sachrischa

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2016
Beiträge
14
@WeDoTheRest, danke für den Hinweis. Habe dies nun getan, hat leider keine Veränderung gebracht. Wollte es dann nochmal partitieren, nun zeigt es mir an, dass der Vorgang nicht abgeschlossen werden kann.
 

karloh

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
241
Hast Du im Festplattendienstprogramm bei Darstellung "alle Geräte einblenden" eingestellt und dann die
obersten Ebene gelöscht und partitioniert?

Bildschirmfoto 2020-09-10 um 22.55.47.png


Mach mal einen Screenshot davon.
 

yew

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
7.241
Hast Du im Festplattendienstprogramm bei Darstellung "alle Geräte einblenden" eingestellt
Hi

war definitiv bei EC gar nicht vorhanden, bei Sierra übrigens auch noch nicht
... daß nur die Volumes standardmäßig angezeigt werden, kam erst viel später

Gruß yew
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sachrischa und dg2rbf

HopperKiel

Neues Mitglied
Mitglied seit
18.08.2011
Beiträge
42
Hast Du noch einen anderen intel-Mac zur Hand, den Du für eine FireWire/TargetDiskMode-Installation verwenden könntest?
 

Sachrischa

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2016
Beiträge
14
Hallo @HopperKiel,

FireWire/TargetDiskMode-Installation bedeutet übersetzt einfach, dass ein Betriebssystem aufgespielt wird? 🤔🙂

Ja, es gäbe mein anderes MacbookPro (2018) dessen Display allerdings kaputt ist und an einen Bildschirm angeschlossen werden müsste.

Das Problem scheint zunächst weiterhin in der Festplatte zu liegen. Ich habe diese nochmal partitioniert, dennoch klappt keiner der bisher eingeschlagenen Wege, sprich Wiederherstellung im Recovery-Modus, hier lädt der Rechner und installiert, startet sich neu nach der Installation und sag dann, dass es nicht geklappt hat. Laden über die Apple-Seite funktioniert auch nicht, da wird direkt angezeigt, dass der Speicher nicht ausreicht.

Ich glaube, dass irgendwo eine Verknüpfung nicht stimmt. Im Recovery-Modus werden mir drei Festplatten zur Auswahl angezeigt. Zwei davon sind die zwei Hälften der Partitionierten und das andere erscheint als Image-Datei. Ich hänge ein Foto an.
Kann es sein, dass beim manuellen runterladen die Image-Datei sich als Speicherungsmedium ausgibt?

Lg,
Christin
 

Anhänge

HopperKiel

Neues Mitglied
Mitglied seit
18.08.2011
Beiträge
42
@Sachrischa Hmm, schwieriges Unterfangen.

TargetDiskMode: wenn Du einen Mac bei gedrückter T-Taste bootest, verhält sich der Mac, wie ein Festplatten-Gehäuse, und Du kannst die interne Festplatte des Macs bzw. auch dessen opt.LW über eine FireWire-Verbindung oder eine Thunderbolt Verbindung (oder eine Kombination aus beiden mittels Thunderbolt-FireWire-Adapter) an einen anderen Mac wie eine externe Festplatte anschliessen. In Deinem Fall würde das 2008er MBP bei einliegender Festplatte mit gedrückter "T"-Taste gebootet, bis auf dem Bildschirm ein grosses wanderndes FireWire-Symbol auftaucht.
Dann kannst Du das 2008er MacBookPro per FireWire mit Deinem 2018er MBP verbinden (das 2018er MBP hat aber nur noch Thunderbolt, d.h. Du bräuchtest noch einen Thunderbold-FireWire-Adapter) und die Festplatte des 2008er MBP wird wie eine externe FP auf dem Schreibtisch des 2018er MBP angezeigt und kann dann z.B. mit dessen Festplatten-Dienstprogramms formatiert oder partitioniert werden.
Wenn Du ein zweites MB(P) mit ElCapitan hättest, könntest Du anschliessend mit CarbonCopyCloner die Recovery-Partition dieses MBP auf die Festplatte des 2008er MBP klonen oder Du könntest das ElCapitan-Installations-Programm auf dem zweiten Mac laufen lassen und auf das Zielmedium des per FireWire angeschlossenen 2008er MBP(TDM) installieren.
Das alles geht bei Deiner Kombination nicht: das 2008er MBP kann offiziell maximal ElCapitan, das 2018er MBP hat mindestens schon HighSierra.

Ich erinnere mich dunkel daran, dass ich beim 2008er MBP ebenfalls Probleme bei der Installation von ElCapitan hatte. Hab das damals, glaube ich, auch damit gelöst, dass ich das Ziel-Macbook in den TDM gesetzt habe und die Installation von ElCapitan per FireWire-Kabel dann von einem zweiten MacBookPro (auf dem ElCapitan lief) auf das 2008er Ziel-Book (TDM) durchgeführt habe.

Vielleicht kennst Du jemanden, der noch einen Mac mit ElCapitan laufen hat: dann könntest Du mit dessen Book ElCapitan auf Deinem 2008er MBP(TDM) oder auf der ausgebauten FP (via USB-case) installieren.

Edit1:
alternativ könntest Du eine Installation von HighSierra-Patch "wagen" (oder Sierra, oder Mojave)
1. Mit dem 2018er MBP den Patcher downloaden und mit dem Patcher einen USB-Installations-Stick vorbereiten
2. Das 2008er MBP von dem vorbereiteten USB-Stick. booten (beim Booten zur Auswahl ALT-Taste gedrückt halten) und HighSierra installieren.
3. Nach der Installation nochmal vom USB-Stick booten und "macOS PostInstall" mit den Einstellungen für Dein 2008er MBP durchlaufen lassen.
4. Neustart von der internen FP ins gepatchte macOS

Eventuell brauchst Du aber eine neue kompatible WLAN/BT-Karte (kostet ca 10-15€). Einbau nicht schlimmer als Festplatten-Wechsel, Versand dauert aber.

Edit2:
Bei Dosdude1 gibts auch das Programm "Mac OS X USB Drive Creator.zip", um einen bootfähigen USB-Installations-Stick zu erstellen.
Mac OSX USB Drive Creator.png

Edit3:
falls Du die alte Leopard-DVD hast, die mit dem 2008er MBP kam, kannst Du auch über Leopard => SL (AppStore) das schrittweise Upgrade of ElCapitan machen. (Geht vermutlich schneller und ist günstiger, als auf benötigte Einzelteile zu warten...)
 
Zuletzt bearbeitet:

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.028
falls Du die alte Leopard-DVD hast, die mit dem 2008er MBP kam, kannst Du auch über Leopard => SL (AppStore) das schrittweise Upgrade of ElCapitan machen. (Geht vermutlich schneller und ist günstiger, als auf benötigte Einzelteile zu warten...)
Hier bräuchte er allerdings eine Snow Leopard dvd , denn Leopard hat keinen AppStore.
 

Sachrischa

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2016
Beiträge
14
Uff, kompliziert. Die alte Disc hab ich nicht mehr.

Ich würde gerne in die Richtung weitergehen, warum beim Runterladen der Speicherplatz nicht ausreicht, obwohl die Platte komplett leer und partitioniert ist.

Welches Betriebsystem drauf ist, ist am Ende nicht relevant da ich hauptsächlich darauf schreiben werde.

Kann es sein dass die Image Disc als Festplatte erkannt wird und der Download darum fehlschlägt? Weiter oben hab ich eine Foto vom geöffneten Festplattendienst-Programm angehängt, da sieht man das. Löschen lässt sich die Datei an dieser Stelle nicht, zeigt sich aber als Speichermedium an 🤷‍♀️

Gibt es die Möglichkeit, den Speicherort neu festzulegen?
 

HopperKiel

Neues Mitglied
Mitglied seit
18.08.2011
Beiträge
42
Da das mit TargetDiskMode mangels Kabel/Adapter vermutlich bei Dir adhoc nicht geht, würde ich erstmal mit Deinem 2018er MBP einen BootStick präparieren und von dem aus das Festplatten-Dienstprogramm starten, um die interne Platte nochmal in HFS+ zur Formatieren/Partionieren.
Wenn Du im 2008er die angezeigte "Samsung SSD 850" hast, würde ich entweder
a) die Kombination von "Mac OSX USB Drive Creator" und ElCapitan (ElCapitan-Installer vorher selber aktuell bei Apple runterladen)
oder
b) den HighSierra oder Mojave-Patcher (lädt sich selber das jeweilige macOS bei Apple runter)
nehmen
Wichtig: macOS-Download und USB-Stick-Vorbereitung auf dem 2018er MBP.

Wenn Du dann Dein altes 2008er MBP vom Installation-USB-Stick gestartet hast, kommt eine Übersicht, bei der u.a. das Festplattendienstprogramm nochmal vom Stick aufgerufen werden kann. Damit nochmal die SSD formatieren (Mac OS Extended (journaled) u. ggf. partitionieren. Danach sollte die Installation in jedem Fall funktionieren.

Hast Du einen leeren USB-Stick mit 8GB (oder mehr) zur Hand?
Wichtig: wenn was drauf ist, vorher auf das neue MacBookPro kopieren. Der Stick wird beim Erstellen des Installations-Sticks gelöscht.

PS: welches 2008er MBP hast Du den nun? early- (silberne Tasten) oder late-2008 (Unibody/schwarze Tasten).
Davon hängt ab, ob die Airport-Karte bei HighSierra oder Mojave noch geht.
 
Oben