Alternative zu XDarwin

ckampen

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
4
Hi, ich hätte ein paar Fragen zur Nutzung von OpenSource Software unter MAC OS X 10.4 (Intel):

1. Gibt es eine Alternative zu XDarvin?
2. Gibt es eine Möglichkeit die OpenSource Software direkt im OS X zu starten (vor allen dingen den xemacs), ohne in eine neue X-Server Umgebung zu wechseln.

Ich habe mich auch schon versucht im Internet schlau zu machen und da einiges über die X11.app gefunden, die angeblich im Application-Folder zu finden sein soll. Bei kann ich diese allerdings nicht finden.

Danke schonmal.:confused:
 

der_Kay

Mitglied
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.747
1.) X11 von Apple. (Hattest Du ja schon gefunden)
2.) Der X11-Server von Apple verwendet standardmässig den (rootless-) Quartz-Windowmanager, der eben kein Root-Window einblendet sondern alle X11-Programme zusammen mit den nativen OS X Programmen darstellt. Ich hatte nie Probleme damit.

X11 ist auf der Installations-DVD von Tiger dabei und wird nicht standardmässig mitinstalliert. Du musst das Paket X11User.pkg installieren; auf der Tiger DVD unter "System/Installation/Packages". Es emfpiehlt sich auch, via Software-Update die neueste Version herunterzuladen.
 

KAMiKAZOW

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.060
ckampen schrieb:
Gibt es eine Möglichkeit die OpenSource Software direkt im OS X zu starten (vor allen dingen den xemacs), ohne in eine neue X-Server Umgebung zu wechseln.
„Open Source“ ist eine Lizensierungsmethode für Programme und keine Kategorie von Programmen, die sich nur in X11 starten lässt. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source
Und wenn Du ein wenig gegoogelt hättest, wärste sicher auf http://emacs-app.sourceforge.net/ und http://aquamacs.org/ gestoßen. Emacs.app ist etwas neuer, aber keines von beiden ist offenbar veraltet. Nimm also das, was Dir davon angenehmer ist.