alternative zu stuffltexpander?

naaby

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2004
Beiträge
490
hab ein .bzip (.bz2) und das krieg ich mit SE nicht entpackt
frage gibt es ein enpackungtool für os x ??????????
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
bunzip2 im Terminal. Sollte installiert sein.
 

sgmelin

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2004
Beiträge
3.729
Wenn Du das BSD Set mit Installiert hast, hast Du das Kommandozeilentool bunzip2. Dieses entpackt Dir die Datei.

Guten Rutsch!
 

naaby

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2004
Beiträge
490
hab mit der komandozeile noch keine erfahrrung gemacht
ein bissl genauer bitte !!!!!!!!

guten rutsch !!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

sgmelin

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2004
Beiträge
3.729
Du hast unter Programme->Dienstprogramme das Programm "Terminal". Dieses starten. Du befindest Dich nun in Deinem Heimatverzeichnis. Wechle mittels "cd" in das Verzeichnis, in dem sich das Archiv befindet. Nun gibst Du ein: bunzip2 "dateiname". Dadurch wird das Programm entpackt. Fertig.
 

naaby

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2004
Beiträge
490
danke für die schnelle hilfe
werde ich probieren

guten rutsch

johannes
 

naaby

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2004
Beiträge
490
das mit wechsle mit "cd" in das verzeichnis hab ich noch nicht gedschägd!!!!!!
klingt komisch, ist aber so!
 

jofamac

Aktives Mitglied
Registriert
01.07.2004
Beiträge
2.111
Hallo Johannes,
ZipIt gibts doch auch noch.

Guten Rutsch, Johannes (ja so heiße ich auch).
 

sgmelin

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2004
Beiträge
3.729
Puhhh, nicht ganz einfach, so über die Distanz die Unix Shell zu erklären.
OK. Ganz langsam. Nehmen wir an, Du hast das Archiv auf dem Desktop liegen und das Archiv heisst "archiv.tar.bz2" (ohne "). Dann musst Du folgendes wissen und tun:

1.: Hierbei handelt es sich um eine Anzahl von Dateien, die mittels des Programmes tar in eine grosse Datei verpackt wurden (eine Art Umschlag). Dabei ist die Dateigrösse so gross wie die Summe der ursprünglichen Dateien, da tar nicht kompromiert.

2.: Die Komprimierung übernimmt das Programm bzip2.

3.: Um die einzelnen Dateien zurück zu bekommen müssen wir in der umgekehrten Reihenfolge vorgehen, d.h. zuerst dekomrimieren und dann auspacken.

4.: Zunächst starten wir das Terminal und wechseln auf den Desktop. Kursiv geschriebenes sind die einzugebenden Befehle:
cd Desktop
Dann entpacken wir das Archiv:
bunzip2 archiv.tar.bzip2
Nun packen wir die einzelnen Dateien aus:
tar xvf archiv.tar

Nun erscheinen auf dem Bildschirm die Namen der einzelnen Dateien im Terminal. Das liegt am Parameter "v" im tar Befehl. Das steht für "verbose", also geschwätzig.
Das "x" heisst "extract" und das "f" steht für "file".

Guten Rutsch und viel Glück!
 

Snow

Mitglied
Registriert
24.03.2003
Beiträge
262
naaby schrieb:
das mit wechsle mit "cd" in das verzeichnis hab ich noch nicht gedschägd!!!!!!
klingt komisch, ist aber so!


Gib einfach im Terminal cd und ein Leerzeichen ein. Dann ziehst du den Ordner, der die gepackte Datei enthält ins Terminal. Daraufhin wird automatisch der komplette Pfad zu diesem Ordner ins Terminal geschrieben. Wenn du nun Return drückst, hast du erfolgreich in den entsprechenden Ordner gewechselt.
 

naaby

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2004
Beiträge
490
danke erst mal
kann ich auch bestimmen wohin der mac das entpacken soll????????
bisjetzt kapiert!!!!!!!
klingt komisch, ist aber so
 

naaby

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2004
Beiträge
490
ich hab ein beschädigte .bz2 archiv und es schon auf die festplette kopiert
SE und bunzip2 bringen fehlermeldungen
mit bzip2recover hab ich dann 2000 !!!!!!!!! dateien auf dem desktop.( immerhin stützt der computer nicht ab !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)
nun die frage: wie kann ich dieses beschädigte archiv ( aa.tar.bz2 ( auf desktop)) öffnen so das die programmen die I/O errors ignorieren ??????
ist das überhaupt möglich????
 
Oben