Alternative Wavelab

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von raulaner, 27.06.2004.

  1. raulaner

    raulaner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2004
    Hallo zusammen,

    Ich bin wegen baldigem Wechsel :) freu cumber pepp cumber

    auf einen Mac auf der Suche nach einem ersatz für Wavelab,
    benutze es eigentlich nur zum loops schnippeln und aufnehmen.

    Was benutzt Ihr auf dem Mac???
     
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    wavelab ist leider konkurrenzlos. es gibt zwar auf dem mac die software "spark" in verschiedenen versionen aus dem hause tc|electronics, allerdings wird das nicht mehr weiter entwickelt. anpassungen an 64 bit sind nicht mehr zu erwarten. läuft allerdings stabil unter os 10.3.
     
  3. NQUISITOR

    NQUISITOR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.08.2003
    Amadeus 2 guggsu Versiontracker :)
     
  4. Das ist nicht dein ernst oder? ;)

    Bevor man verzweifelt zu Amadeus greift, sollte man es mal mit Spark XL versuchen, wenn das Geld nicht reicht und man auch Verkettung von Plugins verzichten kann, dann Spark LE.
    An der SAE in Köln wird auch Bias Peak empfohlen, ebenfalls ein recht ansehnlichs Programm, auch wenn ich Sparker bin.

    Und was Wavelab angeht ist es bestimmt Geschmackssache… aber auf dem PC finde ich Sonic Foundry Soundforge 6.0 immer noch genial… und damals unter 4 mit dem CD Architekten sogar unschlagbarer ;)
     
  5. NQUISITOR

    NQUISITOR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.08.2003
    http://www.artz-net.de/soundeditor/

    :)

    Kommt immer darauf an was man machen will. Ich komme von WavLab 4 und es gibt kaum einen besseren Editor (mit Ausnahme von Soundforge). Nur für mich entscheidend ist auch der Preis und Usability. Und ich finde da steht Amadeus 2 ziemlich gut (und allein ;) )da. Ich schneide viel MP3s oder AIFFs - den Ogg/MP3 Export finde ich vorbildlich ebenso die Bedienung mit leicht merkbaren Shortcuts.
     
  6. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.287
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
  7. Audacity find ich auch gruselig :D

    Aber ich bin jetzt lieber ruhig…

    Spark ME war übrigens kostenlos da Freeware und Spark LE gab es in der MacUp 04.04 neben Toast 5 auch noch gratis dazu. Keine Ahnung, warum die so eine geniale Software da verramschen.

    Zum Glück empfiehlt hier niemand Soundstudio oder Kakophonie :D

    Es gibt unter Macmusic.org ansonsten auch noch ne Menge in der Editor Kategorie.

    Liebe Grüße

    Yves
     
  8. raulaner

    raulaner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2004
    Vielen Dank für eure Antworten schonmal wavey

    Da hab ich ja schon einiges zum ansehen

    Grüsse Rouven
     
  9. also .. ich finde auch das wavelab dringent mal nen port nach apfel bräuchte .. ich fands auch damals immer besser als soundforge.

    also erwähnt sei noch:
    DSP-Quattro, das ist auch ganz nett.
     
  10. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    den zahn muss ich dir leider ziehen. philippe goutier aus frankreich ist allein verantwortlicher programmierer von wavelab; leider ist er ein ausgesprochener dosen-fetischist und hat wavelab sehr nah am betriebssystem programmiert. daher ist es auch so schnell und stabil.eine einfache portierung ist nur schwerlich möglich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen