Alte MacBook Air Festplatte Daten übertragen

meridian62

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.08.2005
Beiträge
453
Hallo Zusammen,

ich habe aus dem Macbook Air meiner Freundin die Festplatte ausgebaut. Der Rechner war total hinüber. Nun möchte ich die alten Fotos von der Festplatte sichern.
Es ist eine 80GB Neon 655-1396A. Wie könnte ich diese extern an meinem Macbook anschließen?
Kann mir da jemand helfen?
LG
 

Anhänge

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.100
Eventuell an eine mac- werkstatt wenden, ob die nen adapter oder sowas haben.
 

meridian62

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.08.2005
Beiträge
453
Vielen Dank für deine Antwort, ein Adapter muss es ja sicher geben. Würde den nur gern dann bei Amazon bestellen und es selber versuchen.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.342
Hmm da steht PATA drauf. Hat die eine 44Pin ATA Anschluss oder ist das ein ZIF-PATA? Für beides gibt es Adapter. 44Pin ATA habe ich hier, ZIF glaube ich auch.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.100
warum muss es sowas geben?

die andere Richtung ja, (günstige ssd im MacBook einsetzen aber es macht doch kaum sinn die überteuerte und proprietäre apple SSD irgendwo anders einzusetzen.

ich nehm alles zurück, zif war ja sogar fast sowas wie ein Standard.
da könnte es Adapter geben.
wegen dem Einbaurahmen habe ich sie nicht erkannt, aber ich glaube ich habe die gleiche platte hier noch aus meinem iPod rumliegen.

edit:
der rahmen und das Kabel muss noch ab, die platte wird direkt mit dem Flachbandkabel aus z.b. folgendem Gehäuse angeschlossen:
https://www.amazon.de/HILABEE-Festp...laufwerk-Unterstützung-Schwarz/dp/B07TV2W2RS/
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.342
ZIF war ein standart für kleine Geräte. Wurde dann von Mini-SATA abgelöst.

Aber bevor du machen kaufst, wurde FileFault benutzt um die Platte zu verschlüsseln?
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.342
Wenn FileFault aktiviert war, brauchst du das defekte MacBook.
 

meridian62

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.08.2005
Beiträge
453
Hi Roman, danke... Aber ich denke meine Freundin kennt noch nicht einmal Firevault :)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.100
aber auch beim alten FileVault sollte es doch reichen, das Passwort einzugeben, oder irre ich mich da?

Bei so ner platte hat das book doch noch keinen T2.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.342
glaub, so auch bei den ersteniPod

Gruß yew
Nicht nur bei den ersten. Ich glaube bei allen iPods mit Festplatte, jedenfalls bis zur 7. Generation. (interessant: wenn man einen hat mit defekter Harddisk, kann man diese durch eine oder mehrere SD-Karten tauschen)


iPod mit 1 TB speicher:
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.342
aber auch beim alten FileVault sollte es doch reichen, das Passwort einzugeben, oder irre ich mich da?

Bei so ner platte hat das book doch noch keinen T2.
Ich bin mir da nicht sicher. Bei Windows XP war es so, das man einen Schlüssel braucht, da reichte ein Password nicht. Das heißt, man musste bei erstellen sich neben dem Password auch den Schlüssel irgendwo abspeichern. Problem bei XP war, dass dies keine Meldung beim erstellen gegeben habt, das man den Schlüssel erstellen muss, deswegen hatte viele kein Schlüssel und hatten dann das nachsehen wenn der Rechner das Zeitliche segnet. Letzten noch beim Laptop von einem Kollegen gehabt. Daten waren nicht mehr zu retten. Seit Windows 7 kommt dann beim erstellen die Meldung zum speichern des Schlüssels. Ohne TPM-Chip soll der dann auf einem externen USB-Stick gespeichert werden.
 
Oben