ALC900 über Netzwerk ansprechen?

  1. Borys@Sobieski.

    Borys@Sobieski. Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Epson AccuLaser 900. Schließe ich den über USB an mein PowerBook unter Tiger 10.4.2/3 an hab ich kein Problem mit dem Druck.

    Nun habe ich aber bei mir ein Netzwerk am laufen und den Drucker per Printserver daran angeschlossen.

    Das hat unter Win/Linux ohne Probleme funktioniert. Bin selbst Switcher und hab das PB seit 3 Wochen.

    Wenn ich jetzt also in den Systemeinstellungen den Drucker als IP drucker hinzufügen möchte, meldet mir MacOS auch das die IP Adresse korrekt ist. Ich denke also das er den Printserver erkennt. Als Ducker stellt er mir aber nur PostScript zur Verfügung. Und wenn ich einen anderen Drucker auswählen möchte, so finde ich den ACL900 nicht unter den Epson Druckertreibern.

    wie ist das Möglcih? Per USB erkennt er den Drucker doch?

    so wie ch das verstanden habe nutzt MacOSX Cups als Drucksystem. Das kenne ich von Linux her. Wenn da also der Treiber vorhanden ist, kann ich den auch auswählen.

    Wie sit das unter MacOS? Und noch wichttiger. Wie krieg ich meinen Drucker über das Netz zum laufen.

    Danke Borys
     
    Borys@Sobieski., 07.11.2005
  2. Flo87

    Flo87MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach einigen gebastel und viel hin und her hatten wir das hier auch jahrelang am laufen. Bei uns lags damals an der entscheidenden .ppd für den Drucker. Da gibts nämlich keine offiziellen von Epson. Wir haben uns damals mit der .ppd von dem ALC 1900 zufrieden gegeben. Für normale Anwendungen reichts, leider wird der erste Buchstabe in einem Kasten/Tabellenzelle etc in Word, sofern farbig, immer schwarz dargestellt bzw gedruckt. Der ALC900 ist leider nicht richtig Mac-Netzwerktauglich. Ich kann in dieser Hinsicht nur HP-Drucker mit integriertem Printserver empfehlen. Works like a charm, einfach nur über Rendevouz erkannt und sofort in bester Qualität losgedruckt.
    Aber zurück zum Thema: Ich kann morgen mal gucken, ob ich irgendwo das .ppd für den ALC1900 noch rumliegen hab. Das kannst du einfach im Dropdown, wo PostScript drinsteht unter "Andere..." einbinden.

    Gruß, Flo
     
    Flo87, 07.11.2005
  3. iobst

    iobstMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn du CUPS nutzen willst, muß dein Printserver das auch unterstützen (IPP).
    Mit Printservern hab' ich diesbezüglich noch keine Erfahrungen.
    Bei mir ist der Drucker an eine Linux-Büchse angeschlossen. Die OS X'se drucken dann per CUPS drauf.
    Der Drucker sollte beim Einrichten unter OS X unter "Gemeinsam benutzte" mit sinem Namen erscheinen, zum Standard machen und fertig.

    Gruß io..
     
    iobst, 09.11.2005
  4. Borys@Sobieski.

    Borys@Sobieski. Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hi, das Problem liegt doch gerade an Cups. Also der Printserver versteht IPP, sowie AppleTalk. Mein Problem ist nur, dass ich beim Auswählen des Druckermodells den ALC900 nicht finde. Dieser aber erkannt wird wenn ich ihn per USB anstöpsel. Den Treiber muss es also irgendwo in OSX geben.

    Klar könnt ich noch ne Linux Kiste aufsetzen um dann den Drucker darüber ansprechen. Aber WARUM? Das macht doch jetzt ausser dem Spaßfaktor gar keinen Sinn.
     
    Borys@Sobieski., 09.11.2005
  5. iobst

    iobstMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    kann IPP, mmm...

    kannst du mit einem Browser auf den Printserver zugreifen?

    Na wenn da dann nur ein anderer dranhängt ist das wohl wahr. Für mich ist das Ding der "Hausserver" (Http-Proxy, Mailgate, Virenwächter, iTunes-Streaming-Server, Doku-server...)

    io...
     
    iobst, 09.11.2005
  6. Borys@Sobieski.

    Borys@Sobieski. Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ja das geht. Kann die IP auch angeben beim Drucker Dialog. Da wählt er mir aber automatisch den Postscript-Treiber aus. Und wenn ich da den Epsonj Treiber auswählen möchte finde ich den ACL900 eben nicht. :(
     
    Borys@Sobieski., 09.11.2005
  7. MrFX

    MrFXMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Moin!

    Das liegt an den nicht netzwerkfähigen Druckertreibern bzw. daran, daß die so programmiert wurden, daß die nur dann in der Liste erscheinen, wenn der Drucker lokal angeschlossen ist.

    Beschwere dich bei EPSON.

    MfG
    MrFX
     
    MrFX, 10.11.2005
  8. Borys@Sobieski.

    Borys@Sobieski. Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Toll, und das bei einem Drucker der auch mit Netzanschluß verkauft wird :motz

    Werd mich jetzt also mal mit epson auseinandersetzen.

    Ich berichte hier weiter.

    Gruß Borys
     
    Borys@Sobieski., 10.11.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ALC900 über Netzwerk
  1. stekarch
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    347
    rembremerdinger
    14.05.2017
  2. schnoesel
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    125
    Olivetti
    06.05.2017
  3. heldausberlin
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    196
    heldausberlin
    02.03.2017
  4. Porschinger
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    354
  5. user5
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    424
    freucom
    31.03.2016