Airport Extreme und DynDNS

Dieses Thema im Forum "Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von guckuck, 26.03.2008.

  1. guckuck

    guckuck Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    23.06.2007
    Hallo,

    nach dem sich hier herausgestellt hat, dass der Airport Express weder eine angeschlossene Festplatte für Time Machine noch DynDNS unterstützt, überlege ich nur, ob vielleicht doch eine Airport Extreme in Frage kommt. Nen Freund hat mir aber gerade geschrieben, dass er ziemliche Probleme mit DynDNS hat/hatte und das Gerät nun wieder verkaufen wird. Nun habe ich ein wenig gegoogelt und hier und hier gelesen, dass man wohl einen extra Client braucht, der DynDNS die aktuelle IP mitteilt. Stimmt das? Wäre irgendwie etwas blöde. Alle WLAN-Router, die ich bisher hatte, haben das automatisch gemacht.

    Vielen Dank,
    Kay
     
  2. empreality

    empreality Mitglied

    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    356
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    die airport ex besitzt keinen eigenen dyndns-client, ergo muss ein pc diese aufgabe erledigen.
     
  3. guckuck

    guckuck Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    23.06.2007
    Danke für die schnelle Antwort. Das ist echt be... Können die nie was richtig machen? Time Machine funktioniert (offiziell) nicht mit anderen Routern, AE kann kein DynDNS. Oh man. :-( Ich nehme mal an, das Time Capsule dann auch kein DynDNS beherrscht. Naja, die wollen bloß ihr blödes .Mac (Back to my Mac) loswerden, was ja wohl auch nicht so problemlos funktionieren soll.
     
  4. NOcTua

    NOcTua Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    17.12.2006
    Tut mir leid, wenn ich unangebrachter weise diesen Beitrag wieder aufrolle. Aber ich wollte auch meine an die airport extreme angeschlossene Festplatte via FTP oder sonnst wie zugänglich machen. Ist das mittlerweile möglich? falls "ja" gibt es dazu schon einen netten Beitrag wo dies diskutiert (beschrieben) wird?
     
  5. Das ist nur ungelenk möglich. Airport Basen unterstützen kein FTP, haben keinen Server eingebaut. Du müsstest also auf einem Mac einen FTPd laufen lassen und die gemountete Platte freigeben. Totaler Unsinn :teeth:
     
  6. Promoter

    Promoter Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    01.01.2008
    Stehe kurz davor eine AE zu kaufen. Nun bin ich auf diesen Beitrag gestossen.
    Ist DynDNS wirklich nicht mit einer AE verwendbar?
    Im Moment besitze ich einen Netgear-Router der mir mit DynDNS ein Ansprechen meiner Diskstation von Aussen ermöglicht.

    Wie kann ich das in Zukunft mit einer AE machen, wenn DynDNS nicht funktioniert.


    Update: Hab gerade gesehen, dass ich an der Diskstation sowie am Router die DynDNS eingetragen habe. Wenn ich nun ein AE kaufe und dort DynDNS nicht eintragen kann, reicht es dann, wenn die Diskstation den Eintrag hat?

    LG
    Promoter
     
  7. Ja.


    ...............
     
  8. Promoter

    Promoter Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    01.01.2008
    Danke für die Antwort. Dann steht dem Kauf ja nichts mehr im Wege.
    Muss ich dann einfach Port forwarding auf der AE machen?

    Werd mir das Ding mal Kaufen und bei Problemen melde ich mich einfach noch mal, wenn ich darf :).

    Danke, Gruss
    Promoter
     
  9. Wie ist es denn jetzt? Wie kommst du jetzt an deine Daten von außen? FTP denk ich mal, also forwardest du in der AE auch Port 21 und fertig :)
     
  10. Promoter

    Promoter Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    01.01.2008
    Jops du hast recht. Hab ich bis jetzt so gehabt.
    Danke schön für die Hilfe.

    Grüsse
    Promoter
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.