AirPort Extreme Gen. 5 gegen Gen. 6 tauschen - TimeMachine Hdd einfach umstecken?

Rocco69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.10.2004
Beiträge
917
Habe eine externe HDD an einer älteren AirPort Extreme Gen. 5 (die Flache) und erfolgreich mein TimeMachine Backup darauf laufen. Jetzt habe ich mir die letzte Generation wegen dem neueren Wifi Standard günstig gekauft. Die würde ich jetzt auch als Accesspoint via LAN an meine FRITZ!Box anschließen und das ältere Modell wieder verkaufen.
Nun meine Frage, kann ich dir externe HDD einfach umstecken und mein Mac findet sie dann wieder?
PS: Noch eine Frage an die Netzwerkexperten. Habe eine FRITZ!Box 7490 und momentan ein AirPort Express als Accesspoint via LAN im Wohnzimmer. Die möchte ich für den FRITZ!Box Repeater 3000 tauschen. Sollte ich dann die Wifi Funktion an AirPort Extreme ausschalten, oder stört es das Mesh nicht, abgesehen davon das mein iPhone sich in dessen Nähe in ein „neues“ Netzwerk einwählt.

dank euch
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
526
Kommt jetzt etwas auf die Größe der Wohnung, und der sich daraus ergebenden Abstände an.
Wenn Du mit der Fritzbox und dem 3000er Repeater die komplette Wohnung abgedeckt bekommst, solltest Du Dich dann darauf beschränken. So gesehen wäre aber die Anschaffung der "neuen" AirPort Extrem" weitestgehend unnötig gewesen, da der Repeater 3000 für das WLAN zuständig wäre.
Was nun das "Umhängen" der externen Festplatte angeht, so wird das problemlos funktionieren, wenn Du nur die AirPorts austauscht, die Verbindungen aber unverändert lässt.

Wobei ich nun irgendwie etwas verwirrt bin, von wievielen Airports reden wir eigentlich?
 

Rocco69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.10.2004
Beiträge
917
Die neue Wohnung hat 160qm Maisonette.
Zur Verfügung momentan steht: Fritz!Box 7490, 1x Airport Express (letzte Generation), 1x Airport Extreme (Gen. 5); 1x Airport Extreme (Gen. 6)
Ein Extreme will ich unbedigt zwecks TimeMachine behalten.

Variante A: Ich mache mir ein Pseudo-Mesh mit AirPort Geräten (Günstige Variante)
Variante B: Fritz!Box mit passenden Mesh-Repeatern erweitern (Denke zwei sollten reichen), das Wifi am AirportExpress 6 Gen. ausstellen und TimeMachine HDD daran anschliessen und via LAN mit der Fritz!Box verbinden (nur für das TM Backup) ohne jegliche Router-, Accesspoint-, ...Funktion.
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
526
Also die Fritzbox ist der Router.
Ein AirPort Extreme wird für TimeMachine Backup genutzt und kann direkt per LAN an die Fritzbox angeschlossen werden (bleiben).
Für das WLAN bietet sich ein Mesh-WLAN an. Bei einer 160qm Maisonett-Wohnung sollten da in der Tat zwei Repeater ausreichen.
 

Rocco69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.10.2004
Beiträge
917
Genau, die Fritzbox ist der Router. Also Variante B. Dann kan ich ja den einen Airport EXtreme und den Express verkaufen...
 

culpati

Mitglied
Registriert
06.01.2011
Beiträge
439
Ich kann dir nur sagen, dass der 3000er Repeater von AVM im Mesh hervorragend läuft und die WLAN Abdeckung deutlich über der einer Fritz!Box liegt.(y)

Habe bei meinem Bruder im Haus zwei angebunden per Lan an einer Fritz!Box 7590. Im Garten werkelt ein 2400er Repeater per WLAN eingebunden aber nur bei Bedarf.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.528
Ich würde die Airport Geräte allgemein nicht mehr für Wlan verwenden.
Höchstens als Airplay Client bei der Airport Express.

Die Extreme+HDD kommt sinnigerweise über LAN an den Router und das WLAN schaltet man aus.

Repeater sind okay, wenn du den ersten auch per LAN anschließt...
Ich würde eher einen Ubiquiti AP AC Pro acesspoint oder sowas kaufen und dahin bringen wo die Airport Express jetzt ist. Das sollte die Abdeckung durchaus Verbessern.
Sinnvollerweise auf WIFI 6 achten. (Bald kommt Wifi 6E - wenn du noch einige zeit warten kannst sicherlich nicht verkehrt.)

Edit:
https://unifi-network.ui.com/wi-fi
Ubiquiti unifi U6 Lite / LR (Long Range) ist wohl gerade der Hit.
Die LED-Ringe können auch komplett ausgeschaltet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rocco69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.10.2004
Beiträge
917
Also mein Pkan schaut jetzt so aus:
FRITZ!Box 7590 daran AirPort Extreme (mit ausgeschaltetem Wifi) mit HDD für TimeMachine. Zusätzlich habe ich ein Fritzrepeater 3000 bestellt um in via LAN(-Brücke) ins Netzwerk einzubinden.

Mal schauen ob die Reichweite passt. Andernfalls wird noch ein weiterer Fritzrepeater angeschafft...
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
526
Also so en wenig zweifel ich noch an der Sinnhaftigkeit.

Denn ein Mesh-Repeater soll doch eigentlich das WLAN unterbrechungsfrei erweitern.
Es ist mit zwar durchaus bewusst, dass bei einer WLAN-Anbindung des Repeaters an den Router der Durchsatz halbiert wird. Nur wenn man sich die Werte ansieht, dann sollte der Flaschenhals aber immer noch der DSL-Zugang, nicht der interne Netzverkehr sein.
Mir würde nur ein Anwendungsfall in den Sinn bekommen, wo die Geschwindigkeit im WLAN wirklich eine signifikante Rolle spielt. Nämlich wenn ich am Repeater einen Rechner angeschlossen habe, der permanent größeren Mengen an Daten mit einem NAS austauscht, der am Router angeschlossen ist. Streaming vom NAS oder Backups sind es übrigens nicht, die ich da im Auge habe. Und auch bei Netflix und Co, oder dem IPTV ist der Repeater sicherlich nicht der Flaschenhals.

Warum also keine WLAN Verbindung zwischen Fritzbox und Repeater 3000?
 

culpati

Mitglied
Registriert
06.01.2011
Beiträge
439
Weil Kabel wenn vorhanden immer besser und das Mesh so ohne Halbierung der Bandbreite daher kommt.
 
Oben