Airport Express in Altbau an WLAN Station?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von to2002, 23.03.2008.

  1. to2002

    to2002 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    08.12.2004
    Hallo,
    ich habe einen D-Link WLAN Router im Keller stehen.
    Leider habe ich aufgrund dicker Wände schon im 1. Stock fast kein WLAN Zugriff mehr.
    Im 2. Stock Null Chance.

    Ich würde aber sehr sehr gern endlich im Haus WLAN nutzen.

    Eins vorweg ich kann den DLINK Router nicht versetzen der muss im Keller stehen bleiben.


    Jetzt meine Frage:
    - Kaufe ich mir jetzt eine Airport Express und stecke die im 1. Stock in eine Steckdose muss diese dann auf jedenfall mit dem WLAN Router im Keller Verbindung haben um den 1. Stock richtig mit WLAN zu versorgen?
    - Oder wie kann ich mir das Vorstellen?
    - Gäbe es sonst eine Möglichkeit mit das WLAN im 1. und 2. Stock zu ermöglichen?
     
  2. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    866
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    >ich habe einen D-Link WLAN Router im Keller stehen.

    Funk-Technisch relativ schlecht.

    >Eins vorweg ich kann den DLINK Router nicht versetzen der muss im Keller

    Es wäre aber die beste Lösung, sofern man zwei Telefondrähte findet die zumindest im 1. OG enden..

    >Kaufe ich mir jetzt eine Airport Express und stecke die im 1. Stock in eine

    Das wäre sicher machbar, wenn du dort schon vorher mal versucht hast mit dem Router im Keller eine Verbindung aufzubauen. Die APX muss auf jeden Fall eine gute Funkverbindung zum Router herstellen können.

    Eine APX ist kein Reichweiten-Profi..
    Zudem hast du noch ein Problem, unterstützt dein Router kein WDS, wird das eine ziemlich holprige WLAN-Verlängerung.

    >Gäbe es sonst eine Möglichkeit mit das WLAN im 1. und 2. Stock zu

    Alternativ gibt es Steckdosenadapter von DLINK, Devolo usw.
    Du würdest einen im Keller beim Router einstecken, diesen mit Ethernet verbinden. Der Adapter bringt das Netzwerk über die Stromkabel nach oben.
    Dort steckt du einen WLAN-Adapter und verteilst drahtlos.

    Aber Vorsicht, das sind alles keine wirklich schnelle Lösungen.
     
  3. to2002

    to2002 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    08.12.2004
    Hi erstmal vielen DANK!

    Dlink also nicht der Bringer bei WLAN.

    Könnte ich meinte könnte es sein, dass wenn ich mir eine neue Airport Basisstation kaufe dann einen besseren WLAN Empfang im Haus habe?
    Beim DLINK handelt es sich um den 624+.
     
  4. jan

    jan Mitglied

    Beiträge:
    1.815
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    03.06.2003
    Mit D-Link hat das nichts zu tun. Nicht der D-Link ist "funktechnisch relativ schlecht", sondern die Platzierung im Keller. Schlau ist immer eine mittige Positionierung im Gebäude.
     
  5. to2002

    to2002 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    08.12.2004
    Keine Chance leider.
    Unsere Leerrohre sind komplett zu da geht kein Netzwerkkabel mehr rein.
     
  6. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    866
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    >Dlink also nicht der Bringer bei WLAN.

    Das weiß ich nicht, der Standort im Keller ist denkbar schlecht für
    die Ausbreitung der Funkwellen.

    >Könnte ich meinte könnte es sein, dass wenn ich mir eine neue Airport

    Kaum, solange der Standort Keller ist.

    Netzwerkkabel brauchst du auch keines, es reicht doch wenn du den Telefonanschluss, an dem der Router angeschlossen ist, nach oben schaffst.

    Wenn das auch nicht geht -> Alternative war schon beschrieben
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.