Ärger mit mini-DVI-Adapter

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von migueliiito, 21.11.2006.

  1. migueliiito

    migueliiito Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend

    Hab soeben feststellem müssen, dass der mini-DVI auf DVI Adapter für das MacBook die Analogsignale nicht herausgeführt hat. Dachte nämlich, ich kaufe mir Mini-DVI auf DVI-Adapter und nutze dann einen zweiten, vorhandenen DVI-auf-VGA, damit ich beides habe (DVI für Monitor, VGA für Beamer an der Uni). Die Rechnung ohne Apple gemacht.

    D.h. wenn ihr DVI und VGA wollt, müsst ihr auch zwei verschiedene Adapter kaufen, die je stolze 20 Euro kosten!
     
  2. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    10.548
    Zustimmungen:
    562
    Auch wenn ich das kaum glauben kann, danke für die Info:)
     
  3. EoN

    EoN MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    7
    DVI ist nicht gleich DVI, da gibts unterschiedliche Versionen. DVI-I führt beide Signale (Digital und Analog), DVI-D nur das Digitale und DVI-A nur das analoge.

    Schau mal hier. Da sind die verschiedenen Stecker auch abgebildet.

    Wird wohl dann nen Adapter auf DVI-D sein.
     
  4. G-SAS

    G-SAS MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe beide Adapter, weil ich mir schon dachte, dass Apple da wieder Geld mit erwirtschaftet. Ist ne Sauerei, aber wenn man denkt, dass man 57€ ausgeben muss um seinen Ipod an der Steckdose aufladen zu können ohne das USB-Kabel aus dem PC zu ziehen.
     
  5. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Moin!

    Das liegt ganz einfach daran, daß es ein Mini-DVI-Anschluß ist und da nicht alle Signale gleichzeitig anliegen.

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen