Adobe stellt die Creative Suite ein

Diskutiere das Thema Adobe stellt die Creative Suite ein im Forum Grafik

Schlagworte:
  1. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    152
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    Was sich Adobe für den EDU-Bereich ausgedacht hat, ist auf jeden Fall eine deutliche Verschlechterung. Man bekommt den vergünstigten Abopreis von ca. 20€ pro Monat für die CreativeCloud-Apps (ohne speziellen Cloudspeicher) nur einmalig ein Jahr lang. Danach verliert man seine Berechtigung und zahlt den vollen Preis.
    Früher kaufte man sich eine Creative Suite für 350€ und konnte sie jahrelang nutzen (nicht kommerziell).
     
  2. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    15.846
    Zustimmungen:
    2.858
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Doch, die CS5 zum Beispiel war kommerziell nutzbar, 380 € hab ich für die Design Premium bezahlt und war auch upgradeberechtigt.
     
  3. macinsell

    macinsell Mitglied

    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    65
    Mitglied seit:
    18.07.2005
    … und das Paket CS Standart Acrobat, Illustrator, Photoshop, Indesign hat in den Versionen 3,4,5,5.5 und 6 für EDU unter 240€ gekostet. Ich meine, ab Version 5 waren sie auch kommerziell nutzbar. Das haben sich bei uns viele Schüler gekauft, die nicht mit Notebooks ausgestattet wurden. Die konnten zuhause an ihren privaten Computern arbeiten und waren viel besser in die Programme eingearbeitet. Ein WIN/WIN Situation für die Schüler/Dozenten und Adobe.
    Ein Abo hat von nachfolgenden Schülern bisher noch keiner gemacht. Vor Prüfungen haben die sich allemal höchstens ein Trial runtergeladen.
     
  4. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    15.846
    Zustimmungen:
    2.858
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    An den Schulen lernst ja eh nix und die Prüfungen sind ja auch locker zu schaffen. Mit den Porgrammen hatten wir kaum gearbeitet.
     
  5. macinsell

    macinsell Mitglied

    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    65
    Mitglied seit:
    18.07.2005
    Dann scheinst Du ja eine weniger gute Schule erwischt zu haben. Bei uns sind die ständig im Einsatz. Die Prüfungen werden bei uns von den Dozenten erstellt und vom Regierungspräsidium abgesegnet. In einigen Zügen erhalten die Schüler parallel zur Berufsausbildung die Befähigung zum Studium.
     
  6. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    15.846
    Zustimmungen:
    2.858
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Scheinbar hatte sie nen guten Ruf, kamen ja auch welche aus Bayern nur wegen der Schule.
     
  7. macinsell

    macinsell Mitglied

    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    65
    Mitglied seit:
    18.07.2005
    So mein Privatrechner ist jetzt ADOBE-free. Aus allen Backups jetzt mal den Adobe-Dreck gelöscht und schon sind 120gig mehr frei auf meinem TimeMachine.
     
  8. Grettir

    Grettir Mitglied

    Beiträge:
    3.461
    Zustimmungen:
    670
    Mitglied seit:
    02.04.2011
    Das ist eine sehr interessante Neuigkeit. Ich nehme übrigens an, dass Du, wenn Du noch mehr aus den Backups löschst, oder sie allesamt entfernst, noch mehr Platz auf deinem TimeMachine haben wirst. Du kannst es ja mal probieren und dann hier mitteilen, ob das stimmt. Wie brennen vor Neugier.
     
  9. macinsell

    macinsell Mitglied

    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    65
    Mitglied seit:
    18.07.2005
    Nein, ist alles bereinigt, ich habe das komplette System sowie alle Librarys durchforstet. Nichts mehr drauf!!!!!
     
  10. Kirzz

    Kirzz Mitglied

    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    14.11.2009
    Ich habe im Sommer das Quark Wechsler Angebot angenommen und mir QuarkXPress 2017 zugelegt. Zus. habe ich in Xdata von EM Software investiert, da wir häufig Kataloge und Bücher setzen. Altdaten importiere ich per ID2Q, was mit kleinen Differenzen auch recht gut funktioniert.
    Mittlerweile sind einige Projekte unterschiedlicher Größenordnung umgesetzt, und ich kann für mich sagen, ich habe einen 100prozentigen InDesign Ersatz gefunden, mit einem Preis als Wechsler von 399,- EUR. Die Xtensions wurden natürlich zus. erworben. Für mich steht kein Wechsel in die Cloud an, da ich mit der Xtension ID2Q CS-CC2018 Dateien öffnen, bzw. importieren kann. Somit sehe ich beim Datenaustausch kein allzu großes Risiko Abseits zu stehen. – Wechsel ist machbar :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...