Benutzerdefinierte Suche

AAC auf CD dann in MP3 oder direkt in MP3 konvertieren

  1. Dopey

    Dopey Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    66
    Hallo,

    wenn ich AAC in MP3 konvertieren möchte, welches ist Vorgehensweise mit dem geringsten Verlust? AAC auf CD brennen und dann als MP3 rippen oder in iTunes direkt in MP3 konvertieren? Oder ist beides gleich gut/schlecht, macht also keinen Unterschied?

    Eventuell hat dazu ja jemand ein paar Infos.

    Danke

    Gruß

    Joern
     
    Dopey, 12.09.2004
  2. xenayoo

    xenayooMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    6
    Soweit ich weiß beinhaltet AAC auch einen Kopierschutz, denn die Musikverlage wären sicher nicht bereit, Ihre Ware in frei kopierbaren MP3s abzugeben. So kann ein AAC aus dem store 3 mal kopiert werden und Ende. AAC muß in diesem Falle das Urheberrecht durchsetzen - wie auch das WMA-Format. Somit dürfte ein offizielles konvertieren von kommerziell erworbenen Titeln (itms) nicht möglich sein. Nach dem Willen der Musikindustrie besteht die einzige Möglichkeit über eine anolage Zwischenstufe: Wiedergeben und gleichzeitig neu Aufnehmen....
    Möglicherweise findet sich für eigene nicht kommerzielle AACs irgendwo ein ein Codec für ein Audioprogramm wie zB Spark.
     
    xenayoo, 12.09.2004
  3. Dopey

    Dopey Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    66
    Auch wenn das nicht die Antwort auf meine Frage war, trotzdem Danke. *verwirrtsein*

    J.
     
    Dopey, 13.09.2004
  4. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOWMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Normalerweise ist jeder zusätzliche Schritt, den man beim Konvertieren macht, nicht gut.
    Bei AAC --> MP3 wird die Quali zwangsweise schlechter auch wenn der Verlust nicht auf Anhieb zu hören sein muss.
    Wenn man noch das Brennen auf eine CD dazwischen packt, dann kann es (je nach Laufwerk) durch das Rippen auch wieder zu einem, zugegeben idR kleinen, Qualitätsverlust kommen.
     
    KAMiKAZOW, 13.09.2004
  5. Thorongil

    ThorongilMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2004
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Theoretisch gibt es keinen Verlust durch das dazwischen Brennen. Außer, die Samplefrequenz des AAC war NICHT 44kHz wie auf CD, sondern z.B. 48kHz, dann wird interpoliert, das ergibt ein wenig Verlust...
     
    Thorongil, 13.09.2004
  6. Dopey

    Dopey Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    66
    Okay. Danke an Euch.

    Joern
     
    Dopey, 13.09.2004
  7. martinmacco

    martinmaccoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    14
    Wenn ich ein 128er AAc in mp3 umwandle, dann werde ich das Ergenis immer hören. Eine schon nicht so tolle Datei wird dann definitiv zu einer schlechten Datei. Ich würde generell abraten, zweimal zu komprimieren!

    martin
     
    martinmacco, 13.09.2004
  8. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOWMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Theoretisch mag das stimmen, praktisch sind CD-Laufwerke auch nicht perfekt. Ich hatte mal ein Lied als unkomprimierte Wave-Datei gerippt (also eigentlich ohne Qualitätsverlust) und hatte an einer Stelle Rauschen. Die CD war OK. Im CD-Player gab es dieses Rauschen nicht und auch nicht, wenn man das Lied analog im Computer abgespielt hat.
     
    KAMiKAZOW, 13.09.2004
  9. jodtee

    jodteeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    37
    Kann, muss aber nicht. Das was ich von meinen CDs in iTunes importiere ist natürlich nciht geschützt.

    Doch ist es. Ich weiß zwar nicht, ob mich die Konvertierung als eine Kopie gezählt wurde, aber es geht auf jeden Fall.

    Kann ich irgendwo einsehen, wie oft ich die gekauften Lieder noch kopieren kann?
     
    jodtee, 18.09.2004
  10. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    Du kannst, aber ich habe es eben vergeblich gesucht … :rolleyes:

    Es gibt hier im Forum einen langen Thread zum Start des ITMS, da waren auch Links und Infos. Ansonsten aus der Erinnerung was gekaufte Songs im iTunes Music Store angeht:

    1. Du darfst die Songs auf bis zu fünf Computer nutzen.
    2. Du darfst die gekaufte Songs bis zu 5x (7x?) auf der gleichen Playlist brennen.
    3. Sofern der Mix (Playlist) immer unterschiedlich darfst du die Songs unendlich kopieren.
    4. Beim Umwandeln in Audio und dem erneuten Import als mp3 geht der Kopierschutz verloren und du kannst mit den Song machen was du willst (unter Berücksichtigung des deutschen Urheberrechtes).


    Edit: Wenn eine Wiedergabeliste Musiktitel enthält, die Sie im Music Store erworben haben, können Sie dieselbe Wiedergabeliste nur 10 mal brennen.
    Diese Info habe ich eben hier gefunden.
     
    abgemeldeter Benutzer, 18.09.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - AAC auf dann
  1. schluk5
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    318
    Electropapa
    13.04.2008
  2. Khamelion
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    364
    Khamelion
    29.02.2008
  3. xtc.sanchez
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    506
    little_pixel
    07.10.2007
  4. IMACLI
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    573
  5. habö_2
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    555
    habö_2
    02.08.2006
Benutzerdefinierte Suche