6 stunden auf eine dvd?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von massa7, 22.10.2006.

  1. massa7

    massa7 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.04.2003
    hallo
    gibt es eine möglichkeit (analog zum "longplay modus" eines festplattenrekorders), ca. 6 stunden avi´s auf eine dvd zu brennen (die man dann später auf einem dvd player ansehen kann)?
    qualität wäre zweitrangig, bzw. die avi´s haben an die 3 gb, trotzdem meldet toast, dass er dafür ca 12gb braucht, wenn ich das als dvd brennen will.
    was mache ich falsch, bzw. kann man in toast oder einem anderen programm die bildqualität so reduzieren (eigentlich ist sie ja schon gering, darum haben die avi´s auch nur 3gb-keine ahnung warum toast das raufrechnen will), dass sich das ausgeht?
    ein ratloser video laie:-(
     
  2. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Warum? Weil Du wohl versuchst eine Video-DVD zu brennen. Und eine Video-DVD benutzt als Code mpeg2 und nicht "avi"(was auch immer da bei Dir für ein Codec hiner steckt).
    Und mpeg2 komprimiert bei gleicher Qualität schlechter als divx/xvid.

    Ich glaube, mit Toast hast Du keine Chance 6 Stunden auf eine Video-DVD zu bekommen. Anschauen würde ich mir das sowieso nicht mehr.

    Du kannst natürlich das avi einfach so als Daten-DVD brennen. Mit einem entsprechenden DVD-Player kannste Dir das dann auch auf dem TV anschauen.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen