6 Mbit DSL aber ...

  1. Kautabak

    Kautabak Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich habe seit kurzem eine 6Mbit DSL Leitung und meine Downloadgeschwindigkeit beträgt maximal 200kb/sec.
    Ist das korrekt so oder kann ein alter WLan Wouter das Ganze ausbremsen? Ich besitze ein MacBookPro - daran dürfte es also nicht liegen. Würde mich freuen wenn mir da jemand Klarheit vermitteln könnte :) Besten Dank und habt eine schöne Woche.
    Gruss!
     
  2. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    8.760
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.451
    200 kilobit ode kilobyte pro Sekunde?

    Hast du mal nen Speedtest gemacht?
     
  3. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    bei welchem Provider?
    auch sicher, daß T-Com für Deine Leitung DSL6000 freigegeben hat oder evt. limitiert?

    Nur weil technisch DSL6000 möglich ist, heißt es noch lange nicht, daß die T-Com (der gehört ja die "letzte Meile")
    auch die Leitung für diese Geschwindigkeit freigegeben hat.
     
  4. JessenLenz Kiel

    JessenLenz Kiel unregistriert

    Mitglied seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    es kann auch durchaus sein das dein provider dir eine dsl-geschwindigkeit verkauft hat die deine leitung gar nicht erbringen kann, da der dämpfungswert zu hoch ist.
     
  5. Kautabak

    Kautabak Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe eine Downloadgeschwindigkeit von 189 kb/sec. mit speedtest.de
    das ist dann wohl nicht soooo fix, oder?
     
  6. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    nee, das liegt so auf Niveau DSL1500/DSL2000
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Die Angaben der Provider zum Datendurchsatz der jeweiligen Angebote ist Irrefuehrung in Reinkultur. Nicht mal bei einer leased line (also einer Standleitung) bekommt man den Datendurchsatz garantiert den man scheinbar bezahlt und schon gar nicht bei einer Flatrate. Der Datendurchsatz einer Flat haengt unter anderem davon ab, wieviele Menschen gleichzeitig auf dem Unterverteiler des Providers Bandbreite verbraten. Angaben wie DSL 6000 oder DSL 16000 sind maximale Spitzenwerte unter optimalsten Bedingungen die im realen Leben kaum vorkommen.

    Ein weiterer Faktor ist natuerlich, welchen Datendurchsatz der Server bietet von dem die Daten angefordert werden.
     
  8. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Ein dritter Faktor ist dann noch die Entfernung bis zum Verteiler.

    Je größer die Entfernung, desto geringer die effektive Bandbreite.
     
  9. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    8.760
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.451
    Aber 1500 bei ner 6000er Leitung ist schon ne abartig harte Nummer.

    Ich hab Alice Deluxe mit 16000 weil mit ADSL(1) nur 3000 mit ner 6000er Schalte drin sind. Da komm ich auf etwa 7000-8000. Das kann ich verschmerzen. Ist immer noch schnell.

    Da würd ich doch mal beim Provider motzen. Normalerweise sollten die dir wenn nur 2000 geht auch ne 2000er verkaufen. Gibt schließlich Dämpfungsgrenzen.
     
  10. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe knapp 17000 bei O2 DSL.
     
Die Seite wird geladen...