512 MB RAM beim Mini genug?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von chell, 23.01.2005.

  1. chell

    chell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.01.2005
    Hallo,

    reichen 512 MB RAM beim Mac Mini für folgende Aufgaben:

    -Webdesign/Bildbearbeitung(max. 3 Megapixel)
    -ein wenig mit Garage Band rumspielen
    -Office
    -DVDs gucken

    Ich weiß, 1 GB sind optimal, aber auch sehr teuer. Ich kann ja erstmal 512 nehmen und dann bei Bedarf aufrüsten, oder wie seht ihr das?

    mfg

    chell
     
  2. Blaubierhund

    Blaubierhund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    genug ram kann man gar nicht haben - 512mb sind absolutes minimum für mac os x
     
  3. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    09.02.2003
    1GB Ram sind beim Mini genug!
     
  4. chell

    chell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.01.2005
    Das heißt eher 1 GB? Kann man ein Superdrive nachher noch vom Apple Händler einbauen lassen?
     
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.446
    Zustimmungen:
    1.939
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Das stimmt nicht ganz, auch mit 512 MB lässt sich gut arbeiten.
    Klar ist mehr besser, aber auch nötig?

    Wer viele Dinge gleichzeitig macht, dicke Bilddaten verarbeitet, Video schneidet und Garageband quält, der sollte sich 1 Gig gönnen.

    Alle anderen kommen mit 512 MB aus.
     
  6. chell

    chell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.01.2005
    Also:

    in Photoshop sind die Dateien, die ich bearbeiten will nicht groß.
    Garage Band möchte ich nur mal ein bisschen reinschnuppern, nicht's großes machen.


    Sind 512 MB RAM nun genug oder eher nicht?
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.446
    Zustimmungen:
    1.939
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Mehr geht auch nicht, gelle :D
     
  8. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    512 MB sind genug. Man kann sogar mit 256 MB noch ordentlich Arbeiten, solange man nicht immer viele Programme gleichzeitig benutzt. Mit 128 ist es wirklich kein Spass. Da ist man nur mit Warten beschäftigt.
     
  9. chell

    chell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.01.2005
    Ich habe von einem Shop ein Angebot gekriegt:

    Mac Mini 40 GB HD, 1 GB RAM, Bluetooth + wireless Tastatur und Maus = 825 €

    Ist das in Ordnung?
     
  10. CRen

    CRen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    138
    Mitglied seit:
    31.12.2003
    Je mehr RAM, desto besser.

    In meinem iBook sind 640 MB, die reichen für den täglichen Gebrauch. Mehr als 512 MB wirken sich vor allem auf den Programmstart aus und die Möglichkeit, zwischen den Programmen schnell hin- und her zu switchen.

    OS X ist ein Speicherfresser, aber mein MenuMeters zeigt mir gerade an, dass noch rund 300 MB RAM frei sind. Wohlgemerkt obwohl der Rechner seit Monaten nicht neu gestartet wurde und obendrei Safari, Mail, Word, Transmit und iTunes laufen.

    iMovie und Photoshop sind kein Problem, manchmal rechnet er sich zwar in Grund und Boden, das liegt aber weniger am fehlenden RAM als am mickrigen G4/800 mit scheiß Winz-Cache :)

    Denke, mit 512 MB bist Du erstmal bedient, wenn's nicht reicht, musst Du eben upgraden, aber ich denke nicht. Nimm's notfalls als Zwischenlösung, bis die 1Gig-Module günstiger sind.

    Gruß,
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen