500er-Platte zu klein für 256er Backup ...

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
hallo allerseits

ich möchte in mein MacBook Pro von 2013 eine grössere Platte einbauen und wollte vorher ein time machine Backup machen.

Die jetzige Platte hat 256GB und die Platte, auf die ich sichere 500GB. Trotzdem sagt TM, dass es nicht genug Platz für das Backup hat. Könnt ihr mir sagen, woran das liegt?

Danke euch!
vg louis
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
hallo Roman, ja, hab sie vorher formatiert und da sie neu war, also noch kein tm-Laufwerk hat sie MacOS dann nochmal formatiert. vg louis
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.681
hallo allerseits

ich möchte in mein MacBook Pro von 2013 eine grössere Platte einbauen und wollte vorher ein time machine Backup machen.

Die jetzige Platte hat 256GB und die Platte, auf die ich sichere 500GB. Trotzdem sagt TM, dass es nicht genug Platz für das Backup hat. Könnt ihr mir sagen, woran das liegt?
Es -könnte- daran liegen das die lokalen Snapshots vom System auch mit wollen.. dann reicht der Platz u.U eben oft nicht.

Nennt sich auf deutsch "Lokale Sicherung".
Das ist auch nur der Suchbegriff weil ich nicht möchte das du etwas hastig löschst ohne dich vorher genauer eingelesen zu haben.
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
Danke für eure Antworten. Wie könnte ich denn das Backup so klein wie nötig halten? vg louis
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.614
Wenn du vor hast eine neue Platte bzw. SSD einzubauen, würde ich die alte Festplatte einfach per CCC auf die neue klonen und einbauen.
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
Danke Roman, das möchte ich nicht, will auf Catalina gehen, big sur macht er nicht mehr mit, vg louis
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.813
Je weniger Sicherungen du machst, desto kleiner wird das Backup, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck eines Backups.
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
also jetzt bei der 1TB-Platte sagt er wieder das gleiche am Ende "waiting to complete first backup". das scheint ein fehler zu sein, oder?

wie ist es denn, wenn ich einfach manuell den Benutzer, also die Benutzerordner sichere? Verpasse ich da wichtige Daten?

danke euch, vg louis
 

jubo14

Mitglied
Mitglied seit
02.01.2013
Beiträge
504
Danke Roman, das möchte ich nicht, will auf Catalina gehen, big sur macht er nicht mehr mit, vg louis
Ok, aber was hat das mit dem Klonen zu tun?
Wenn Du das vorhandene System klonst, dann hast Du damit doch alle Deine Daten gesichert.
Und ob Du den Klone dann wieder auf die neue Platte spielst, oder aber dort eine Neuinstallation, mit welchem System auch immer, durchführst, anschließend kannst Du aus dem Klone die Daten zurückholen, die Du weiterhin brauchst.
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
achso, das wusste ich nicht. Also mit CCC klonen, dann den Catalina einrichten und dann über den Migrationsassistenten? vg louis
 

jubo14

Mitglied
Mitglied seit
02.01.2013
Beiträge
504
Also das haut nun nicht hin!
Der Migrations-Assistent will die Daten aus einem TimeMachine-Backup holen.

Aber mal eine andere Frage, welches System läuft eigentlich bei Dir gerade?
Wenn das schon Catalina, oder ein Vorgänger ist, dann kannst Du auch einfach nur einmal auf die externe HDD klonen, interne Platte umbauen, von externer booten und wieder auf die interne (rück-)klonen.
Noch einfacher wäre natürlich, Du könntest die zukünftige interne als externe anschließen. Dann bräuchtest Du sogar nur einmalig zu klonen.
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
danke dir, jetzt klone ich gerade auf eine externe Platte. Also sorry, aber wie hole ich denn dann die Daten auf die neue Platte aus dem Klon? die neue Platte kommt erst noch. danke...
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.143
Big Sur kann ein TM-Backup auf APFS-Laufwerke Scheiben. Da nehmen die Snapshots meines wissens keinen nennenswerten zusätzlichen platz ein, da sie nativ unterstützt werden.
Aber das system hast du ja nicht am start.


Du bootest vom Klon. (alt-taste beim einschalten gedrückt halten)
Dann klonst du genau so wie jetzt auf die neue Platte.
Diese kannst du vorher einbauen oder auch über usb in einem Gehäue anschließen.


Welche platte baust du denn ein?
Hoffentlich eine SSD...
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
523
also dann kann ich vom ccc-Klon nur einfach Daten nicht holen? oder? danke (ja eine ssd)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.143
Sinnvollerweise klonst du das System einfach stumpf zurück und Arbeitest weiter...

Der Migrationsassistent sollte aber auch Daten aus dem Klon ziehen können.
Dazu musst du aber zuerst ein System installieren und pass auf das du erstmal nur einen Testbenutzer einrichtest.
Wenn du den Nutzer gleich benennst wie den, auf deinem Klon kann er von dort nicht importiert werden.
Mir wär das zuviel Arbeit.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.473
Der Migrationsassistent migriert aus einem TM Backup, einem anderen Mac oder PC oder einem externen Datenträger. So steht es zumindest da wenn man diesen startet. Ob das auch mit einem CCC Klon funktioniert kann ich nicht genau sagen aber sollte dann ja gehen.
 
Oben