3-jahre altes weißes Mac Book Problem (Festplatte oder doch Software?)

usermitprolbem

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
8
Hallo,

ich habe ein ca. 3 1/2 Jahre altes weißes MacBook. Es lief immer sehr stabil, doch seid ungefähr einem Monat habe ich Probleme.
Es begann damit das das MacBook immer langsamer wurde. Immer öfter war das Regenbogenrad zu sehen, bishin sich das Mac Book immer wieder aufhing. Am Ende war es soweit das ich es nur noch mit dem Einschaltknopf ausschalten konnte, wenn ich es wieder eingeschaltet habe lief es nach ca. zwei Mausklicken wieder fest. Gleichzeitig hörte man im inneren des MB ein knistern, auf der rechten Seite.
Ich muss dazu sagen, ich hatte sehr viele Daten auf dem Rechner und auch besonders viele auf dem Schreibtisch platziert, sodass mehrere Icons übereinander lagen. Ich habe versucht die Daten irgendwie zu sichern, jedoch lief es entweder fest oder es wurde gesagt das die Daten beschädigt sind.
Die Daten die zu retten waren, die nun auf meiner Externen liegen, sind größten Teils beschädigt und lassen sich auch nicht mehr öfnen.
Ich habe das System neu aufgespielt und die Festplatte formatiert. Einen Hardwaretest habe ich auch gemacht, und es sagt es gäbe keine Probleme bei der Hardware.
Nun lief es ca. 4 Wochen stabil, bis ich einen USB-Stick angeschlossen habe und einen Film von USB-stick auf Mac-book ziehen wollte, lief der Computer wieder fest. Das Mac Book fing auch wieder an zu knistern.
Ich habe es noch ein paar Mal probiert, jedoch ohne Erfolg. Dann habe ich den Film von USB-Stick über mein MacBook direkt auf die externe Festplatte kopiert, dies funktiert erstaunlicherweise. Zu dieser Zeit hatte ich auch wieder sehr viele DAten auf dem Schreibtisch (30GB) platziert. diese habe ich nun wieder vom Mac Book entfernt und habe nun wieder keine Probleme.
Ich schätze es ist die FEstplatte oder kann das auch ein Software-Problem sein?? Wer kann mir helfen? Im abgesichten Modus macht es das selbe.
 

nevermind13

Mitglied
Mitglied seit
23.05.2010
Beiträge
558
Um die Hardware, also die HDD als Problem auszuschließen, könntest du doch sicher eine neue einbauen? Dann das System neu aufspielen und dann würdest du ja merken, ob der Fehler immer noch ist.

Kann das "Knistern" sein, dass deine HDD einfach fragmentiert ist???
 

usermitprolbem

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
8
woran sehe ich ob die HDD fragmentiert ist?
würde gerne bevor ich eine neue festplatte kaufe wissen ob sie es auch tatsächlich ist.
 

usermitprolbem

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
8
ok habe das programm runtergeladen und es sagt : FAILING

wie sicher kann ich nun davon ausgehen, das sie echt kaputt ist??
 

usermitprolbem

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
8
ok....
dann habe ich nun weitere fragen.
worauf muss ich nun achten beim kauf einer neuen festplatte für mein macbook. Was gibts für unterschiede? Selber einbauen oder doch lieber einbauen lassen, wie schwierig ist so was?
 

usermitprolbem

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
8
vielen dank auf jeden fall, schon mal für die schnelle hilfe!!!!
 

poiu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.03.2008
Beiträge
1.995
Die Festplatte muss eine S-ATA 2,5'' Festplatte (oder SSD) mit 9,5mm Bauhöhe sein. Je nach Macbook ist der Einbau anders. Welches Macbook-Modell du hast, siehst du im Systemprofiler bei Modell-Identifizierung und Prozessortyp.

Hier gibt es Anleitungen zum Einbau: http://www.ifixit.com/Device/MacBook
 

usermitprolbem

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
8
ich habe:
Modell-Identifizierung: MacBook4,1
Prozessortyp: Intel Core 2 Duo

was ist der Unterschiede zwischen S-ATA und SSD??