2 iPhones auf einem MBP

Diskutiere das Thema 2 iPhones auf einem MBP im Forum iPhone

  1. lumber

    lumber Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    05.10.2007
    Hallo,

    ich habe folgende Herausforderung.
    Mein iPhone wird über mein MBP verwaltet (inkl. meiner AppleID, iCloud und iTunes Mediathek). Nun kommt ein weiteres iPhones (mein Sohn) dazu, das unabhänging auch über mein MBP verwaltet werden soll.
    Dazu habe ich auf dem MBP einen neuen Benutzer angelegt und in iTunes meine Mediathek verknüpft (liegt auf einem NAS).
    Mein Sohn soll aus dieser Mediathek die Musik sychronisieren können aber eigene Kontakte und Kaleder pflegen können. Wie bekomme ich das denn am besten hin?
    Braucht er eine eigene AppleID (die gilt doch auch für iTunes, oder?). Klappt das dann - mit meiner Mediathek? Er braucht ja auch eine eigene iCloud um Kaldener und Kontakte synchronisieren zu können - geht ja nicht mehr lokal ...
    Oder richte ich ihm nur seine eigene iCloud ein und er braucht kein iTunes Konto und kann somit auf meine Mediathek zugriefen?
    Ich stehe etwas am Schlauch, da ich nicht genau weiss wie die verschiedenen Apple Logins zusammen hängen ...

    Wichtig ist, dass er auf die gemeinsame iTunes Mediathek zugreifen kann aber seine eigenen Kontakte und Kalender hat.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    2.427
    Zustimmungen:
    507
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    das ist alles viel zu umständlich, richte deinem Sohn einen eigenen Benutzer Acount auf dem Rechner ein und trenne alles sauber, das macht viel weniger Probleme.

    Franz
     
  3. lumber

    lumber Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    05.10.2007
    Benutzeraccount hat er ja seinen eigenen. Aber soll halt meine iTunes Mediathek haben. Muss er dazu nicht auch mein iTunes Login haben? Ist das nicht an die AppleID geknüpft? Reicht es wenn ich ihm einfach ein iCloud Login erstelle? Wie gesagt, ich verstehe den Zusammenhang der verschiedenen (wenn es überhaupt verschiedene sind) Logins (iTunes, iCloud, AppleID) nicht ...
     
  4. permafrost

    permafrost MacUser Mitglied

    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    16.07.2015
  5. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    9.755
    Zustimmungen:
    1.805
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Nein muss er nicht, das muss NIEMAND. Dazu gibt es die Familienfreigabe. Damit teilst du von dir gekaufte Inhalte mit Familienangehörigen.
    Das ist alles ein und dasselbe. Deine AppleID wird verwendet um dich in iTunes anzumelden ... um dich in iCloud anzumelden und auch für alle anderen "Apple"-bezogenen Anmeldungen. Genau deshalb sollte niemand ausser dir die Zugangsdaten kennen, sonst kann er auf deine Kosten einkaufen und deine Daten verändern oder löschen.
     
  6. Gunn

    Gunn Mitglied

    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    264
    Mitglied seit:
    29.08.2005
    Hier ist die Familienfreigabe beschrieben. Eine eigene Apple ID sollte dein Sohn haben. Mehr braucht er nicht. In icloud kannst du ihm Speicher zuordnen. Er kann deine iTunes Käufe Downloaden wenn du es freischaltest. Für Musik kann ich Apple Music Familien Account empfehlen. Aber sicher auch jeder andere Streaming Dienst.

    Wie alt ist denn dein Sohn?

    Viele Grüße Gunn
     
  7. lumber

    lumber Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    05.10.2007
    der ist 13
     
  8. Gunn

    Gunn Mitglied

    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    264
    Mitglied seit:
    29.08.2005
    Dann ist das mit der Familienfreigabe doch super. Probier es aus. Das klappt wunderbar. Wichtig eigene ID.
     
  9. marcel90

    marcel90 Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.03.2016
    Das mit der Familienfreigabe ist mit Sicherheit die beste Lösung. Allerdings um die andere Frage zu beantworten, man kann iTunes und iCloud voneinander trennen. Ich habe das z.B. auch so gemacht. Damals gab es glaube ich noch nicht die Möglichkeit einer Familienfreigabe.
    Bisher habe ich auch die iCloud Daten nicht auf den iTunes Benutzer umgezogen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...