2 interne Festplatten auf 1 externe spiegeln

Alexander#dje73

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2004
Beiträge
529
Punkte Reaktionen
29
Hallo MacUser,
ich habe folgende Frage: Wie kann ich 2 interne Festplatten auf 1 externe spiegeln?
Time Machine macht das ja automatisch, aber software wie ccc kann es (laut Entwickler) nicht…

Ich habe in meinem iMac eine SSD (System + Programme) und eine HD (Daten) und würde gerne einen bootfähigen clone beider Festplatte auf 1 externen HD erstellen, auf der beide Volumen zusammengeführt sind.
Weiß jemand, wie man das machen kann?

Mein iMac läuft noch auf HighSierra, aber das MacBook bereits auf Catalina (hier wäre die zweite HD allerdings extern), weshalb eine Lösung für beide Systeme hilfreich wäre.

Danke für Antworten und Tipps
Alexander
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Idee:
1.CCC-Job 1:1 Clone der SSD auf die externe HDD
2.CCC-Job Clone der int. HDD auf die ext. HDD in das Verzeichnis /Volumes/<Name der internen HDD>
 

Alexander#dje73

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2004
Beiträge
529
Punkte Reaktionen
29
Ja, damit habe ich dann alle Daten gesichert… aber die Verlinkungen funktionieren nicht. So ist mein User Ordner zB komplett auf der HD und müsste in den entsprechenden Systemordner der ssd…
Der Clone soll ja bootfähig sein
 

kermitd

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.02.2006
Beiträge
6.225
Punkte Reaktionen
2.034
Ich würde die externe Platte mit APFS formatieren. Dann fügst Du dem dadurch entstandenen APFS-Container (mit existierendem ersten Volume) ein weiteres Volume hinzu. Die beiden internen Platten clonst Du jeweils auf eines der beiden Volumes.

Je nachdem auf welche Weise der User-Ordner verlinkt ist, könnte bei gleicher Benennung der externen Volumes das dann automatisch funktionieren.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
13.458
Punkte Reaktionen
5.503
Ja, damit habe ich dann alle Daten gesichert… aber die Verlinkungen funktionieren nicht. So ist mein User Ordner zB komplett auf der HD und müsste in den entsprechenden Systemordner der ssd…
Der Clone soll ja bootfähig sein
Das war aber doch deine Anforderung: bootfähig und beide Partitionen auf einer gemeinsamen externen Partition.
Und roederts Anleitung mixt da nichts.

Wenn dasnicht passt, müsstest du genauer beschreiben, was du ursprünglich eingerichtet hast und was du nun erreichen willst.
Was meinst du mit Verlinkungen? Hast du den Benutzerordner ausgelagert und darauf verlinkt? Wenn ja, kann man deiner deiner Problembeschreibung nicht entnehmen.

Zwei Volumes so zusammenzuführen (deine Worte), daß sie beim Restore aus dem Backup dann auf einmal wieder auf zwei Volumes aufgeteilt werden, das geht nicht. Auch TimeMachine macht das nicht, das legt im Backup getrennte Ordner an für alle gesicherten Volumes.
Mit CCC müsstest du einfach zwei Backups parallel einrichten. Das ist möglich auf eine einzelne Platte, auch ohne Partitionieren (man muß dann halt bei einer Wiederherstellung zwei "Sets" laufen lassen, aber wo ist da das Problem?).
 

Alexander#dje73

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2004
Beiträge
529
Punkte Reaktionen
29
Entschuldigung, wenn meine Frage unklar ist… vielleicht sehe ich auch ein Problem, wo keines ist…

Aber: ich möchte aus meinen auf 2 interne Festplatten (HD+SSD) verteilten Daten ein bootfähiges Backup auf einer externen HD erstellen.
Dafür sollte mein ausgelagerter Benutzer Ordner (HD) möglichst in den dafür vorgesehenen Benutzer Ordner des Systems, damit er beim booten von der externen HD erkannt wird.
Bildschirmfoto 2020-06-11 um 12.04.44.jpg
Bildschirmfoto 2020-06-11 um 12.06.03.jpg

Es geht nicht darum, das Backup dann wieder auf 2 interne HD zurück zu bringen…

Vielleicht ist der Vorschlag von kermitd und roedert aber auch schon eine mögliche Lösung… ich muss das nur noch ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Auf dem Orginalsystem ist die interne HDD im Verzeichnis /Volumes/<HDD-Name> gemounted. Mit meinem Vorschlag liegen die Daten auf der externen Kopie dann direkt in dem gleichnamigen Verzeichnis /Volumes/<HDD-Name> .... das sollte also funktionieren.
 

Alexander#dje73

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2004
Beiträge
529
Punkte Reaktionen
29
Auf dem Orginalsystem ist die interne HDD im Verzeichnis /Volumes/<HDD-Name> gemounted. Mit meinem Vorschlag liegen die Daten auf der externen Kopie dann direkt in dem gleichnamigen Verzeichnis /Volumes/<HDD-Name> .... das sollte also funktionieren.
… ich bin grade dabei beide internen Volumen einzeln auf eine APFS formatierte HD mit 2 Volumen zu kopieren. Mal sehen, ob das dann am Ende funktioniert.
Schon mal danke für die Tipps! (y)
 
Oben Unten