2 Fragen zum iBook

cbecker-nrw

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
Halloa!
Folgendes "Problem":
Ich soll nen neuen Rechner bekommen den mein Vater bezahlt und ich ihn abarbeite. Die Disskusion stockt im Moment dadrin das mein Vatter meint es würde reichen mein aktuelles iBook (G4 1000) aufzurüsten, ich will aber nen iMac G5 17". Jetzt meine Fragen:

1) kann ich meinem Vater erzählen das es nicht gut für nen notebook ist wirklich mehr oder weniger dauerhaft als desktop-ersatz zu laufen? oder ist das mittlerweile egal?

2) würde der zusätzliche Ram den ich im iBook habe in ein weißes G3er iBook passen?

danke & schönes Wochenende,
c
 

Rakor

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
2.799
zu 1) Notebooks haben eine stärkere belastung/alterung der Teile. Das liegt schon am kleineren Gehäuse was zu einer höheren Temeraturlast führt. Die Notebookplatten sind im Allgemeinen auch anfälliger als Desktopplatten (im Geschäft sind bei uns mittlerweile fast alle Notebook-Platten schon einmal getauscht). Dennoch sehe ich kein echtes Problem. Festplatten kann man tauschen... Ich denke nicht, dass es ein echtes Problem darstellt.

2) AFAIK nein. Sind mein ich andere Module. Aber du kannst ja mal im Netz suchen.
 

blalalama

Mitglied
Mitglied seit
29.05.2003
Beiträge
863
1) kommt drauf an was du machst: wenn du ständig viel rechenleistung brauchst, wäre ein desktop schon besser. ansonsten reicht auch ein ibook. das sollte aber nicht ständig unter vollast laufen müssen.

2) nope, denn der ram aus dem g4 ibook ist ddr-ram, im g3 ibook ist sd-ram drin. ist leider nicht kompatibel.

falls mir noch was einfällt, um deinen vater zu überzeugen, sag ich bescheid ;)
 

Blaubierhund

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
1.011
also ein G3 ibook ist leistungsmäßig einem G5 iMac weit unterlegen, da nutzt auch das aufrüsten nicht viel. als desktop-ersatz ist das notebook dann geeignet wenn du nen externen monitor, ne größere festplatte und ne externe tastatur-maus-kombi hast.
wenn sich dein vater nicht auf den imac einlassen will, würde ich an deiner stelle versuchen

-mehr ram (ich glaub beim ibook G3 gehen max. 512mb zusätzlich rein - dsp-memory.de ist da sehr günstig)
- ne größere festplatte (am besten eine 100gb seagate mit 5400rpm/s - da haste dann noch nen ordentlichen geschwindigkeitsschub)
- einen externen tft-monitor mit vga-ausgang - sonst kannste den nicht an das ibook anschließen gibts mit 17" für etwa 250euro)
- externe tastatur und maus kosten glaub ich so an die 100 euro wenn du die originalteile von apple nimmst.

ein iMac G5 ist dann auch nicht mehr viel günstiger aber deutlich leistungsfähiger...
 

cbecker-nrw

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
Blaubierhund schrieb:
also ein G3 ibook ist leistungsmäßig einem G5 iMac weit unterlegen, (...)
danke für die antwort, ich glaube aber du hast das falsch verstanden. ich habe ein iBook G4 und die überlegung wäre bevor ich mir nen externes tft etc kaufe nen iMac G5 und nen iBook G3 zu nehmen, dafür das iBook G4 weg...

andere frage:
könnte ich die Platte im iBook ohne weiteres tauschen? sprich ohne garantieverlust?

gruß,
c
 

Rakor

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
2.799
Das Tauschen der Platte ist etwas umständlich. Du musst das Gehäuse fast komplett zerlegen. Im Internet gibt es Anleitungen... Sieh dir mal an ob du das wagen willst. Ob es die Garantie kostet weiss ich aber nicht.

Ein iBook G3 würde ich nicht unbedingt wollen... Du kannst darauf zwar sicher arbeiten aber es wird wohl kaum ein Spass mit aktueller Software.... Brauchst du denn ein Notebook?
 

MIC71

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
692
Rakor schrieb:
Ein iBook G3 würde ich nicht unbedingt wollen... Du kannst darauf zwar sicher arbeiten aber es wird wohl kaum ein Spass mit aktueller Software.... Brauchst du denn ein Notebook?
so'n quatsch!
 

MAC2214JV

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
899
Hallo!
RAM: Also der vom G4 passt nicht in ein G3 iBook. Die G4 haben 200pin, das G3 noch die alten, 168 glaube ich. Habe naemlich schon versucht da rumzutauschen und hat leider nicht geklappt.

Gruss
Werner

Edit: Sind sogar wahrscheinlich nur 144pin, sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

Rakor

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
2.799
G3 mit dem aktuellen iLife05 ? Ich denke dabei an iMovie und GarageBand .... Das macht Spass?
 

Blaubierhund

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
1.011
man kann die festplatte tauschen wenn man das ganze gehäuse zerlegt. ich denke mal wenn man allles wieder zusammengebaut bekommt ohne spuren zu hinterlassen und dann alles noch funktioniert wird wohl niemand an der garantie etwas auzusetzen haben - wenn du beim ein- bzw. umbau was kaputtmachst greift da die garantie natürlich nicht mehr. ich denke aber so ein umbau bieten sicherlich auch apple-service-partner an.

warum kein powerbook anstatt iMac und iBook G3 - son 12" gerät ist doch nun auch nicht so schlecht??
 

metron

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2004
Beiträge
179
Ich bin mir sicher, dass die Garantie verfällt, wenn du dein iBook komplett zerlegst. Apple kann doch nicht dafür haftbar gemacht werden, wenn du eine Schraube drin liegen lässt, die dann drin durch die Gegend wandert.
 

cbecker-nrw

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
Blaubierhund schrieb:
(...)

warum kein powerbook anstatt iMac und iBook G3 - son 12" gerät ist doch nun auch nicht so schlecht??
hm, naja, da ist der bildschirm wieder so klein und so, ausserdem ist die rechenleistung nicht sooooo viel schneller das sich das lohnen würde nen pb gegen mein iBook zu tauschen...

wegen der platte: ich glaube bevor ich mir da irgendwas kaput mache und ich die garantie verliere hänge ich mir ne externe dran, die ist auch mehr oder weniger schnell portabel und kostet nicht die welt...

Rakor schrieb:
Brauchst du denn ein Notebook?
naja, wirklich brauchen tue ich es nicht, aber es ist doch arg praktisch so von wegen schule (wir arbeiten in der schule auch auf macs) und ich bin halt viel unterwegs und dabei hat sich mein 12" büchlein echt bewährt!
 

Blaubierhund

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
1.011
na dann würde ich das ibook aufrüsten. und ne 100gb platte mit 5200rpm/s bringt schon nen ordentlichen geschwindigkeitszuwachs, den ram auf 1,25gb aurüsten bringt auch nochmal was und dann ebenen einen externen tft dran...
 

defect

Mitglied
Mitglied seit
12.11.2004
Beiträge
836
Ich versteh noch nicht so recht, was denn das Problem mit Deinem G4-iBook ist... sorry, wenn ich das so sage, aber Du bist Schüler, was bitte reicht Dir denn am iBook nicht? Wenn Du irgendwie Grafik-Super-Aufwand-Sonstwas-Sachen machen willst, wäre ein PowerMac das richtige und nicht der iMac, und mit nem G3-iBook hättest Du da auch wenig Spaß. Mein Tipp, wenn Du Deinen Vater unbedingt bemühen willst... RAM! Mehr ist immer besser und erleichert vieles.
mit gruß. Gordon
 

cbecker-nrw

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
Blaubierhund schrieb:
na dann würde ich das ibook aufrüsten. und ne 100gb platte mit 5200rpm/s bringt schon nen ordentlichen geschwindigkeitszuwachs, den ram auf 1,25gb aurüsten bringt auch nochmal was und dann ebenen einen externen tft dran...
naja, wenn dann wirds
1. 160GB Firewire+USB 2.0 extern ohne lüfter
2. 256MB intern + 1gb nachrüsten (die 256 die drin sind werden verkauft)
3. 17" LG Flatron (hat nen freund und der ist ganz gut
4. Airport
5. kleinkram (USB-Hub, ständer (ibreeze / iCurve)

alles zusammen würde fast 800Euro teuer werden, deswegen war ich halt am überlegen wegem dem iMac... der wäre dann nicht mehr soooo viel teuerer...
 

cbecker-nrw

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
godn schrieb:
Ich versteh noch nicht so recht, was denn das Problem mit Deinem G4-iBook ist... sorry, wenn ich das so sage, aber Du bist Schüler, was bitte reicht Dir denn am iBook nicht? Wenn Du irgendwie Grafik-Super-Aufwand-Sonstwas-Sachen machen willst, wäre ein PowerMac das richtige und nicht der iMac, und mit nem G3-iBook hättest Du da auch wenig Spaß. Mein Tipp, wenn Du Deinen Vater unbedingt bemühen willst... RAM! Mehr ist immer besser und erleichert vieles.
mit gruß. Gordon
naja, wie schon gesagt, langsam nervt der kleine screen, und wenn man mal eben itunes, safari, ichat, icq, mail und so auf hat merkt man dass das iBook langsam wird. kommt nen externes display dran fängt sogar expose an zu ruckeln weil sich ja dann die screens den Grafik-Speicher teilen...
 

ralfinger

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
3.920
Ich wiederspreche der landläufigen Auffassung ein Notebook sei nicht für den Dauertbetrieb geeignet. Der Mac mini ist übrigens noch enger verbaut wie ein iBook oder Powerbook. Mittlerweile sind die Gerät doch sehr, sehr robust und ich kenne genug User, die aufgrund von Platzproblemen (Studentenbude) ihr Notebook im Dauereinsatz haben, ohne Probleme. Mag sein, dass ein Notebook im Dauerbetrieb, auch wegen des Displays, anstelle von 10 Jahren, dann nur 6 Jahre mitspielt. Aber mal ehrlich ... bis dahin gibts das Powerbook G8. Also ... die Dinger halten schon genug aus, man muss echt nicht auf die Uhr schauen.
Gruß Ralf
 

fLaSh84

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2004
Beiträge
1.552
cbecker-nrw schrieb:
naja, wie schon gesagt, langsam nervt der kleine screen, und wenn man mal eben itunes, safari, ichat, icq, mail und so auf hat merkt man dass das iBook langsam wird. kommt nen externes display dran fängt sogar expose an zu ruckeln weil sich ja dann die screens den Grafik-Speicher teilen...
sorry, dann muss irgendwas mit deinem ibook kaputt sein.
ich hab grade safari offen (mehrere fenster + tabs), mail, adium, xcode, eclipse und itunes. es ruckelt kein bisschen

konfiguration siehe signatur
 

Mick321

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2004
Beiträge
921
MIC71 schrieb:
Gar kein Quatsch. Garageband läuft gar nicht, eye-tv lässt sich nicht installieren, Word ist eine Qual..ein flotter G4 sollte es schon sein, damit es Spaß macht.
Michele