1GB Arbeitsspeicher fürs MacBook

macbooker

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
2
Hallo!

Ich habe ein MacBook 13" mit 1,83 GHz Core 2 Duo Prozessor und 512 MB Arbeitsspeicher.

Nun suche ich schon seit einer Weile nach passendem Arbeitsspeicher für mein MacBook, um dieses auf insgesamt 1,5 GB RAM aufzurüsten, werde aber aus zwei Anbietern (Kingston & Corsair) einfach nicht schlau.

Von Apple direkt möchte ich den Arbeitsspeicher eigentlich nicht kaufen, da er mir zu teuer ist. Auch über DSP habe ich mich schon umfassend informiert.

Ich würde den Arbeitsspeicher halt gerne in einem IT-Fachgeschäft meines Vertrauens erwerben.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Hersteller und ihre jeweilige Produktbezeichnung aufgelistet, die in meiner Nähe verkauft werden:

Kingston:

KTA-MB667/1G:

http://www.ec.kingston.com/ecom/con...-MacBook+13-inch&distributor=0&submit1=Finden

KVR667D2S5/1G: (134,99 €)

http://www.valueram.com/datasheets/KVR667D2S5_1G.pdf


Corsair:

VS1GSDS667D2:

http://www.corsair.com/corsair/valueselect.html#ddr2sodimm

CMSS1GB-667SOD:

http://tools.corsairmemory.com/configurator/system_results.aspx?id=61027


takeMS:

DD1024TEC910:

http://www.takems.de/products.php?categ=mem&prod=SO-DIMM


mushkin:

971504A: (113,19 €)

http://www.mushkin.com/doc/products/guide/apple/system.asp?id=732


G.Skill:

sp2040: (109,99 € - 111,00 €)

http://gskill.de/product_sp2040.html


MCI:

MSO924-667-16: (103,39 €)

http://www.mci.de/download/MDT_SO200.pdf
http://www.mdt.de/download/D200DDR2so.pdf

Ich wundere mich halt nur warum es bei zwei Herstellern zwei unterschiedliche Bezeichnungen des scheinbar gleichen Arbeitsspeichers gibt. Oder könnte es sein, dass die zweite Version des Arbeitsspeichers bei beiden Anbiedern für den Einsatz im MacBook optimiert wurde?

Zu was würdet/könntet Ihr mir denn raten?

Ich bin für jeden Hinweis und/oder Erfahrungsbericht dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

macbooker
 

nerwoest

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
393
ich würde (und habs auch getan) mit dem macbook in den laden deines vertrauens gehen und den günstigsten einbauen. wenn er läuft - gekauft. ansonsten beim nächst-günstigeren weiter.

p.s.: du sagtest du willst so auf 1.5gigbert aufrüsten. belehre mich eines besseren, aber in meinem mb coreduo waren 2x256mb drin. hat apple da was geändert und einen 512er verbaut?
 

macbooker

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
2
Hallo nochmal!

Ich habe mir nun 2 x 1024 MB von MCI für insgesamt 206,78 € gekauft (MSO924-667-16) und bin damit sehr zufrieden.

Die Leistungssteigerung ist deutlich zu spüren und der günstigste Arbeitsspeicher hat witziger Weise auch die besten Werte (Latenzzeit -> CL4).

Im Vergleich zu Apple habe ich also ganze 153,22 € gespart.

Aber erst eine längere Nutzung wird zeigen, wie haltbar der neue Speicher (Herstellergarantie 3 Jahre) wirklich ist.

Mit freundlichen Grüßen

macbooker
 

Tim99

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
1.506
Ich würde gerne wissen, was das hier für ein Speicherbaustein ist. Drauf steht folgendes:
MT16VDDF6464HG-335G2 200506 DDAA46X026
Country of Origin Puerto Rico
PC2700S-2533-1-Z
512 MB, DDR, 333, CL2.5
Der Speicher wurde von Apple im Februar 2005 direkt beim Kauf in mein PowerBook G4 eingebaut und hat nun seinen Geist aufgegeben. Bei der Apple Hotline sagte man mir, dass sie dafür jetzt keine Garantie mehr übernehmen. Aber auf Speicher gibt's doch mit Sicherheit ne etwas längere Herstellergarantie, oder?

Jetzt möchte ich halt rausfinden, wen ich dafür kontaktieren muss und würde mich über eine Antwort freuen.
 
I

IceCold

200506 heißt dann wohl 6. KW in Jahr 2005.
Der Speicher ist von der Firma Micron Technology Inc. Leider findet man zum Theme Warranty nichts brauchbares bei google.
 

k-mile

Mitglied
Mitglied seit
07.02.2006
Beiträge
3.068
macbooker schrieb:
Die Leistungssteigerung ist deutlich zu spüren und der günstigste Arbeitsspeicher hat witziger Weise auch die besten Werte (Latenzzeit -> CL4).
Trotzdem läuft das Book nur mit CL5. Aber trotzdem gute Wahl ;)
 

shamez23

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2006
Beiträge
2.205
Wenn man auf 1GB aufrsten will lohnt es sich auch mal bei ebay reinzuschauen. Gerade bei Arbeitsspeicher bin ich eher vorsichtig, weil man da bei ebay böse reinfallen kann, aber im Moment gibt es so viele Verkäufer die sich ein Macbook Core2Duo zugelegt haben und nach einer Aufrüstung auf 2GB ihre 2 original 512er Apple Module verkaufen.

Ich hab mir so mein Macbook für gerade mal 55€ auf ein GB aufgerüstet.
Der Speicher läuft seit 3 Wochen ohne Probleme.
 

Docmarty

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
211
Wenn ich 2*256 MB als Standard habe und aufrüsten möchte, habe ich mehrere Alternativen.
Würde 1*256 und 1*1024 trotz der asymmetrischen Bestückung vorteilhaft sein?
(Wg. Dual Channel Bertrieb).
2*1024 übersteigen mein Budget (leider) und den Zwischenschritt auf 2*512 finde ich blöd.
 

Bergsun

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2006
Beiträge
1.432
Docmarty schrieb:
Wenn ich 2*256 MB als Standard habe und aufrüsten möchte, habe ich mehrere Alternativen.
Würde 1*256 und 1*1024 trotz der asymmetrischen Bestückung vorteilhaft sein?
(Wg. Dual Channel Bertrieb).
2*1024 übersteigen mein Budget (leider) und den Zwischenschritt auf 2*512 finde ich blöd.
Genau die Konfig habe ich, also 1024+256 und es läuft sehr gut, wirklich! Kannst dann immer später noch auf 2 Gb aufrüsten. Es ist wirklich die günstigste Lösung.
 

Blade2k

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
539
ich hab meinen 512er block für grad mal 28 € bei ebay geholt.

funktioniert super :)
 

bassist75

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
2.263
Ich habe beide 512 MB Riegel bei Ebay geholt für zusammen ca. 60 EUR inkl. Porto. Beide original von Apple verbaut, aus Core2Duo Macbooks :)

Halte ich persönlich für eine günstige Zwischenlösung...irgendwann hole ich natürlich auch die beiden 1 GB Riegel noch, aber eilt nicht so. 1 GB ist schon ganz ok im MacBook, finde ich.
 

-memo-

Mitglied
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
351
Habe vor kurzem mit einem Apple-Techniker gesprochen, der auch das MacBook besitzt. Er meinte man solle keine verschieden großen Rams in den MacBook einsetzen, da das MacBook laut Apple nicht dafür ausgelegt sei. Er meinte, er würde es nicht machen.
Jedoch scheint es wohl zu laufen, also was kann passieren?
 

Trey

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.653
Aus dem Apple Store:

Wenn beide Steckplätze mit der gleichen Speicherkapazität ausgestattet sind (dies wird dringend empfohlen), können Sie die Vorteile der Dual-Channel-Speicherarchitektur des Systems nutzen und so von einem zusätzlichen Leistungsschub profitieren. Durch die Dual-Channel-Speicherschnittstelle können beide SDRAM-Komponenten gleichzeitig verwendet werden. So erreicht das MacBook einen Speicherdurchsatz von bis zu 10,7 GB/Sek.
 

rotakiwi

Mitglied
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
248
-memo- schrieb:
Habe vor kurzem mit einem Apple-Techniker gesprochen, der auch das MacBook besitzt. Er meinte man solle keine verschieden großen Rams in den MacBook einsetzen, da das MacBook laut Apple nicht dafür ausgelegt sei. Er meinte, er würde es nicht machen.
Jedoch scheint es wohl zu laufen, also was kann passieren?
Passieren wird nichts, ist ja kein Auto, das Du mit verschieden großen Zylindern ausstattest ;) :D
Bei Apple selbst steht ja, dass man es mit max. 3GB ausrüsten kann, also zwingend asymmetrisch, wobei das MB auch 4GB problemlos schluckt.
 

performa

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
16.729
-memo- schrieb:
Habe vor kurzem mit einem Apple-Techniker gesprochen, der auch das MacBook besitzt. Er meinte man solle keine verschieden großen Rams in den MacBook einsetzen, da das MacBook laut Apple nicht dafür ausgelegt sei.
Die MacBook Pros und iMac haben denselben Chipsatz - und werden von Apple standardmäßig "asymmetrisch" belegt.

Lediglich der Dual Channel-Vorteil geht verloren.
Wirkt sich aber in den allermeisten Fällen nur gering aus.
 

bc_stinger

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
143
MBP und iMac haben aber doch dedizierte Grafikspeicher, so dass gar kein Dualchannel-Zugriff aufs RAM bei diesen Rechnern erfolgt. Oder hab ich da jetzt was komplett falsch verstanden?
Dachte bisher immer, das betrifft nur die Modelle mit GMA950-Chip, da dort eben GPU und CPU gleichzeitig (=Dualchannel) auf den Speicher zugreifen, sofern identische Module verbaut sind. :confused:
 

k-mile

Mitglied
Mitglied seit
07.02.2006
Beiträge
3.068
Wikipedia: Als Dual Channel wird die Fähigkeit aktueller Speichercontroller bezeichnet, zwei Arbeitsspeicher-Module der gleichen Größe parallel zu betreiben, wodurch eine höhere Datentransferrate erzielt wird.
Es geht um die Transferrate. Da bei normalen Computern der Geschwindigkeitsvorteil im 5% Bereich liegt, verzichten viele drauf. Da aber die GMA auch auf den Speicher zugreift lohnt sich natürlich die höhere Transferrate.
 

performa

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
16.729
bc_stinger schrieb:
MBP und iMac haben aber doch dedizierte Grafikspeicher, so dass gar kein Dualchannel-Zugriff aufs RAM bei diesen Rechnern erfolgt. Oder hab ich da jetzt was komplett falsch verstanden?
Ja - "per Dual Channel" wird trotzdem auf den RAM zugegriffen (wenn verfügbar).
Hat nichts mit der Grafik zu tun.
Die Grafik knappst sich halt was ab von der Transferrate.

bc_stinger schrieb:
Dachte bisher immer, das betrifft nur die Modelle mit GMA950-Chip, da dort eben GPU und CPU gleichzeitig (=Dualchannel) auf den Speicher zugreifen, sofern identische Module verbaut sind.
Nö, die Grafik funktioniert auch ohne Dual Channel.
Dual Channel geht genauso ohne integrierte Grafikfunktion (nur mit PCIe-Steckkarte als Grafik, o.ä.)
 

bc_stinger

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
143
@performa & k-mile: Merci, wieder was gelernt. :)

Dass der GMA 950 auch ohne Dualchannel funktioniert war mir klar - mein MacBook läuft mit 1,25GB... Hatte den Leistungsgewinn bisher nur immer mit der Grafik in Verbindung gebracht.