12 Zoll iBook G4 - Kummer mit fleckigen Display

Dirty Racoon

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.01.2005
Beiträge
8
Hallo Leute

ich gehöre seit dem 27.01.2005 zu den iBook-Besitzern (sieht Reg.Datum).
Wäre auch fast voll zufrieden mit dem Teil, wenn sich nicht seit
April so hässliche weisse Flecken langsam auf dem Display ausgebreitet hätten, die immer schlimmer wurden. Anfang August wurde das Display dann ausgetauscht und ich war eingentlich zufrieden.

Jetzt zeigt sich aber seit ein paar Tagen wieder der Ansatz von so ein paar Flecken. Und ich habe auch ein paar Kratzer. Desweiteren habe ich immer ein paar Fettabdrücke auf dem Bildschirm, die von der Tastatur stammen, obwohl die Tastatur eigentlich Luft zwischen sich und dem Display hat.

Mein apple-Händler hat mich schon gefragt ob ich da jeden Abend Bücher draufstellen würde (was ich natürlich nicht mache ;) ), oder so, weil er sichs auch nicht vorstellen könnte, wie sowas passiert.

Ich schleppe das Teil nur fast täglich in meinem Studentenrucksack mit mir herum. Hat irgendjemand von euch mal dieselbe Erfahrung gemacht und würde mir davon abraten es im Rücksack herumzutragen? Der Rucksack hat kein Notebookfach aber ich habe immer die Tucanohülle drumherum, dieaber wohl nicht genug Knautschzone bildet :confused:

Mein Händler hat mir gesagt, dass ich bis kurz vor Ablauf der Garantie auf das Umtauschen des Displays zu warten damit ich noch möglichst was davon habe und weil die Flecken seiner Meinung noch nicht so drastisch sind, dass apple bereit wäre das Display schon wieder umzutauschen.

Muss ich jetzt meine Tragegewohnheiten ändern? Ich trage keine Backsteine mit im Rucksack. Da ist höchstens ein Ordner und eine Trinklflasche Wasser mit drin. Und ab und zu wird ein bisschen eingekauft, aber die Einkäufe schleppe ich dann nicht noch stundenlang durch die Gegend.

Ich kanns irgendwie nicht fassen, dass das stabile iBook durch Druck von auf den Gehäusedeckel aufgibt, wo mein altes Notebook drüber gelacht hat.
OK, das Display lässt sich leichter eindrücken, aber das kann doch nicht sein. Oder erwarte ich einfach zuviel?
Hab schon häufiger gelesen, dass die Leute ihr iBook/Powerbook im Rucksack und Tucanohülle durch die Gegend schleppen.

Wenn das allein meine Schuld ist, dann kann ich ja nur froh sein, dass ich kein Powerbook besitzt. Das seh dann ja aus wie nen Hufeisen, weils Alu sich verziehen würd. :eek:

So , das reicht aber erstmal, denk ich, is bestimmt zuviel geschrieben
Danke schonj mal für eure Antworten :D
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
Doofe Frage:

Du hast NICHTS (!) zwischen Tastatur und Keyboard gelegt?
Entweder die mitgelieferte Folie, oder irgendein Pad, Microfasertuch?

Ist ein meiner Erfahrung nach ein "Muß" bei den PowerBooks
 

timbajr

Mitglied
Registriert
22.04.2005
Beiträge
582
performa schrieb:
Doofe Frage:

Du hast NICHTS (!) zwischen Tastatur und Keyboard gelegt?
Entweder die mitgelieferte Folie, oder irgendein Pad, Microfasertuch?

Ist ein meiner Erfahrung nach ein "Muß" bei den PowerBooks

um es nicht nur auf die Apple Notebooks zu beschränken: bei jedem Notebook was nicht "mit samt Handschuhen" transportiert wird - ist wohl in einem Rukcsack nicht der Fall - immer Folie o.ä. dazwischen legen...
 

BenderDW

Mitglied
Registriert
15.04.2005
Beiträge
655
z.B. das iSaver Tuch (das habe ich auch)

ist aber nicht mehr als ein überteuerter Fetzen Microfasertuch, den man sich auch selber zusammenschneiden könnte.
 

macrophon

Neues Mitglied
Registriert
06.03.2005
Beiträge
26
Hallo Leute,
ich habe ein Problem, von dem ich jetzt sehe, dass es scheinbar eine Apple-Krankheit zu sein scheint, nämlich weisse Flecken auf dem Display meines PB 15 Zoll(gekauft im Oktober 2004). Hab auch schon mit Apple Care telefoniert, die jedoch eine Reparatur ablehnen, denn die Garantie ist seit zwei Monaten abgelaufen. Nun, ich bin wie Ihr sicher versteht, ziemlich sauer, ein Notebook für 2.500 Euro gekauft zu haben und nach 1 Jahr und zwei Monaten ist es im Eimer und Apple handelt nach der "Nach-mir-die-Sinnflut"- Strategie. Habt Ihr eine Idee oder kennt jemand ähnliche Fälle von neueren PBs mit dem gleichen Problem. Der AppleCare- Mensch sagte mir, das könne an Kondensatbildung liegen, die entsteht, wenn das PB von einem "Klima" ins nächste kommt, was klar ist, aber ist das nicht der Sinn eines tragbaren Computers? Habt Ihr einen Rat, was ich tun könnte? Gibt es andere Erklärungen, etwa eventuelle Hitzeeinwirkung?
Ich bin Euch für jeden Ratschlag dankbar...cheerio
 

chiefofstaff

Mitglied
Registriert
06.09.2005
Beiträge
188
Ich habe mein ibook auch immer im Rucksack transportiert. Du hast zwar recht, wenn Du sagst, dass zwischen Display und Keyboard etwas Raum ist, aber dieser Raum schwindet schnell, wenn Du nur etwas Druck auf die Displaymitte ausübst.

Falls Du also noch Bücher und anderes in Deinem Rucksack transportierst, dann sind genügend Gegenstände auf kleinstem Raum, die auf das iBook drücken, wenn Du Deinen Rucksack abstellst und er mal nicht hochkant steht. Wenn Du im engen Bus stehst oder Dein Rucksack voll gepackt ist, dann kann auch viel Druck auf Deinem iBook sein.

Bei mir ist es so zu kleinen Rissen auf der inneren Displayumrahmung gekommen. Woher die Fettflecken kommen, haben die vorigen Poster ja schon erklärt. Lege auf jeden Fall IMMER etwas zwischen Keyboard und LCD, da die Fettflecken zur Korrosion der Beschichtung beitragen können.
Zur Not geht auch ein Blatt Papier, falls Du kein Mikrofasertuch o.ä. zur Hand hast.
 
Y

ynos

...ich hab das auch alles. Mein ibook muss noch 1 Jahr halten, dann ist es vier Jahre alt und auch ziemlich runter (und dann kommt ein Intel-Powerbook).

...von stabil würde ich zumindest beim ibook auch nicht sprechen!
 
Oben