12.10.05 - Guter Schritt in die Zukunft

mrmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.09.2005
Beiträge
82
Auch wenn ich überwigend enttäschte Kommentare lese denke ich, dass Apple mit seinen heute vorgestellten Produkten einen logischen und guten Schritt in die Zukunft gemacht hat.

Apple hat sich in seinen guten Zeiten, vor und nach der Grossen Krise damit ausgezeichnet den anderen Herstellern (früher Computer - heute Computer und mp3 Player) immer einen Schritt voraus war.

Das gilt für wegweisendes Design wie auch für technische Innovationen. Das waren zu Anfang z.B. Diskettenlaufwerk, CD Rom und auch die grafische Benutzeroberfläche.

Heute sind es einfach Innovationen, die zu grösserer Mobilität oder erweiterter Nutzung des Internets führen und Zusammenführung von sich ergänzenden Funktionen.

Ich bin mir sicher, dass das Internet früher oder später die gute alte Videothek ablösen wird. Was liegt da näher als auch darauf hinzuarbeiten, dass ich den Film, den ich gestern Abend nicht zu Ende gesehen habe heute mit in den Zug zur Arbeit nehme. Oder auch in den Urlaubsflieger.

Mit der neuen ipod Generation und den ituenes 6 Möglichkeiten ist dafür sicher erst der erste Schritt gemacht aber immerhin einer, den noch niemand gemacht hat und der sicher sogwirkung hat. Ich könnte mir auf jeden Fall gut vorstellen bei der nächsten Fahrt in den Urlaub den letzten Disneystreifen für meine Kinder auf dem ipod mitzunehmen.(Wenn das möglich wäre).

Und wenn ich mir da nicht einmal mehr die DVD kaufen müsste um den Film mit meinen Kindern zusammen Samstagabend auf meinem 20" imac zu sehen, der den Fernseher ersetzt hat, weil ich den aus dem itunes Store auf meine externe Festplatte gebannt habe freue ich mich, dass ich dafür micht einmal mehr zum nächsten MediaMarkt fahren musste. (Ich wohne auf dem Dorf, ist 20 km weg)

Wenn die Kinder dann im Bett sind kann ich vom Sofa aus am imac Fernsehen, Surfen, Chatten oder Musik hören. Mit Fernbedienung und Videoübertragung ohne sichtbar aufgestellte Kamera.


Ob die neue Technik das hergibt und auch Komponenten vorhanden sind, die dazu führen, dass der imac den guten Loewe Fernseher ersetzt, der ja preislich ähnlich ist, ist zu diesem Zeitpunkt sicher fraglich. Und ob auch technisch weniger versierte und interessierte Leute das tun würden vermag ich auch nicht zu beurteilen.

Aber in jedem Fall ist das doch multimedialer Fortschritt par excellence und in der Summe absolut innovativ.

Man darf schliesslich nicht vergessen, dass Apple neue Märkte erschliessen oder schaffen muss um in der (aus meiner Sicht nachhinkenden) Windowswelt mitzuhalten.

Und mal ganz ehrlich, wer, ausser dem der gerne spielt, braucht mehr als 2 x 2,7 GHZ PowerPC oder 1,8 GHZ Powerbook?

Der durchschnittliche Anwender findet für jeden Einsatzzweck doch ein entsprechendes Gerät, oder etwa nicht?

Ich bin mir sicher, dass Apple eine grosse Zukunft bevorsteht wenn sie diesen Weg weitergehen. Bin gespannt was die Aktien morgen machen.
 

ratpoison

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2004
Beiträge
2.037
Imho wird Apple immer wohnzimmer-medien-tauglicher, raus aus den Büros und Arbeitszimmern, und genau das ist der richtige Weg :D
 

Thommy

Mitglied
Mitglied seit
23.06.2003
Beiträge
1.889
Genauso sehe ich das auch. Schöne Zusammenfassung.
 

Randolph

Mitglied
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
111
ratpoison schrieb:
Imho wird Apple immer wohnzimmer-medien-tauglicher, raus aus den Büros und Arbeitszimmern, und genau das ist der richtige Weg :D
Genau, und da kann man vermutlich auch mehr Leute überzeugen, dass ein Computer möglichst schön und leise sein sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spike

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
15.683
Thommy schrieb:
Genauso sehe ich das auch. Schöne Zusammenfassung.
Thommy, heute sind Wir Uns ja extrem einig, gell?! ;)



Endlich mal ein "Think Positiv" Thread!

mrmac, danke dafür! :)
 

mrmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.09.2005
Beiträge
82
MACcaroni schrieb:
mrmac arbeitet für Apple :cool:
Tut er nicht, ist aber überzeugter mac (seit halbem Jahr) und ipoduser.

Ausserdem ist er begeistert von der Zielstrebigkeit, mit der Steve Jobs "sein" Unternehmen führt und was er daraus durch den richtigen Riecher (natürlich nicht nur sein eigener) zu den richtigen Zeitpunkten in den letzten Jahren gemacht hat.
 

heldausberlin

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
14.110
Dann klärt mich mal auf, wie man die Breite Masse dazu bringen kann, 120 min Spielfilme in guter Qualität eben mal zu downloaden? kopfkratz
Oder gibt's dafür schon ne Lösung?
 

flippidu

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2003
Beiträge
2.699
Wenn man bedenkt, daß man heute locker 6000er DSL Geschwindigkeit bezahlen kann, dann kann man sich in etwa vorstellen, was in 5 Jahren möglich ist. Dann kann jeder sich dicke Filme in aktzeptabler Geschwindigkeit laden und Apple hat dann ausgereifte Technik. Also dort arbeitet man schon ziemlich weit für die sehr wahrscheinliche Zukunft voraus.
 

Randolph

Mitglied
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
111
heldausberlin schrieb:
Dann klärt mich mal auf, wie man die Breite Masse dazu bringen kann, 120 min Spielfilme in guter Qualität eben mal zu downloaden? kopfkratz
Oder gibt's dafür schon ne Lösung?
Nö, aber wen stört's wenn der Download einen halben Tag läuft, solange das nichts extra kostet? Immer noch schneller, als bei Amazon eine DVD zu bestellen.

Ist wohl nur eine Frage weniger Jahre, bis das genausowenig ein Thema ist wie z. B. die sofort nach der Tiger-Installation fälligen Updates, die vor fünf Jahren in der Größenordnung auch noch undenkbar gewesen wären.
 
Zuletzt bearbeitet:

mrmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.09.2005
Beiträge
82
heldausberlin schrieb:
Dann klärt mich mal auf, wie man die Breite Masse dazu bringen kann, 120 min Spielfilme in guter Qualität eben mal zu downloaden? kopfkratz
Oder gibt's dafür schon ne Lösung?
Wieviel Zeit ist vergangen seitdem dsl in bezahlbarer Grössenordnung vielen zugänglich wurde und heute, wo sich viele Haushalte mit dsl 2000 und Internettelefonie besser stehen als mit ISDN zum Telefonieren und Internetnutzung?

2 Jahre?

Wann wird wohl dsl 6000 bezahlbarer Standard sein?
 

stürmer

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
228
Im moment geht es ja nur um kurze Filme bzw Serien die ja maximal 45 minuten reine Spielzeit haben, 60 min mit Werbung (weiss man ja auch nicht ob da auch Werbung evtl mit drin ist um den Preis zu drücken). Und 45 min auf dem kleinen iPod-format ist heutzutage kein Problem. Wenn Apple den Schritt zu ganzen Filmen in guter Qualität wagt werden sie das sicher erst machen wenn der Größte Teil der Zielgruppe die nötige Leitung dafür hat. Sowie ich Apple kenne werden die dann sicher auch mit einer neuen Komprimierungsform kommen damit alles noch schneller und einfacher abläuft.

Ich finde den Schritt von Apple ebenfalls sehr gut.
 

bjbo

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
1.328
heldausberlin schrieb:
Dann klärt mich mal auf, wie man die Breite Masse dazu bringen kann, 120 min Spielfilme in guter Qualität eben mal zu downloaden? kopfkratz
Oder gibt's dafür schon ne Lösung?
Es wird doch im Moment eh nur Folgen von einigen Serien geben und das auch nicht hier, sondern nur in den USA. Also brauchen wir uns da auch nicht den Kopf zerbrechen.
Aber wenn ich nur mal daran denke was sich einige an DVD-ISOs aus dem Netz ziehen um den neuen Kinofilm zu Hause zu schauen wird es genug geben, die das machen würden.

Das geile ist sicher, dass man einen Film umwandeln kann und mitnimmt für den Urlaub, die Bahnfahrt oder so.

Irgendwann wird es auch einen Movie-Store geben, wer jetzt noch zweifelt macht die Augen zu. Es bewegt sich eine Menge in diese Richtung. Dazu passt auch die Fernbedienung etc...

Mal die Glaskugel anschmeißen...: Aus dem Movie-Store wird man einen Film herunterladen können, via Airport wird der Film auf den Fernseher gestreamt und mit der Fernbedienung dabei bedient. Oder man nimmt einen Film per iPod mit zu Freunden und schließt den dort an den TV an und schaut einen Film gemeinsam...
 

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
mrmac schrieb:
Ich bin mir sicher, dass das Internet früher oder später die gute alte Videothek ablösen wird. Was liegt da näher als auch darauf hinzuarbeiten, dass ich den Film, den ich gestern Abend nicht zu Ende gesehen habe heute mit in den Zug zur Arbeit nehme. Oder auch in den Urlaubsflieger.
Das ist bereits SEIT JAHREN Realität ;-)
Wenn auch ersteres von gewissen Industrien vehement bekämpft wird.

Mit der neuen ipod Generation und den ituenes 6 Möglichkeiten ist dafür sicher erst der erste Schritt gemacht aber immerhin einer, den noch niemand gemacht hat und der sicher sogwirkung hat. Ich könnte mir auf jeden Fall gut vorstellen bei der nächsten Fahrt in den Urlaub den letzten Disneystreifen für meine Kinder auf dem ipod mitzunehmen.(Wenn das möglich wäre).
Ich finde den ipod nach wie vor nicht konkurrenzfähig. Kein Ogg Vorbis, kein wechselbarer Akku, keine Wechselmedien (CF-Karten, Platten etc.), dafür aber gut teuer. Mittlerweile löst das Handy MP3 Player ab, seitdem mmc und sd Karten günstig sind. Schwerer Markt.

Und wenn ich mir da nicht einmal mehr die DVD kaufen müsste um den Film mit meinen Kindern zusammen Samstagabend auf meinem 20" imac zu sehen, der den Fernseher ersetzt hat, weil ich den aus dem itunes Store auf meine externe Festplatte gebannt habe freue ich mich, dass ich dafür micht einmal mehr zum nächsten MediaMarkt fahren musste. (Ich wohne auf dem Dorf, ist 20 km weg)
Mußt du auch heute nicht. Pc/Mac an einen Beamer oder großen Monitor (die alle bessere qualität haben als der Fernsehkram), Fileserver mit Filmen drauf (die man sich durchaus günstig legal besorgen kann), gute Anlage, draufklicken, fertig. Ich denke, itunes Video hätte Probleme, sich da durchzusetzen, da proprietär. Ich geh lieber in die Videothek und zieh mir ne saubere, legale Kopie.

Ob die neue Technik das hergibt und auch Komponenten vorhanden sind, die dazu führen, dass der imac den guten Loewe Fernseher ersetzt, der ja preislich ähnlich ist, ist zu diesem Zeitpunkt sicher fraglich. Und ob auch technisch weniger versierte und interessierte Leute das tun würden vermag ich auch nicht zu beurteilen.
Die neue Technik gibt das her, und gerade technisch nicht versierte Leute wären in Zukunft froh, wenn sie den Fernsehkram aus dem Wohnzimmer verbannen könnten, immerhin stellt es eine zusätzliche, überflüssige Technologie dar. Computer hat ja mittlerweile jeder.

Aber in jedem Fall ist das doch multimedialer Fortschritt par excellence und in der Summe absolut innovativ.
Finde ich nicht. All das war schon vor Jahren möglich. Apple hätte z.B. einen hdtv fähigen dvb-s empfänger für schwache Rechner bringen können. Das wäre innovativ gewesen, wenn auch nur minimal, da alles bereits früher gewesen.

Man darf schliesslich nicht vergessen, dass Apple neue Märkte erschliessen oder schaffen muss um in der (aus meiner Sicht nachhinkenden) Windowswelt mitzuhalten.
Der Markt schafft sich von alleine. Windowskisten (liegt sowohl am OS als auch an der Hardware) werden zunehmend unzuverlässiger, und sind für den laien kaum beherrschbar.

Und mal ganz ehrlich, wer, ausser dem der gerne spielt, braucht mehr als 2 x 2,7 GHZ PowerPC oder 1,8 GHZ Powerbook?
Gerade Multimedia Freaks. Ein Film umkodieren dauert Stunden, da kann man gut und gerne mal alle seine PCs tagelang beschäftigen, wenn man entsprechendes Videomaterial hat (z.B. aufgenommen über dvb-s). Mit hdtv wird der Rechenaufwand um ein Vielfaches höher.
 

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
heldausberlin schrieb:
Dann klärt mich mal auf, wie man die Breite Masse dazu bringen kann, 120 min Spielfilme in guter Qualität eben mal zu downloaden? kopfkratz
Oder gibt's dafür schon ne Lösung?
Die Breite Masse tut das schon - und es gibt Bemühungen, das zu unterbinden ;-)

Und Lösungen dafür gibts seit ca. 2001
 

bjbo

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
1.328
Incoming1983 schrieb:
...

Ich finde den ipod nach wie vor nicht konkurrenzfähig. Kein Ogg Vorbis, kein wechselbarer Akku, keine Wechselmedien (CF-Karten, Platten etc.), dafür aber gut teuer. Mittlerweile löst das Handy MP3 Player ab, seitdem mmc und sd Karten günstig sind. Schwerer Markt.....
wozu bitte ogg vorbis? ich habe eine einzige datei in ogg vorbis. aber 2500 mp3/aac. ogg vorbis spielt in der musikwelt keine rolle.

Wozu wechselspeicher in einem ipod nano oder einem ipod mit 30/60 GB? das macht doch keinen sinn.

das handy löst den mp3 player ab? ja und. das rokr war sicher erst der anfang.

was sollen deine ausführungen jetzt? die machen keinen sinn.
 

bjbo

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
1.328
Incoming1983 schrieb:
... Ich geh lieber in die Videothek und zieh mir ne saubere, legale Kopie.....
es gibt keine dvd ohne kopierschutz mehr, also ist JEDE deiner kopien illegal!
 

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
Du kannst in die Videothek gehen, und dir dort eine DVD ausleihen, diese zuhause rippen, und als Multilanguage Avi auf deinen Fileserver ablegen. Egal, an welchem Rechner du sitzt (auch wenns der mini im Wohnzimmer mit Beamer ist), mußt du dann nur noch draufklicken, und der Film startet. Mit der rechten maustaste nur noch ggf. die Tonspur ändern. Keine Werbung, keine nervigen menus.

Sowie früher mit der Videokassettenkopie mit 2 Rekordern.

Das ganze ist, zum privaten Gebrauch, legal, und bereits bezahlt, da du sowohl für deinen mac, als auch für Brenner und Rohlinge Urheberrechtsabgaben bezahlst.

Auch nach aktueller Rechtssprechung ist das legal, da für eine Illegalität ein Kopierschutz vorhanden sein muß, der bewußt umgangen werden muß, was zwar bei Software oft der Fall ist, dort aber nicht zutrifft, und bei DVDs äußerst selten vorkommt.
 

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
bjbo schrieb:
es gibt keine dvd ohne kopierschutz mehr, also ist JEDE deiner kopien illegal!
lol ;-)

zeig mir eine..ich hab noch keine gesehen..

Zudem hab ich die Kopien bereits bezahlt..


----------------------
Warten ist nervig, dieses Forum könnte mal umgestellt werden..
 
Oben