1080p aber welche Einstellungen?

sDesign

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2006
Beiträge
1.284
Ich habe mit meinem PC einige Sendungen mit der FullHD (1080i) Auflösung aufgenommen. Zum größten Teil handelt es sich um Musicvideos aber es sind auch 2 Spielfilme dabei. Das Problem ist nur das sich nun langsam der Festplattenplatz dem Ende neigt da die Spielfilme Dateigrößen von über 30GB haben.
Meine Idee war jetzt diese Aufzeichnungen in Quicktime oder MPEG Streamclip so zu bearbeiten das ich Files mit angenehmen Größen erhalte. Aber welche Einstellung liefert mir solche Ergebnisse?
Ich dachte so an Audio=256kbs(aac) und Video=6144kbs. Leidet bei diesen Einstellungen die Qualität der Filme sehr oder is das noch vergleichbar mit FullHD?
Ich hab hier nen FullHD Fernseher der auch Prima mit dem MacBook zusammen arbeitet. Kann ich bei den Filmen auch irgendwie Kapitelmarken in das mp4 File integrieren damit das spulen etwas leichter wird?

Außerdem is in naher Zukunft die Anschaffung eines AppleTV geplant. Kann das AppleTV die 1080p Files abspielen und scalliert diese dann nur auf 720p runter oder kann es mit den Dateien garnichts anfangen?
 
B

beagle

Wenn du AppleTV nutzen willst, solltest du auf jeden Fall H.264 und AAC wählen, denn ATV spielt ungehackt nur das im mp4 Container ab. An die Größen/Bitraten müsstest du dich rantasten denke ich. Das Ergebnis hängt auch stark von der Zeit ab, die du hast. 2-Passes bringen einiges bei kleineren Filegrößen.
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Das kommt darauf an, ob deine Musikvideos progressiv oder im Zeilensprungverfahren aufgenommen wurden. Wenn letzteres, müssen sie erst aufwändig deinterlacet werden. Wenn nicht, können sie einfach in 24p zurückgewandelt werden.

Dann gilt wie bei Filmen: ausprobieren. :D
Ich würde den x264 Videocodec nehmen. Bei 2-Pass-Kodierung (dauert) solltest du bis auf 8Mbps heruntergehen können, ohne einen Qualitätsverlust zu riskieren. Die Konvertierung müsste glaube ich FFMpegX übernehmen können.
 

Cakedrummer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.06.2006
Beiträge
1.323
Bei MHD Music High-Definition. Die Files sind alle während einem längeren USA Aufenthalt aufgenommen worden :)

Danke an die anderen ich werde mal ein bisschen mit FFMpegX rumschpielen :D
Mist, aber ich hatte auch wenig Hoffnung, dass du mir einen in D zu empfangenen Sender nennen würdest. ;):(

Entwicklungsland...
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Meine Idee war jetzt diese Aufzeichnungen in Quicktime oder MPEG Streamclip so zu bearbeiten das ich Files mit angenehmen Größen erhalte. Aber welche Einstellung liefert mir solche Ergebnisse?
Ich dachte so an Audio=256kbs(aac) und Video=6144kbs. Leidet bei diesen Einstellungen die Qualität der Filme sehr oder is das noch vergleichbar mit FullHD?
Imho ist alles unter 15Mbit/s bei h.264 zu niedrig. Als maximale Bitrate selbstverständlich. Bei weniger sieht man immer mal wieder Artefakte. Und gerade bei Musikvideos benötigt man gehörig Bitrate.

Ich hab hier nen FullHD Fernseher der auch Prima mit dem MacBook zusammen arbeitet. Kann ich bei den Filmen auch irgendwie Kapitelmarken in das mp4 File integrieren damit das spulen etwas leichter wird?
Kapitelmarken gehen, ja. Allerdings bin ich jetzt überfragt, wie Du diese am besten erstellst. Vielleicht weiß jemand anderes da mehr.

Außerdem is in naher Zukunft die Anschaffung eines AppleTV geplant. Kann das AppleTV die 1080p Files abspielen und scalliert diese dann nur auf 720p runter oder kann es mit den Dateien garnichts anfangen?
"Diese" Files sind ja, nach Deinen Aussagen nicht 1080p, sondern 1080i. Und nach 1080p wandeln macht überhaupt keinen Sinn. Dafür benötigst Du noch mehr Bitrate.

In welchem Format liegen die Aufnahmen überhaupt vor? Wie wird das in den USA denn ausgestrahlt? Senden die auch in h.264?
Wenn ja, würde ich mir nicht zu viel Hoffnungen machen die Streams, bei gleicher Qualität, kleiner zu bekommen.
Denn selbst 720p Streams benötigen nicht weniger Bitrate, als 1080i Streams.

Gruß
 

sDesign

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2006
Beiträge
1.284
Also die Files haben entweder den MPEG2 oder AVC Codec.
Ich hab mir jetzt mal ein paar 1080p Sachen von der Apple Homepage gezogen und mir die dort verwendeten Einstellungen angesehen.
Ich codier gerade einen der Filme in H264 mit 10240kbs und 256kbs aac. Außerdem werden 2 Durchläufe benutzt.
Ich hoffe mal das mir QT da ein schönes File draus macht.

Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen 1080p und 1080i? Die Streams sind ja meines Wissens nach immer 1080i oder?
 

Cakedrummer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.06.2006
Beiträge
1.323
Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen 1080p und 1080i? Die Streams sind ja meines Wissens nach immer 1080i oder?
i: interlaced = Halbbilder (Zeilensprung)

p: progressive = Vollbilder

Edit: Die Streams sind interlaced, richtig. Wenn sie in den USA aufgezeichnet wurden, müssten es 60 Halbbilder sein. 1080p gibt es afaik nur auf Scheiben und dort dann meist 24p.
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Ich hoffe mal das mir QT da ein schönes File draus macht.
Oh, böser Fehler!
QT ist qualitativ eher unten anzusiedeln, was h.264 angeht.
Benutz lieber ein Programm welches auf ffmpeg aufsetzt.
Mein Favorit ist VisualHub. Kostet aber ein paar Euro.
Außerdem ist die Geschwindigkeit von QT eher als unterirdisch zu bezeichnen. Andere Programme sind da weit schneller. Und das bei einer besseren Qualität. Zumindest auf einem Intel Mac.

10 Mbit/s sind, wie schon gesagt, knapp. Ich denke da wirst Du ab und an mal Artefakte zu Gesicht bekommen.

Gruß
 

rm -r *

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
2.376
Außerdem is in naher Zukunft die Anschaffung eines AppleTV geplant. Kann das AppleTV die 1080p Files abspielen und scalliert diese dann nur auf 720p runter oder kann es mit den Dateien garnichts anfangen?

Aber liegen die 10mBit/s nicht schon über dem, was das appleTV laut Apple abspielen kann ?

Apple TV Specs H.264 und geschütztes H.264 (aus dem iTunes Store): bis zu 5 MBit/Sek.,[/QUOTE]

Wenn der TE schon im hinblick auf ein späteres aTV codieren möchte, dann könnten die 10mBit/s schon Problematisvh sein.
 

sDesign

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2006
Beiträge
1.284
Oh, böser Fehler!
QT ist qualitativ eher unten anzusiedeln, was h.264 angeht.
Benutz lieber ein Programm welches auf ffmpeg aufsetzt.
Mein Favorit ist VisualHub. Kostet aber ein paar Euro.
Außerdem ist die Geschwindigkeit von QT eher als unterirdisch zu bezeichnen. Andere Programme sind da weit schneller. Und das bei einer besseren Qualität. Zumindest auf einem Intel Mac.

10 Mbit/s sind, wie schon gesagt, knapp. Ich denke da wirst Du ab und an mal Artefakte zu Gesicht bekommen.

Gruß
Hab ich auch grad festgestellt, das QT nicht so das wahre is :(
Ich hab mir jetzt mal ne Demo von VH gezogen.

Also so wie es aussieht werde ich die Files wohl zum Größten Teil auf 720p runterrechnen um Datenrate für das AppleTV zu gewinnen. Der Unterschied ist ja jetzt auch nicht so exorbitant als das ich jetzt aufm TV plötzlich nurnoch Artefakte hab.
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Meiner Erfahrung nach kann das ATV weit mehr, als Apple angibt. Bei 5Mbit/s ist noch lange nicht Schluss.
Soweit ich mich erinnere, konnte das ATV die HD Trailer von den Apple Seiten locker abspielen.

@sDesign
720p benötigt übrigens nicht viel weniger Bitrate als 1080i.
 

fipi

Neues Mitglied
Mitglied seit
21.03.2004
Beiträge
48
Hi,
versuche es doch einmal mit handbreake.
das unterstützt x.264 im AppleTV Profil _(incl. Kapitelmarken).

Gruß
fipi
 

docjoe

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
337
BTW:

Wer sein ATV auf 1080i stehen hat, sollte darauf achten, dass
50Hz dabei steht. Das Andere ist die 60Hz-Version und die ruckelt
bei Pal-Material ganz deutlich.
 

firstofnine

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2007
Beiträge
907
Hallo eine Frage - um nicht einen neuen Fred aufzumachen. Wenn ich einen Film mit VisualHUB nach ATV konvertiere und Qualitätsstufe "Ich werd verrück" (die höchste) nehme, dann ruckelt die Wiedergabe bei ATV. Ist das bei Euch auch so bzw. welche Qualität verwendet denn ihr beim konvertieren?
 

docjoe

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
337
Bei mir ruckelt da nix.
Weder bei Konvertierung mit VH/werd verrückt, noch über HB.

Streamst Du oder synchst Du?
 

firstofnine

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2007
Beiträge
907
Tja, eine gute Frage. Das letzte mal hab ich glaub ich gestreamt. Ich sollte den konvertierten Film wohl besser mal synchen und dann noch mal prüfen.
Ich hab im Haus zwar komplett Gigabit, aber ATV kann halt "nur" 100MB/s....

HB? Was ist denn HB?
 

Tensai

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
Zu Apple TV: Wenn man 720p wiedergeben möchte, muss man auf 24 Bilder pro Sekunde runtergehen!

1280 x 720 Pixel bei 24 fps, 960 x 540 Pixel bei 30 fps
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: firstofnine

firstofnine

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2007
Beiträge
907
ja, das könnte das Problem sein. Ich habe tatsächlich 720p Wiedergabe. Danke für den Tipp.
 
Oben