Zweite Festplatte freigeben

Diskutiere mit über: Zweite Festplatte freigeben im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. mac_hh

    mac_hh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    15.09.2006
    Bin mit den Nerven zu Fuß... :mad:

    In meinem MacPro sind zwei Festplatten eingebaut (eine für System/Daten und eine weitere für Daten/Backup aller Art). Ich möchte diese zweite Festplatte ("Daten", FAT32-formatiert) für den Netzwerkzugriff für mein MBP freigeben. MacPro und MBP finden sich auch ohne Probleme, Filesharing auf beiden ist aktiviert, ich kann aber vom MBP immer nur Benutzerverzeichnis und die Systemfestplatte auf dem MacPro sehen! Wie kann ich denn die zweite Festplatte als Datenspeicher für das MBP freigeben?

    Auf beiden Rechnern bin nur ich als Admin angemeldet, gleiches Passwort und mit den standardmäßig freigegebenen Ressourcen funktioniert das ja auch prima. Hab sogar auf dem MacPro mit Sharepoints die Datenplatte als Volume freigegeben - ändert genau gar nichts! :koch:

    Du meine Güte, unter Windows ist das genau ein (!) Mausklick (rechts, freigeben) und die Sache ist erledigt. Warum ist das bei OS X derart kompliziert?? Von Intuitiver Benutzerführung keine Spur, es müssen nach der Lektüre hier im Forum Hilfsprogramme eingesetzt werden (Hallo? Für das Freigeben einer zweiten Festplatte??) und selbst dann funktioniert das nicht.

    Ich möchte doch nur einfach eine Festplatte freigeben...
     
  2. mac_hh

    mac_hh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    15.09.2006
    Bin etwas weitergekommen: das Phänomen wird anscheinend durch das Verwenden des FAT32-Dateisystems verursacht.

    Sobald ich die zweite Platte mit dem Mac-Dateisystem oder sogar mit NTFS formatiere, wird die Platte sofort im Netzwerk allen angeschlossenen Geräten verfügbar gemacht. Sobald man sie mit FAT32 formatiert, kann sie nur noch im MacPro, wo sie auch eingebaut ist, gesehen und verwendet werden. Eine Freigabe für andere Geräte ist nicht mehr möglich. Fehleranzeigen bei der Freigabe mittels Sharepoint gibts übrigens auch nicht, die Freigabe wird akzeptiert, hat aber in der Praxis keinerlei Auswirkungen.

    Betriebssystem ist Tiger 10.4.7 und jetzt 10.4.8 - funktioniert bei beiden so. Ich versteh´s nicht... das empfinde ich als grundlegenden Mangel des OS X. FAT32 ist ja gerade der "kleinste gemeinsame Nenner" zwischen der OS X und der Windows Welt, und dass man eine FAT32-Platte im Rechner oder Netzwerk hat, die als gemeinsame Datenbasis für beide Betriebssysteme dient, ist ja nicht außergewöhnlich.
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Warum formatierst du eine interne Platte auf FAT32? Die Platte läuft doch sowieso nur wenn der MacPro läuft. Also wozu FAT32? Nimm HFS+, dann klappts auch mit der Freigabe.

    MfG, juniorclub.
     
  4. mac_hh

    mac_hh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    15.09.2006
    Weil auf dem Rechner sowohl OS X als auch XP laufen. Und auf der Daten-Platte sollten eigentlich die Daten (Photos tec.) liegen, die dann von beiden System aus bearbeitet werden. Und da Lesen und Schreiben in beiden System einwandfrei nur mit FAT32 funktioniert, liegt es nahe, diese Daten-Festplatte eben mit FAT32 zu formatieren.

    Und das Notebook sollte dann via LAN/WLAN sich ggfs ebenfalls dort Dateien herunterladen können.

    Ich verstehe nach wie vor nicht, wieso das mit dem ultramodernen OSX nicht möglich ist. Ich kann´s wirklich nicht glauben, was ich da gerade erlebe. Bin als Umsteiger zwar schon vom OSX beeindruckt, aber das empfinde ich wirklich als groben Mangel.
     
  5. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    184
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Hallo,

    da treffen wohl Welten aufeinander... Das Problem ist die eingeschränkte Verwaltung von Benutzerrechten unter FAT32 - deshalb funkt das nicht so einfach.

    Windows-Benutzer haben immer wieder ein Problem: Wenn Du Dich aus dem Netz an Deinem Mac anmeldest, dann kannst Du immer nur mit dem Benutzerverzeichnis des gerade angemeldeten Benutzers arbeiten. So sollte das ja auch sein. Im Betrieb als FileServer soll das allerdings anders sein - und Mac OS X - Server bringt auch die dazugehörigen Verwaltungstools mit.

    Mit SharePoints hast Du ja auch schon die Ergänzung für die Client-Version von Mac OS X gefunden. Die bindet jedoch keine FAT32-Partitionen ein… Das ist auch gut so - denn die "Einfachheit" der Windows-Freigaben sind ja auch genau die Schwachstellen im Netzbetrieb (weshalb dort dann die PROF-Version verwendet wird, die - allen gegenteiligen Behauptungen zum Trotz - einige erhebliche Unterschiede zur HOME-Version aufweist).

    Und jetzt sind wir am Schwachpunkt der "Ich bin zwei Betriebssysteme"-Technik, die derzeit im Mac-Lager grassiert. Du kannst einen Mac-File-Server problemlos für Windows-Clients freigeben - Du bekommst nur nicht die Quadratur des Kreises auf einem Mac hin. Eben weil Mac OS X das modernere System ist und nicht jede Altlast mitschleppt...

    Doch vielleicht hat ja irgendein Tüftler eine Lösung gefunden - die zwar FAT32 einbindet, aber das System nicht eben stabiler und sicherer machen wird.

    Peter
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zweite Festplatte freigeben Forum Datum
Zweite FritzBox als Repeater - Vorher auf Werkseinstellung? Internet- und Netzwerk-Hardware 05.11.2015
Zweite AirPort Extreme anschließen Internet- und Netzwerk-Hardware 17.05.2011
zweite TimeCapsule; die stärkere wohin? Internet- und Netzwerk-Hardware 11.12.2009
Zweite Time Capsule? Internet- und Netzwerk-Hardware 28.09.2008
Zweite Festplatte im Netzwerk für alle einrichten möglich? Internet- und Netzwerk-Hardware 21.08.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche