Zwei Sachen: VPC=Langsam und Auto-Internettrennung

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von j.koroll, 16.02.2004.

  1. j.koroll

    j.koroll Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2003
    Hallo Zusammen!
    Ich habe zwei Anliegen:
    Also als erstes, mein Virtual PC ist mit Windows XP (Manuell installiert, kein OS-Pack) seeeeeeehr langsam. Ich habe ein PowerBook 12" mit 867mhz und 650mb RAM. Woran liegts??

    Als zweites: Gibt es Shareware die sich, um eine vorher bestimmte Zeit, einwählt und auch wieder vom Interent trennt? Für welche die z.b. nur im Spartarif ab 8 oder so surfen wollen aber sich nicht alleine ins Internet einwählen wollen sonder den Computer das erledigen lassen wollen?!?

    Danke!!!
     
  2. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2003
    Hallo,

    hatte auch mal so nen ähnlichen Thread zum Thema VPC gemacht....

    schau mal hier

    hoffe das hilft...


    dmc
     
  3. troymcclure

    troymcclure MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.12.2003
    woran liegt's...also erstens ist windows xp ein resourcenfresser. ich habe noch einen alten PIII 500 auf dem XP läuft und zwar unerträglich lahm. dein mac muss mit VPC eine komplett andere architektur vorgaukeln, sowas geht nich ohne abstriche. das PB 867MHz ist für native anwendungen zwar ausreichend dimemsioniert, aber für eine flüssige emulation reicht es wohl nicht. ich hab VPC selbst mal ausprobiert...aber für mehr als einmal totlachen, wenn ich den XP bildschirm auf meinem powerbook sehe reicht es meiner meinung nach nicht...die geschwindigkeit lag sogar noch unter der meines PIII. wenn man mit windows xp so viel spaß haben will, wie mit os x auf nem aktuellen mac, sollte man die MS systemanforderungen ignorieren (es war schon immer so, dass MS als mindestanforderung das angegeben hat, womit das system überhaupt startet und nicht die konfiguration, mit der es flüssig läuft) und sich einen PC mit mindestens(!) 1GHz zulegen und den speicher auf 512 MB aufstocken...ich finde es ja sowieso schon putzig, dass es möglich ist ein x86 system auf einem PPC zu emulieren, während es umgekehrt ja anscheinend noch nicht geht. RISC auf CISC is wohl leichter als umgekehrt...zu deinem internetproblem fällt mir leider nichts ein...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen