Zugriffsrechte kaputtreparieren ?

Diskutiere mit über: Zugriffsrechte kaputtreparieren ? im Mac OS X Forum

  1. pjahra

    pjahra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Hallo Leute,
    seit 10.3.2 habe ich ein Problem, dass sich auch mit 10.3.3 nicht gelöst hat (deshalb habe ich solange mit der Frage gewartet).

    Ab und zu sagt mir mein Finder, ich dürfe auf meinem Bootlaufwerk keine Schreiboperationen ausführen, Willkürlich, Fehler ist nicht reproduzierbar. Reboot bringt nix.
    Wenn ich dann meine Zugriffsrechte (sei es übers Festplatten-Dienstprogramm, Yasu oder Onyx) repariert habe, sperrt mich meine Kiste komplett aus.

    Wenn ich mich nach dem Reparieren & Reboot mit meinem Benutzernamen anmelde (bin einziger Benutzer, daher auch admin), erscheint der Finder nicht in der gewohnten Weise, d. h. die Laufwerke werden nicht auf der Schreibtischoberfläche angezeigt, und das System sagt mir, dass ich keine Zugriffsrechte für meinen Privatordner habe. Erst mit Gehe zu / Computer komme ich an die Laufwerke ran. Als Eigentümer meiner Laufwerke (Alt-I)wird dann "System" angezeigt, Gruppe wheel (?), und ich habe "Keine Rechte". Nichts zu machen, ich komme nicht ran. Wenn ich auf das kleine Schloss klicke, öffnet sich das Schoss, keine Passwortabfrage, aber ich kann die Rechte nicht ändern.

    Wenn ich mich dann als root anmelde, komme ich zwar an die Laufwerke ran, habe auch alle Rechte, aber wenn ich die Zugriffsrechte dann ändern will, erscheint die Meldung "Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten, -60002". Die rechte lassen sich nicht ändern.
    Zum Glück mache ich als manischer Datensicherer täglich ein Backup mittels CCC auf eine anderes Laufwerk, deswegen kann ich das einfach zurückspielen.

    Ist zwar lästig, aber Datenverluste sind bisher noch nicht aufgetreten.

    Kann das was mit FileVault zu tun haben? Ich war davon ausgegangen, dass es seit 10.3.2 Bug-frei ist, aber wie oben gesagt, der Fehler trat erst seit 10.3.2 auf. Ich habe es jetzt mal deaktiviert.

    Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht, oder ist die Fehlermeldung schon mal bei jemandem aufgetaucht???
    Danke für die Hilfe!
     
  2. ?=?

    ?=? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.02.2004
    Hallo pjahra,

    wenn du dich noch als root anmelden kannst, dann aber beim Ändern der Rechte (mit dem GUI) irgendwelche "unbekannten Fehler" bekommst würde ich es per chown/chmod auf der Konsole versuchen.
    Zumindest bist du da einen Schritt näher an einer aussagekräftigen Fehlermeldung dran ;)
     
  3. Prinzipiell ändert Zugriffsrechte Reparieren nur Zugriffsrechte an Systemdateien. Es ändert nichts an den Rechten in Deinem persönlichen Ordner. Der gehört ja nun mal Dir und nicht dem System.
    Mit FileVault kann das eigentlich auch nicht zu tun haben, dass packt Deinen Ordner auf ein Image, ändert aber nicht die Zugriffsrechte.
     
  4. pjahra

    pjahra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2003
    @?=?
    Danke für den Tipp mit den Konsole-Befehlen, ich wälze grad ein Unix-Buch, da steht näheres über die Befehle drin.

    @._ut
    Hmm, das wußte ich nicht. Ich dachte immer ALLE Rechte würden repariert .... allerdings macht das keinen wesentlichen Unterschied, da ich nach reparieren & reboot an die Rechte keines Laufwerkes mehr rankomme (interne SCSI und ATA-Laufwerke).
    Die Datensicherung habe ich zum Glück auf 'ner externen FireWire-Platte
    :)

    Trotzdem erst mal vielen Dank für die Antworten, ich werd das mal weiter beobachten ...
    Gruß,
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    hallo pjahra,

    Das wäre ja furchtbar.
    Ein Benutzer gibt bewusst Daten (z. B. für eine Arbeitsgruppe) frei, und die Rechtereparatur bügelt das alles wieder weg.
    In einer komplexen Umgebung (z. B. Hochschule, Schulbücherei, Planungsbüro etc.) wäre das unvertretbar.
    Was dir u. U. helfen könnte, wäre, einen neuen Benutzer anzulegen, und nach und nach die Daten dorthin zu verschieben.

    Vielleicht wäre es dabei am Besten, die Daten in den Ordner "Für alle Benutzer" zu schieben, und der neue Benutzer kopiert sie sich von da wieder in sein "Home" - und zwar mit dem Finder, nicht per Terminal.

    Damit wäre dann sichergestellt, dass der neue Benutzer zum Eigentümer der Dateien wird und evtl. vorhandene Fehler bei den Rechten nicht mitkopiert werden.
    Mit CCC passiert nämlich vermutlich genau das, weil CCC meines Wissens mit
    ditto -rsrc arbeitet.
     
  6. pjahra

    pjahra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Doch FileVault?

    Hmmm, so langsam hab ich das Gefühl, die ganze Sache hatte doch was mit FileVault zu tun .... seit ich's letzte Woche deaktiviert habe, ist der Fehler nicht mehr aufgetreten .... !!??!!
    Nicht dass ich drüber traurig wäre ....:D
    Gruß,
     
  7. pjahra

    pjahra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Just for info

    So, falls der Fehler noch mal bei jemand anderem auftaucht:
    Seit der Deaktivierung von FileVault vor über einem Monat ist der Fehler nicht mehr aufgetaucht. FV ist wohl doch noch etwas buggy .....
    Gruß,
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zugriffsrechte kaputtreparieren Forum Datum
Rechteprobleme bei Kopieren in Systemordner Mac OS X 27.11.2016
Fehlerhafte Zugriffsrechte Mac OS X 04.11.2016
Dateifreigabe - andere überschreiben Zugriffsrechte Mac OS X 28.10.2016
Zugriff auf Mac Festplatten / Dateien unter Windows / BootCamp Mac OS X 23.10.2016
Zugriffsrechte machen mich fertig!!! Mac OS X 22.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche