Zufrieden mit ibook? oder doch besser PB?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von pash, 10.11.2004.

  1. pash

    pash Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2003
    Hi Leute!

    Steh kurz vor meinem ersten Apple notebook kauf. War mir eigentlich schon fast sicher, das ibook 14", 1,33, 60Gb, etc. zu kaufen. Werde es als Desktop-Ersatz verwenden, täglich mehrere Stunden darauf arbeiten und hoffentlich viel Freude damit haben. Werd es hauptsächlich für Office Anwendung, internet, a bissl foto-bearbeitung verwenden.

    Je mehr ich mich hier umsehe, desto mehr leute raten von einem Ibook kauf ab. Meine Frage: Is das Ibook wirklich so schlecht? Hört sich ja fast so an als ob es nach einem Jahr nicht mehr verwendbar is, wenn ma täglich damit arbeitet - was ich eigentlich vorhab. Wenn das so is, leg ich lieber 500 (schmerzhafte) Kröten drauf und besorg mir ein 15" PB. Weiß aber nicht ob es sich bei den Sachen, die ich damit machen will, auszahlt, ein Pb zu kaufen. Bitte um Aufklärung - mach ich an Fehler wenn ich ein ibook kauf oder nicht?

    Danke im Voraus!

    Lg

    Pash
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2004
  2. a404tg

    a404tg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    03.01.2004
    i Book

    Hi, ich habe seit Februar das 933er G4 I Book mit 640MB Ram und Airportkarte und kann dir sagen das ich sehr zufrieden bin. Ich mache sehr viel mit den P Shop 7.0 und andere Sachen. Das Ding läuft und hat mich nie
    entäuscht. Es ist zwar kein G5 aber trotzdem schnell. Mit einem Dualpatch
    arbeite ich noch auf einem 19 Zoll Monitor, auch keine Probleme.
    Mein Akku liefert hervorragende Leistung von 4-6 Stunden.
    Zweimal die Woche ein bißchen Pflege mit Yasu oder cocktail und die Kiste bleibt schnell.
    Gruß....ist ja nur meine Meinung ;)
     
  3. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Das iBook hat momentan ein wesentlich besseres Preis/Leistungsverhältnis als das Powerbook. Für deine zwecke sollte ein iBook vollkommen ausreichen. Es sei denn du brauchst einen größeren Bildschirm.
     
  4. Mick321

    Mick321 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.06.2004
    IBook ist fantastisch. Vom Preis-Leistungsverhältnis her finde ich das 12" das Beste. Ich arbeite noch mit einem G3, und es läuft alles, seit Jahren, unterwegs und Zuhause. 3 Kinder rennen auch noch damit rum. Bis auf den Akku unverwüstlich. Es ist die ideale Einstiegsdroge. Du kaufst sowieso einen G5 Desktop, irgendwann. Spar schon mal was Geld dafür.
    Michele
     
  5. pash

    pash Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2003
    Glaubt ihr also auch dass ein Powerbook für meine Zwecke ein bisschen zu "overdressed" wäre? Und Bildbearbeitung sowie vielleicht ein bissl Videoschnitt is glaub ich mit a bissl zusatzram mit dem ibook auch gut möglich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2004
  6. Mick321

    Mick321 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.06.2004
    Ich habe ein 12" und finde es ideal zum Unterwegssein (Seminare, etc), aber auch Briefe und Mail. Bei Webdesign und Photoshop nervt es teilweise, weil durch den zu kleinen Bildschirm doch Fenster und Leisten zu dicht zusammen rücken und sich verdecken. Das dürfte beim 14" durch die gleiche Auflösung aber nicht besser sein. Bei langen Texten geniesse ich die exzellenten Tastaturen der Desktops Daher früher oder später doch der Griff zum Desktop, in meinem Fall jetzt (seit heute) G5 IMac. Außerdem sprengt Musik und co langsam die Festplatte des Books. Zum dritten laufen wichtigere Daten besser auf dem iMac, weil sie dort dauernd auf externe Festplatte archiviert werden. Wie dem auch sei, die iBooks sind eine gute Wahl, wenn man nicht gerade so ein Montags-Ei erwischt.
    Michele
     
  7. babaloo

    babaloo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    09.03.2003
    yup,

    nimm lieber das ibook und leg einen teil der gesparten kohle in ram an.
    das ist dann für deine zwecke absolut ausreichend.
     
  8. emjaywap

    emjaywap MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.06.2003
    genau... die aktuellen iBooks sind attraktiv wie nie zuvor. ich an deiner stelle würde auch zum 12" greiffen - da 14" dieselbe auflösung bietet...
     
  9. pash

    pash Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2003
    Ja, die selbe Auflösung hat es schon, aber ich find es weitaus angenehmer wenn ich am Bildschirm alles ein bisschen Größer seh. Hab dann irgendwie das Gefühl, mehr Platz auf meinem Schirm zu haben (was natürlich nicht stimmt). Es wird ziemlich sicher das 14". Und 2.7 anstatt 2.2 kg herumschleppen is auch nicht die Welt ;-)
     
  10. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Also ich hab das iBook mit dem 1GHz prozessor und habs auf 512 MB Ram aufgerüstet. Mehr brauch ich nicht. Ich muss sagen, dass ich auch jeden Tag vor meinem Book sitzen muss um zu schreiben, naja bissel iTunes, Internet also nichts wirklich anspruchsvolles. Ich hab das Büchlein jetzt seit etwas über 3 Monaten und bin zufrieden damit. Ich kann Dir auch zu einem Powerbook raten, aber die Dinger sind wirklich unverschämt teuer. Also nicht ins Boxhorn jagen lassen, und das iBook kaufen und dann glücklich werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen