Zeitraffer mit Final Cut

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von Audiodynamic, 16.05.2005.

  1. Audiodynamic

    Audiodynamic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.12.2004
    Hi, hab mir ne Sony DV DCR-HC14E ausgeliehen. Ich würde jetzt gerne ein Zeitrafferaufnahme über FCP machen, wie kann ich das jetzt machen? Ich möchte es direkt auf mein PB aufnehmen, sprich ohne Tape, geht das, wenn ja wie??

    Danke
     
  2. derBernhard

    derBernhard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    12.11.2004
    soviel ich weiss, geht das mit FCP nicht.
    Nimm iStopMotion.
     
  3. Audiodynamic

    Audiodynamic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.12.2004
    Fcp kann das nicht. Das is aber arm. Dieses iStop scheint ganz in Ordnung zu sein leider aber nur als Demo. gibt es noch andere Prog?
     
  4. derBernhard

    derBernhard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    12.11.2004
    wieso ist das arm?
    FCP ist ein Schnittprogramm.
    Wenn du dir FCP leisten konntest, hast du sicher auch die kohle für iStopMotion.
    Kost' ja nicht die welt.
     
  5. noreason4nothin

    noreason4nothin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    10.12.2004
    nabend,

    könnte mir jemand kurz erklären wo das problem liegt?

    Man kann doch generell einfach die geschwindigkeit erhöhen, oder würde das nich den gleichen effekt bringen?
     
  6. tobym0258

    tobym0258 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Ganz genau noreason,

    Material auf Tape aufnehmen, digitalisieren und dann Geschwindigkeit ändern. Wer anders verfährt, erhält sich nicht die Möglichkeit später Änderungen vorzunehmen.

    Grüße t
     
  7. zwiebel79

    zwiebel79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2004
    Das geht sogar mit imovie. Mit einem kleinen Schieberegler den man, idiotensicher, zwischen der Schildkröte und dem Hasen hin- und herschiebt.
    Final Cut bräuchtest Du eigentlich nur wenn Du einen dynamischne Zeitraffer machen willst. Obwohl man sogar das, etwas schlechter, mit imoie bauen könnte.
    Oder meinst Du was ganz anderes?

    Ich sehe auch keinen Grund das Material direkt auf Platte aufzunehmen. Was soll das bringen? Oder reichen Dir die 60 Minuten vom Tape nicht?
    Dann probier es doch mal mit Longplay, oder, falls die Kamera es kann, ich kenne sie leider nicht, mit dem Zeitraffermodus. Ich kann meine XM2 zB so konfigurieren, dass sie in bestimmten Zeitintervallen ein paar Frames aufnimmt.

    Hoffe das hat Dir geholfen.
    Gruß,
    Lars
     
  8. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Menschen, die in FCP dynamische Zeitänderungen, dh das Time-Remapping beherrschen, nenn ich Gott.

    Diese Funktion ist so dermassen unlogisch, dass sie direkt aus Windows geklaut sein könnte.

    F.
     
  9. zwiebel79

    zwiebel79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2004
    So viel anders als in AVID ist auch nicht.
    Es gab mal ein super Tutorial in der Digital Production. Sowas hilft auch. ;)
     
  10. Audiodynamic

    Audiodynamic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.12.2004
    Ich würde eben gern Intervallcapturing machen.
    Am Camcoder würde es auch gehen, Intervalle max.10min(zu kurz), warum also erst auf DV aufnehmen und dann noch auf den Rechner spielen, den Schritt kann ich mir sparen in dem ich direkt auf den Rechner aufnehme, oder?
    Slashcam-> Vorteil:Nur die auch später verwendeten Frames werden gecaptured, d.h. es wird kein unnötiger Speicherplatz verbraucht, da wirklich nur die einzelnen Frames aufgenommen werden
     

Diese Seite empfehlen