zählt lokaler Traffic auch zum Volumen

Diskutiere mit über: zählt lokaler Traffic auch zum Volumen im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Ogilvy

    Ogilvy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Hallo,

    meine Frage bezieht sich auf auf einen Volumentarif (1500MB bei T-Online).

    Wird mein lokales Datenaufkommen (Traffic über WLAN-Router) auch zu meinem Internet-Traffic dazugezählt ?

    Wenn ja, wie kann ich daß umgehen? Beide Rechner (Mac/PC) direkt miteinander verbinden, ohne Router? Ich weiß daß es zu diesem Thema (AirPort-Mac-PC) schon unzählige Beiträge hier gab...

    Muß ich vielleicht an beiden Rechnern eine neue Netzwerkumgebung erstellen, ohne Router?


    ...jaja ich weiß Fragen über Fragen, aber vielleicht weiß jemand zumindestens für die erste Frage eine Antwort...


    Danke
    Ogilvy
     
  2. danB

    danB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.06.2004
    Re...

    Zimelich unwahrscheinlich, dass das dazuzählt. Der Traffic wird schließlich bei der Telekom gemessen und nicht auf deinem Router...

    Gruß,
    Daniel
     
  3. mrthomasd

    mrthomasd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    146
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Wenn du eine Datei anforderst aus dem Internet und diese auf deinem Bildschirm siehst dann haste die angefordert und gesendet bekommen.
    Also verstehe ich dein Problem net. Wenn z.B. die Seite macuser.de aufgerufen wird und der Traffic zwischen Router und Rechner berechnet wird bezahlst du ja doppelt. Wo liegt das Problem ???
     
  4. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Solange du nicht zusätzlich in einem kostenpflichtigen WLAN von T-Online bist und über dieses Daten sendest, sollte es keine Probleme mit internem Traffic geben. Der Router ist ja explitzit dafür da, um nur Pakete für Fremde Netze zu routen und somit an den Provider weiterzugeben. Nur der Traffic, der auch wirklich über die Leitung zum provider geht, wird berechnet (sowohl Up- als auch Download).
     
  5. pique

    pique Gast

    deine macs werden doch wohl über das lan vernetzt sein, oder?
    solange du keine pakete von einem zu anderen übers "internet" verschickst,
    zählt das nicht mit und wird wohl auch gar nicht erfasst.

    gruss
     
  6. Ogilvy

    Ogilvy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    erstmal vielen Dank für eure Antworten.

    Ich hab mich mit meinem Problem an euch gewendet, weil ich ein extrem hohes und nicht nachvollziehbares Datenaufkommen für den letzten Monat hatte.

    Also wenn ich euch richtig verstehe, wird das Datenaufkommen von Mac zu Pc bzw. andersherum nicht als Internettraffic verstanden, obwohl diese Verbindung über den Router läuft.

    Grundsätzlich sind beide Computer (Mac wie PC) im WLAN des Routers angemeldet. Wenn ich mich jetzt von meinem Mac aus mit dem PC von meinem Bruder verbinde, wird doch keine direkte Verbindung hergestellt, sondern eine Verbindung über den WLAN-Router?

    Jemand schon mal Probleme mit falsch abgerechnetem Internet-Traffic bei T-Online gehabt ?
     
  7. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Du musst unterscheiden zwischen LAN und WAN. LAN (Local Area Network) ist alles bei dir zuhause. Also alles was hinter deinem USB-Modem dranhängt; also auch der interner Router mit WLAN und andere PCs, die über Netzwerkkabel damit verbunden sind. WAN (Wide Area Network) ist alles das, was durch dein USB-Modem und dem Splitter zur Telekom und dann ins große, weite Internet fließt. Und NUR das kann überhaupt berechnet werden. Anderes ist technisch nicht möglich.

    Ich gehe jetzt mal davon aus, das die Telekom NICHT falsch abrechnet (kommt vor, ist aber sehr unwahrscheinlich): Also bleibt nur noch der von deinem Netzwerk tatsächlich verursachte Datenverkehr ins Internet übrig. Du solltest dich also zunächst mal fragen, was in deinem Netzwerk evtl. den Datenverkehr verursachen könnte...
    Ist vielleicht auf dem PC ein schädliches Programm aktiv (Virus, Trojaner...)?
    Betreibst du oder dein Bruder File-Sharing?
    Ist dein WLAN abgesichert? Oder kann der böse Nachbar über deinen WLAN-Router ins Internet, um auf deine Kosten zu surfen?

    Wenn du diese Punkte abgecheckt hast, und dann immernoch zuviel Traffic hast, melde dich hier nochmal.
     
  8. Ogilvy

    Ogilvy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    @cia

    ich weiß ja selber daß es rein theoretisch garnicht durch den LAN-Traffic verursacht werden kann.

    Also File-Sharing benutz ich eher selten und mein Bruder auch. Viren und Trojaner schließe ich jetzt auch mal aus (100%ig weiß mans nie).

    Zum Router selbst:
    - ist nur an wenn mein Bruder oder ich auch im Internet sind
    - SSID ist unsichtbar
    - WEP-Verschlüsselung ist aktiviert
    - MAC-Filter ebenso
    - auf beiden Rechnern ist eine Firewall installiert


    Ich glaub der Fehler liegt doch bei T-Online. Allerdings im Abrechnungszeitraum. Denn in einem halben Monat verbrauch ich nicht 1400 MB, wenn ich sonst den ganzen Monat über genau soviel brauch.

    Naja, werde wohl noch mal bei denen anrufen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - zählt lokaler Traffic Forum Datum
Hoher Traffic Internet- und Netzwerk-Hardware 25.02.2015
Router lässt nur Traffic über Port 443 durch, wieso ? Internet- und Netzwerk-Hardware 25.01.2015
Airport Traffic loggen? Internet- und Netzwerk-Hardware 28.12.2009
Wie kann man den kompletten Internet Traffic durch einen anderen Mac "durchleiten"??? Internet- und Netzwerk-Hardware 27.02.2009
Software zur (Gesamt-)Traffic-Anzeige eines lokalen Netzwerkes Internet- und Netzwerk-Hardware 17.06.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche