Xtradisque-Einbau, jetzt Startprobleme

Diskutiere mit über: Xtradisque-Einbau, jetzt Startprobleme im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. jurmac

    jurmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.03.2005
    Ich habe in meinen PM G5 drei zusätzliche Festplatten eingebaut. Hierzu habe ich die Lösung von http://www.xtradisque.de/ verwendet. Der Einbau war problemlos und erfolgte gemäß Anleitung, jedoch hat mein PM G5 jetzt "Startschwierigkeiten". Nach Betätigen des Einschaltknopfes versucht der Rechner hochzufahren, aber nach ca. 1 Sekunde gibt es ein kurzes "Klacken" und der Rechner geht wieder aus. Das hört sich an, als ob sich das Netzteil wieder abschaltet. Das ganze geht dann so 3 - 4 Mal, bis er sich endlich entscheidet hochzufahren.

    Liegt es wirklich am Netzteil? Laut http://www.xtradisque.de/ soll dieses doch stark genug sein für einen solchen zusätzlichen Festplatteneinbau. Oder liegt es doch an etwas anderem? Irgendwie bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Gruß jurmac
     
  2. Psycho-Dad

    Psycho-Dad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    06.02.2005
    re

    Könnte es vielleicht eine der Festplatten sein???

    Das Klacken könnte auch dadurch kommen wenn der Schreiblesekopf der Festplatte wieder in die Ruheposition fährt.

    Ich habe ein ähnliches Problem, an meinen PC wird manchmal die Bootplatte nicht richtig erkannt weil der Schreiblesekopf nicht auf die Platte schwenkt.

    CU
    Flo
     
  3. jurmac

    jurmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.03.2005
    An den neu verbauten Festplatten kann es definitiv nicht liegen, da von diesen einerseits nicht gebootet wird und sie andererseits nach dem Booten (wenn es mal geklappt hat) auch ordnungsgemäß mounten und völlig normal arbeiten.
     
  4. jurmac

    jurmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.03.2005
    *Hochschieb*

    Niemand sonst eine Idee, woran es liegen könnte?

    Falls es ein Problem mit dem Netzteil sein sollte, würde eine USV helfen?
     
  5. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Mein erster Gedanke war: Schon mal deren Support gefragt?
     
  6. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Eine USV würde Dir hier gar nichts bringen. Die ist ja nur dafür da, Deinen Rechner vor Datenverlust bei Stromausfall zu schützen.
     
  7. jurmac

    jurmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.03.2005
    @Mr. D
    Soweit ich weiß normalisieren viele USVs auch Stromschwankungen und erzeugen einen gleichmäßigen Sinus-Strom.

    Den Support habe ich bereits angeschrieben, habe aber natürlich noch keine Antwort.
     
  8. jurmac

    jurmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.03.2005
    Und hier die Antwort des sogenannten Supportes:

    "Wenn das Netztteil überlastet ist, so wäre das in Ihrem Fall das erste Auftreten. Weitere Fälle sind uns nicht bekannt.
    Wenn der Mac gemountet ist, auchmal in den Systemeinstellungen, die Energiesparoptionen, das Startlaufwerk checken, sowie das Festplattendienstprogramm über die Platten laufen lassen.

    Mit Support können wir leider keinen geben, da wir ja nur den Einbausatz geliefert haben."



    Die drei Festplatten sowie das Boot-Laufwerk hatte ich bereits mit dem Festplattendienstprogramm überprüft. Es wurden keine Fehler angezeigt. Was die Energiesparoptionen damit zu tun haben, erschließt sich mir nicht.

    Achja, und der letzte Satz ist sowohl kein "feiner" Umgang mit seinen Kunden und darüberhinaus juristisch falsch.

    Gruß jurmac
     
  9. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Hast Du schon einmal probiert, eine Festplatte nach der anderen anzuklemmen? Also erstmal mit 2x intern + 1x im Xtradisque, dann 2x intern + 2x im Xtradisque.

    Damit solltest Du dem Übeltäter schnell auf die Spur kommen. Ich tippe auf das zu schwache Netzteil :)

    Frank
     
  10. Roschtatoschta

    Roschtatoschta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    03.11.2005
    Also drei Festplatten zusammen sollten für das Netzteil (sofern es i.O. ist) absolut kein Problem darstellen. Es sei denn du hast vielleicht noch eine Grafikkarte drin, die Unmengen an Saft zieht. Ich habe hier einen DC 2.0 an dessen Netzteil hängen u.a. auch 5 Festplatten und er muckt nicht. Die 6600 fliegt auch bald raus und wird durch eine 7800GT ersetzt und ich bin der festen Überzeugung, dass das NT auch dann noch genug Saft liefern wird.

    Soviel ziehen FP im Übrigen selbst beim Anfahren nicht. Würde deswegen darauf, tippen, dass dein Netzteil generell nicht ganz ok ist.

    Bye,

    Carsten
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Xtradisque Einbau jetzt Forum Datum
Probleme mit Einbau HGST 8 TB Festplatte in Mac Pro Early 2009 Mac Pro, Power Mac, Cube 19.02.2016
ssd einbau als systemplatte in mac pro 3,1 Mac Pro, Power Mac, Cube 21.11.2014
Asus NVIDIA GTX 660 TI - Zubehör für Einbau? Mac Pro, Power Mac, Cube 22.03.2013
rechner startet nicht mehr nach airport einbau Mac Pro, Power Mac, Cube 11.12.2011
Einbau einer SSD in den 5.25" Schacht eines MP 4,1 - 2 Fragen! Mac Pro, Power Mac, Cube 04.10.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche