X braucht zuviel Arbeitsspeicher, warum???

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Mondog, 08.06.2004.

  1. Mondog

    Mondog Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2004
    Naben alle zusammen, hab mal bei Macup ein paar Tools downgeloadet und bin über
    freeram gestolpert, kennt das einer??? Teilt das einen realistischen Wert mit???

    Wenn ja, bin ich seeeeehr verwirrt, denn ich hab 512 (eingeutig zuweig) Ram im Mac.
    Da kein Program geladen oder offen war, hatte ich trotzdem eine auslastung von 398 MB Ram!!!
    Wie kann es sein das Mac OS X 10.3.4 so viel Speicher in anspruch nimmt????

    Gibt es eine Möglichkeit das zuunterbinden???
     
  2. Elfaja

    Elfaja MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.11.2003
    umso mehr Arbeitsspeicher man drinne hat, desto mehr nimmt sich das Betriebssystem davon ... ich hab 768 MB drinne und ich hab nie mehr als 100 MB frei davon ... obwohl nur Safari, Mail und iTunes geöffnet sind ...
     
  3. Mondog

    Mondog Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2004
    Ja, ist doch voll fürn Ar..., kann man das nicht unterbinden???
    beim Pc ist eine Größe vorgeschrieben, soviel ich weiß
     
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Der Arbeitsspeicher ist AFAIK nur Festplatten-Cache. Wie bei Linux. Wird er von Anwendungen gebraucht wird er frei gemacht. Sprich es macht den Mac eher schneller als langsamer. OSX erledigt die Speicherverwaltung komplett ohne Usereingriffe. AFAIK genauso wie Win2k und XP.
     
  5. Was soll das bringen. Erst kaufst Du Arbeitsspeicher und dann willst Du dass er nicht benutzt wird?
    Sei doch froh, das OS X den Arbeitsspeicher gut auslastet.
     
  6. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    14.04.2004
    Was ist der Sinn des Arbeitsspeichers?
    Richtig, den Datenfluss zwischen Speichermedium, in der Regel die Festplatte und Prozessor zu beschleunigen, respektive als Datenpuffer zu dienen, da der Prozessor mehr Daten verarbeiten kann, als die Festplatte bereitstellt. (ok,ok, das ist nur eine Aufgabe)
    Da ist es doch logisch, wenn das System Informationen im Speicher beläßt und diesen nicht direkt wieder freigibt, da ja nicht eindeutig klar ist, ob der Prozessor diese Daten erneut anfragt. Freigegeben werden kann der Arbeitsspeicher ja immer, wenn er für andere Daten benötigt wird.
    Der Arbeitsspeicher, der vorhanden ist, wird von Mac OS X auch voll ausgeschöpft und das ist auch gut so. Welchen Sinn sollte es haben, wenn das System sich langsam quälend bewegt, nur weil es Speicher, für eventuell mal zu startende Programme, freihält.
     
  7. Mondog

    Mondog Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2004
    Stimmt, hab ja recht, hab nicht richtig nachgedacht als ich diese frage stellt.
    Wurde dank euch eines besseren belehrt, danke an alle...

    Hat einer von euch noch nen SDRAM 512 zuverscherbeln???
     
  8. peddoluxe

    peddoluxe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.01.2004
    Bei mir wirds so langsam mal Zeit, mein kleines müht sich mit Standardkonfiguration rum:(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen