Womit kann man am schnellsten MPEG2 kodieren?

Diskutiere mit über: Womit kann man am schnellsten MPEG2 kodieren? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

Mit welchem Programm kodiert man am schnellsten MPEG2?

  1. Compressor 2.0.1

    1 Stimme(n)
    16,7%
  2. Toast 7.0.2

    4 Stimme(n)
    66,7%
  3. Formac Studio TVR 3.2.0

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Anderes Programm

    1 Stimme(n)
    16,7%
  1. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    Hallo,

    ich will übers WE für meinen Vater eine grosse Menge alter Familienfilme von VHS auf DVD überspielen.
    Einspielen tu ich die mit einem Formac TVR und der entsprechenden Software.
    Normalerweise rechne ich MPEG2 immer mit Compressor 2, bei dieser grossen Menge die ich vor mir habe frage ich mich jedoch ob es nicht eine schnellere Möglichkeit gibt.
    Deswegen starte ich mal diese Umfrage.
    Zur Verfügung stehen mit Compressor 2.0.1, Toast 7.0.2 oder die MPEG2 Exportfunktion der Formac Studio TVR 3.2.0 Software.
    Aber auch für andere zweckdienliche Vorschläge bin ich zu haben.

    Am besten scheibt Ihr auch noch eine kurze Begründing mit Euren Erfahrungswerten dazu.

    Danke für Eure Hilfe.
    LG nicolas-eric
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2006
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    ok, hab selber rumprobiert.
    toast ist locker 50% schneller als compressor2 (beide auf best möglicher qualität). wobei compressor2 bei einer perfekten vorlage auch ein besseres bild liefert.
    aber in meinem fall mit ex-vhs und ex-video8 material macht das keinen unterschied.
    auch bei normalem DV material ist der unterschied fast nicht erkennbar.
    nur bei unkomprimiertem material von digibeta oder gar auf D1 abgetastetem 35 mm film ist ein unterschied auch wirklich feststellbar, wobei ich bezweifle, dass man das auf nem standard TV in der mittleren preisklasse überhaupt sehen kann.
     
  3. xircom

    xircom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    04.12.2004
    Ich habe bisehr auch oft Toast dafür genutzt.
    Mein iMac tut sich ein bißchen schwer damit ;-) - ein PMG5Dual ist schon besser dafür geeignet ;)
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    ich bin echt begeistert. 4 minuten DV-material inkl. brennen in unter 40 minuten auf dvd - und das mit "bester" qualität ausgewählt.

    und das gute ist, ich hab 2 brenner, da kann ich gleich 2 auf einmaöl rechnen und brennen. da ist dir prozessorlast wenigstens auch konsequent auf 2 x 100%.

    compressor2 oder auch das alte toast6 brauchen da erheblich länger.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Womit kann schnellsten Forum Datum
Dateiname kann nicht geändert werden bei TOAST 8 Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.02.2014
Womit erstellt ihr Eure DVSs? Blu-ray, DVD und (S)VCD 13.05.2007
Ländercode 1 DVD sehen; womit?? Blu-ray, DVD und (S)VCD 03.03.2006
wie und womit divx film konvertieren in vcd oder svcd Blu-ray, DVD und (S)VCD 28.10.2005
Womit verwaltet Ihr Eure DVD's? Blu-ray, DVD und (S)VCD 04.08.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche