Womit große Textdateien (>200MB) öffnen?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von eiq, 01.06.2005.

  1. eiq

    eiq Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Hallo zusammen!

    Ich Suche ein Programm, mit dem ich größere Textdateien (200-500MB) öffnen kann.
    Textedit und Subethaedit können es leider nicht, die hängen sich beim Versuch, es zu öffnen, auf.

    Vielen Dank für alle Vorschläge!

    Gruß, eiq

    PS: Nein, die Suche hat mich nicht weitergebracht. ;)
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Wo zum Henker hat man solch große Dateien? :confused: :eek:
     
  3. eiq

    eiq Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Naja, ich schreibe seit einiger Zeit an einem Programm, das (grob gesagt) automatisch generierte Genannotation überprüft.
    Die GenBank-Dateien der einzelnen Chromosomen haben schon mal bis knapp 300MB, und andere daraus generierte Dateien sind auch nicht immer die kleinsten.

    Unter Linux ist die Sache mit NEdit kein Problem, aber zu Hause am Mac hab ich bisher noch nichts gefunden, was beim Öffnen nicht abstürzt. :(

    Gruß, eiq
     
  4. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27.011
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....na, 100 seiten text in tiff :D

    ...spass bei seite....ich denke das du wissen musst, was für ein text-dateiformat es ist.

    ...es sollte eigentlich kein problem sein eine datei in der grösse zu öffnen....bearbeiten ist dann schon eine andere frage.

    ...die dateigröße ist mit sicherheit durch das einbetten von viel zu grossen oder viel zu vielenbild dateien entstanden. Hatte auch schon daten von einem kunden in der form auf dem tisch.

    ....tip an alle unwissenden: Bilder immer in eine ordner ablegen und im text nur als verknüpfung einbinden....das geht sogar in solch unprogrammen wie word.

    ciao
    stefan
     
  5. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.154
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    18.03.2004
    BBEdit z.B.: *klick*

    Gruß Difool
     
  6. eiq

    eiq Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Das mag für Word-Dokumente & Co. gelten, bei Plain-Text, der ja nunmal nur aus Text besteht, sieht das aber wieder anders aus. :)

    Gleich mal ausprobieren...

    Danke & Gruß, eiq
     
  7. eiq

    eiq Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Wunderbar! BBEdit light hat es geschafft. Es dauert zwar eine Minute, bis es geöffnet ist, aber besser als gar nicht. :)

    Nochmal vielen Dank für den Tip!
     
  8. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.07.2003
    "vi" bzw. "vim" sollte auch gehen. :)
     
  9. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.045
    Zustimmungen:
    1.318
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Da bei großen Dateien Performanz das Wichtigste ist, würd ich auch ein Terminal mit vi vorziehen. Es ist aber auch schön zu wissen, daß Textwrangler und BBedit das ebenfalls beherrschen!
     
  10. eiq

    eiq Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Ja, es geht, habs auch ne Weile benutzt. Aber komfortabel ist für mich irgendwie was anderes. ;)
     

Diese Seite empfehlen