Wo speichert das OS Metadaten zu Dateien

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von christophMac, 13.02.2006.

  1. christophMac

    christophMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.02.2005
    Hallo!

    Wo speichert das OS die Metadaten zu Dateien ab?
    Mich würde interessiern, wo es speichert mit
    welchen Programm die Datei geöffnet wird.

    Danke
    Chris
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
  3. Gremlin

    Gremlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2006
    Nicht mehr ganz aktuell :) Bei MacOS X wird die Resource Fork kaum noch benutzt.
    Grundlegende Metadaten die nicht für das Dateiformat spezifisch sind, wie Erstellungs- und Änderungsdatum, Dateityp, bevorzugtes Programm zum öffnen, Rechte usw. werden zusammen mit den Verzeichniseinträgen abgelegt. Seit 10.4 können einer Datei eine beliebige Menge zusätzlicher Metadateneinträge zugeordnet werden. Das wird von Spotlight benutzt.
    Zusätzlich gibt es noch Dateiformat-spezifische Metadaten, die in jeweils eigenen Formaten als Teil der Datei gespeichert werden - häufig einfach hinten dran gehängt. Das sind z.B. EXIF-Einträge bei Bildern, ID3-Tags bei MP3 usw.
    Edit: auf Filesystemen, die eine solche Metadatenspeicherung nicht unterstützen, wie z.B. FAT32 werden die Metadaten als als zusätzliche unsichtbare Dateien gespeichert.

    Gremlin
     
  4. jobed77

    jobed77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.06.2005
    Hallo,

    ich habe nochmal eine Frage zu den Metadaten: Wo genau werden die allgemeinen Informationen wie z.B. Spotlight-Kommentar gespeichert? Eine Textdatei der ich einen Kommentar anhänge verändert ihre Größe nicht. Auch die Datei .DS_Store bleibt gleich groß.

    Ich komme wegen dieses Threads:

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=151257&page=1&pp=15

    darauf. sheep hat bei einer Textdatei die ein Shell-Skript enthält die Endung auf .png gesetzt und eingestellt dass sie mit dem Terminal geöffnet werden soll. Das ganze funktioniert auf jedem anderen Rechner, also muss die Information doch in der Datei selber gespeichert sein, oder sehe ich das falsch?

    Wäre super wenn jemand etwas Licht in mein gemartertes Hirn bringen könnte.

    Gruß,
    Johannes
     
  5. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    Registriert seit:
    04.08.2003
    Siehe Link oben von Nicolas-eric. Dort steht es.

    Datei .DS-Store enthält auch nur Informationen zum Ordner selbst. Wie zum Beispiel, mit welchem Hintergrundbild soll er angezeigt werden. Wie groß ist er. Symbol- oder Spaltendarstellung usw.

    Pingu
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.803
    Zustimmungen:
    3.632
    Registriert seit:
    23.11.2004
    jede datei hat auch ein fileinfo und ein fndrinfo...
    einfach mal die developer docs lesen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen