WLAN und VPN

Diskutiere mit über: WLAN und VPN im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. okimot

    okimot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.11.2006
    Seit guten 2 Wo bin ich höchst zufriedener MacBook User :D – bis auf eine äußerst lästige Sachen:

    Ich kann mich auf der Uni nicht über das WLAN per VPN mit dem Internet verbinden.

    Eine Verbindung zum Server (192.168.5.1, lt Auskunft des Admin VPN u DNS Server) kann über WLAN ohne Probleme hergestellt werden, mein WLAN-Adapter (en1) bekommt eine dyn IP zugewiesen. Dann hab ich in den Internet-Verbindungen eine PPTP VPN Verbindung eingerichtet. Wenn ich mich verbinde, wird offensichtlich ein Tunnel aufgebaut. Aber es scheint, dass WLAN den Tunnel nicht nützt! :confused:

    Der Admin "sieht" auch, dass ein Tunnel steht, aber es gibt keinen Datenverkehr. :( Nun ist mir aufgefallen, dass die en0, also die LAN-Schnittstelle für den Tunnel konfiguriert wird, also eine entsprechene IP bekommt. Also verwendet offenbar der Tunnel nicht die aktive (bestehende) WLAN-Verbindung sondern die LAN-Schnittstelle, an der aber nix, also gar nix dran ist :eek: (Außerdem: Bei den Windows-Rechnern wird als WPN-IP für die WLAN-Schnittstelle so was wie 192.168.100.210 zugewiesen, Subnetz 255.255.255.255 und demnach Router/Gateway die selbe wie die IP. Bei mir wird für den en0 aber Subnetz 255.255.255.0 ausgegeben, was sich durch manuelle Einstellung nicht verändern lässt, als Gateway wird gar nix angzeigt ...)

    Der Admin glaubt, es liegt daran, dass sein VPN Server mschapv2 verwendet. Und der "Netzwerkspezialist" meines Händlers meint, das würde gar nicht gehen, weil MacOS immer VPN über LAN macht u nie über das WLAN. :mad:

    Das kann – und will – ich mir nicht vorstellen, dass MacOS etwas nicht schafft, was "alle" anderen OS schaffen ...

    Hat jemand einen Rat für einen verzweifelten Mac-Neuling :confused: :) Danke Euch!
     
  2. okimot

    okimot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.11.2006
    Liebe Gemeinde! Hat denn wirklich niemand einen guten Rat? Oder hab ich zu kompliziert geschrieben?

    Also noch mal die Frage: Wie kann ich über WLAN eine VPN-Verbindung herstellen?
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Verwendest du den Cisco Client? Welche Uni?

    Ich verwende den Cisco Client um über die TU zu surfen. Zuhause via WLan und ADSL um auf TU interne Seiten zugreifen zu können und im tunet (WLan der TU), da das nicht verschlüsselt ist. Das sind 2 unterschiedliche Profile die ich im Client nur importieren musste. Habs auch gerade nochmal probiert und es scheint zu funktionieren (andere IP, anderer ISP).

    MfG, juniorclub.
     
  4. Sharoz

    Sharoz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.06.2005
    Im Notfall müsste es doch aber klappen, wenn du das Ethernet-Device en0 deaktivierst. Ansonsten kann ich juniorclub nur zustimmen. Der Cisco Client scheint mit einigen VPNs klarzukommen, mit denen der integrierte Client nicht klarkommt. Den gibt es meist auf den Seiten der Uni über eine Benutzeridentifikation bzw. mit einer IP aus dem Uni-Bereich.

    Zumindest, wenn ich mich von außen einwähle, tuts auch der "normale" VPN Client. Das solltest du mal testen.

    Sharoz
     
  5. okimot

    okimot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.11.2006
    :) Hej! Danke für eure Antworten!

    @ juniorclub: BPA in Wien, is ja ne Pädak, um genau zu sein ...
    Von so einem Cisco Client hab ich gelesen, u V 4.9.00 (0050) dann auch von irgend einer dt Uni runterladen können. Hab das noch nicht probieren können, hab auch keine Ahnung, ob IPSeC über UDP oder TCP (wecher Port) usw ... Wer das morgen abklären.

    @ Sharoz: Naja, das hab ich mir dann auch gedacht, dass ich den en0 deaktiviere. Aber wie mach ich das? :o Ich hab in den Systemeinstellungen – Netzwerk – Drop-down Liste Netzwerk-Konfigurationen das Hackerl bei „Ein“ abgewählt ... hat nixgebracht. Wo kann ich denn Ethernet deaktivieren?
     
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Cisco macht doch IPSec und nicht PPTP..

    Es sieht für mich so aus, als hättest du ein Routingproblem. Kannst du uns vielleicht mal das Netzwerk skizzieren, sowie Routingtabelle des Mac und DNS-Resolver Infos geben?

    Status des Tunnel Interfaces wäre auch interessant.
     
  7. okimot

    okimot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.11.2006
    Ach ja ... das stimmt allerdings ... Also kann ich den Cisco Client schon mal vergessen.

    :confused: Tja ... äh ... wo find ich das denn heraus? :o Vielleicht im Netzwerk-Dienstprogramm über Netstat? Werd das morgen mal versuche. Danke jedenfalls! :) Und: Ich bin „User“ und bin mir nicht sicher, ob ich Dir das Netzwerk „skizzieren“ kann :D Was weiß ich? PPTP wird verwendet, Authetifizierung mit MSCHAPv2.
     
  8. okimot

    okimot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.11.2006
    Ich weiß a bisserl mehr:

    Der VPN-Server (wenn "Server" nicht korrekt sein sollte, bitte nicht böse sein ... mir fehlt das Fach-Wissen :o) ist ein Microsoft ISA-Server, PPTP, MSCHAPv2, kein Key, kein Zertifikat.

    Kann irgend jemand von euch die Aussage des McShark-Netzwerk-Profis bestätigen: Mac OS X würde immer die Ethernet-Schnittstelle für einen VPN-Tunnel verwenden. Wenn das stimmt, dann wär :( :mad: :motz: :koch: :sick:

    Danke jedenfalls für alle Antworten!
     
  9. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ohne mehr darüber zu wissen, aber McShark würde ich mal prinzipiell nicht trauen. Mir kommts immer so vor als hätten die alle null Ahnung von den paar Produkten die sie verkaufen. Soll jetzt keine böse Unterstellung sein, hab mein PB auch bei McShark gekauft, aber Fragen würde ich denen nicht stellen und ich hab panische Angst vor einer Reparatur, denn wenn der Servicemann genauso fähig ist wie das Verkaufspersonal (das ich bisher kennenlernen durfte) na dann servas... :p

    Mit dem Cisco Client ist es auf jeden Fall möglich via WLan die VPN Verbindung aufzubauen. Wie das mit dem integrierten VPN von MacOS X aussieht weiß ich leider nicht. Auch die von dir angegebenen Daten sagen mir nichts. Ich hab für die TU einfach den Cisco Client plus den beiden Profilen geladen, installiert und importiert und seit dem läuft er.

    MfG, juniorclub.
     
  10. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Guckst du:
    http://www.zid.tugraz.at/cs/support/mac/tcpip/pptp-10_1.html

    Vielleicht hilft dir das weiter? Ersetze einfach ADSL mit Wlan.
    VPNs arbeiten auf layer3, oder in selteneren Fällen auf layer2, haben also mit dem physischen Interface nichts zu tun.

    Edit: Habe aber noch nie PPtP mit OS X eingesetzt. Sehe auch, daß das etwas alt ist das Howto.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - WLAN VPN Forum Datum
Hilfe bei WLAN, VPN Clienteinstellungen "simulieren" Internet- und Netzwerk-Hardware 13.10.2006
Wlan-Router und VPN Server Internet- und Netzwerk-Hardware 03.08.2006
MacBook findet keine VPN Server [WLAN] Internet- und Netzwerk-Hardware 18.07.2006
Internet über WLAN - VPN Internet- und Netzwerk-Hardware 09.07.2006
Wiedermal: WLAN, VPN, Sisco etc .. Internet- und Netzwerk-Hardware 20.03.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche