Wlan reichweite erweitern?

Diskutiere mit über: Wlan reichweite erweitern? im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Berni.leimbrock

    Berni.leimbrock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.10.2005
    Hallo ich hab e keine ahnung, ein mac book, eine wireless bridge und ein d-link access point und will das netzwerk von meinem nachbarn einfangen ich hab aber nicht genügend reichweite wie könnte man da ran kommen ?
     
  2. mbaeuml

    mbaeuml MacUser Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    29.12.2003
    A) Du zieht zu ihm ;-)

    B) Du redest mit ihm und überzeugst ihn, entweder seine Basestation näher an die Hauswand, in Deine Richtung, zu rücken oder

    C) Er muss sich eine Zusatzantenne anschaffen, zur Reichweitenvergrößerung. Sowas gab's - glaub ich - mal von Dr. Bott. Ah, ja hier: http://www.drbottkg.de/prod/ExtendAirDirect.html
     
  3. Was mich beschäftigt, ob der Nachbar bescheid weiss, oder ob du....na du weisst schon, du Schlawiner :p
     
  4. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    47
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Gibts da nicht auch Richtantennen oder sowas in der Art? :kopfkratz:
     
  5. lykantroph

    lykantroph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    02.12.2004
    1, repeater (falls die möglichkeit besteht)
    2, 3 Access-Point (2 davon mit mit externen Antennenanschluss) kaufen, 2 Richtfunkantennen mit hohem Gewinn (umso größer dB zahl um so besser)
    ein ap stellst bei deinem nachbarn auf, und zeigst mit der richtfunkantenne auf die richtfunkantenne des zweiten access-points, der bei steht.
    Somit baust du ne Bridge auf.
    den 3 AP schliesst du er kabel an deinen Bridge AP an, und schon hast wlan daheim
    kostenpunkt = ~600€ mit halbwegs guten komponenten
    3, leg ein Ethernet kabel zu dir, bis zu 200m gehen (für die besserwisser: jaja 100m gesetzt, ist aber alles vollduplex, und da spricht niemand zusätzlich drauf aufm kabel) , kostet 0,50c/meter, und dann kaufst dir ein AP und schliest es an das Kabel
     
  6. da_SiMi

    da_SiMi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2006
    Ich bin seit 2 monaten im offenen wlan von irgendwelchen nachbarn. :p Wenn die zu doof zum verschlüsseln sind, nich mein problem:D
    Außerdem ist es legal.
     
  7. lykantroph

    lykantroph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Jaein.

    Ausserdem haften in Deutschland die WLAN-Betreiber, für evtl. entstandene Schäden. Auch wenns er nicht war, sondern ein Nachbar, der nur sein WLAN heimlich benutzt hat.


    Vorschlag 4.
    Kauf dir ein AP an den du eine starke Richtfunk( am besten Parabol oder Yagi mit min 20dBi Gewinn)Antenne anschrauben kannst. (Linksys).
    Ziehlst auf dein Nacbhar, evtl hast glück und das Signal ist stark genug.
    Musst dann halt an den AP ein weiteren AP anschliessen, damit du wlan im Haus hast (auf Kanal achten, min 5 Kanal Abstand haben), oder halt per Kabel dann zum Macbook
     
  8. Wenn du meinst...:D...habs ja ne Weile nicht anders gemacht...bis der mal seinen Router offenbar anderswo hingestellt hat...
    EInfach hingehen, klingeln und sagen: "Ey, stell den Router wieder zurück!" kann man ja auch net bringen. :)

    Nicht direkt...

    Richtig: Wenn man den Mitesser, ähm, -surfer aufspürt, kann man Zivilrechtlich gegen ihn angehen. Teuer wird es nämlich, wenn der, dessen Router du anzapfst, keine Flatrate hat, sondern einen Volumen-/Zeittarif hat.


    Na, und diese Idee werd ich mir auch mal näher beaugapfeln... :D
     
  9. Berni.leimbrock

    Berni.leimbrock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.10.2005
    hm ich denke das mit den 600 euro scheint mir sich nicht wirklich zu lohnen und das kabel müsste ich irgendwo über die straße legen tja dann werd ich ihm wohl ne längere antenne kaufen müssen :)
    irgendwie komm ich an die blöde bridge nicht rein um die einzustellen :(
    also wenn er näher dran wäre könnte ich das wlan mit der bridge die ich hab bei mir in die wohnung bringen richtig?
     
  10. lykantroph

    lykantroph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    02.12.2004
    lad dir mal ein program runter was die signal stäre anzeigt, und halte dein mb an die position, wo der bridge ap stehen soll.
    schau mal was du dann da für ein signal hast.
    Poste das signal mal hier, falls du es siehst.
    Wie weit ist dein nachbar weg?
    hättest du eine sichtverbindung zum nachbar-ap?

    ich würde evtl an deiner stelle es mal mit einem access-client versuchen
    http://www.funkwerk-ec.com/index.php?seite=faq_bintec_200_r232bw_wlan_cpbutterfly_01_de&navigation=36231
    http://www.funkwerk-ec.com/prod_artem_comp_butterfly_main_de,15111,194.html

    ein access-client ist arbeitet so ähnlich wie ein repeater, nur sauberer.
    An das oben angefügte gerät kannst du ne starke antenne anschrauben.

    Kann mal nachm preis anfragen, falls es dich interessiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wlan reichweite erweitern Forum Datum
Wie am besten die WLAN-Reichweite erhöhen? Internet- und Netzwerk-Hardware 05.11.2013
AirPort Extreme enttäuscht im Bezug auf die WLAN Reichweite Internet- und Netzwerk-Hardware 11.08.2012
Erweiterung der WLAN-Reichweite mit einem Repeater Internet- und Netzwerk-Hardware 08.01.2011
WLAN Reichweite erweitern Internet- und Netzwerk-Hardware 17.09.2008
Airport Extreme : Reichweite erweitern in Kombination mit NICHT Apple WLAN Produkten Internet- und Netzwerk-Hardware 04.03.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche