Wird eigentlich .mac für Tiger erweitert?

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von Tim99, 14.03.2005.

  1. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Ich hab mir einen .mac Account zugelegt und bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Weiss jemand, ob diesbezüglich in naher Zukunft (z.B. bei Tiger) irgendwelche Updates/Erweiterungen anstehen?
     
  2. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Nun, das hattest du schon mal hier erwähnt, nur wieso sollte Apple etwas erweitern wegen Tiger? Tiger bzw. MacOS beeinflußt ja nicht direkt die Möglichkeiten von .mac.
     
  3. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Vielleicht irgendwelche Schnittstellen offen legen, so dass andere Programme auch auf die iDisk schreiben können. Oder ein vernünftiges Synchroniesations-Programm aufkaufen und einbinden.

    Du hast natürlich Recht. Prinzipiell kann das auch unabhängig von Tiger geschehen. Aber es wäre ein netter Anlass.
     
  4. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Nun, andere Programme können doch auf die iDisk zugreifen. Rapidweaver z.B. tut dies. Die iDisk ist ja auch nur ein gewöhnlicher WebDAV service.

    .mac war und ist nie zu mehr als zum Adressbuch und Kalenderabgleich sowie zu kleinen Datensicherungen gedacht gewesen. Dazu, deine Daten verfügbar zu machen und zwischen verschiedenen Macs einfach auszutauschen. Es ist aber nicht dafür ausgelegt, daten direkt zwischen Macs zu synchronisieren. Der Weg führt halt über .mac mit dem WebDAV server.

    Wie gesagt, du hast wohl leider falsche Erwartungen in .mac gehabt (was bei dem Preis verständlich ist).
     
  5. Graundsiro

    Graundsiro Banned

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.12.2003
    Was kostet denn .mac pro Jahr?
     
  6. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.08.2003
    Ja, in Tiger wird sich diesbezüglich etwas ändern:
    - http://www.apple.com/de/macosx/tiger/sync.html

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  7. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    kostet 99EUR pro Jahr.
     
  8. Geolino

    Geolino MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Ist ".mac" nicht eigentlich ein bisschen arg teuer?!
     
  9. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Ansichtssache. Es ist teuer, ja, aber auch sehr praktisch. Es punktet halt durch die gute Integration mit den iApps usw. wer natürlich profi-Webdesigner mit eigenem Webspace und Mailserver ist, der bekommt halt quasi für 99EUR nur nen eMail account.
     
  10. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.02.2004
    99 Euro sind schon happig. Aber es ist halt Apple und da zahlt man nun mal ein bisschen mehr und erhält idR erstklassige Qualität.

    Man bekommt so nette Sachen wie:

    - Synchronisierung der Kalender- und Adressbuchdaten
    - einen .mac.com E-Mail-Account (IMAP)
    - eine iDisk (250 MB Speicherplatz abzl. benutztem Mail-Speicherplatz)
    - jede Menge Online-Grußkarten
    - Mit Backup kann man auf der iDisk Daten sichern
    - die Möglichkeit sehr unkompliziert einfache Webseiten (z.B. Fotoalben) zu erstellen
    (Ich glaube, das waren die wichtigsten Punkte).

    Mein Fehler war:

    - Ich hab gedacht, mit iSync oder Backup könnte ich zB meine iTunes Bibliothek auf meiner externen Platte so sichern, dass sie synchron gehalten werden. Ich hab das irgendwie für selbstverständlich gehalten, wenn man ein Synchronisations-Tool und ein Backup-Tool hat.

    Was ich Apple so ein bisschen vorwerfe (hab ich schon mal woanders geschrieben):

    Ein gewichtiges Argument für mich war tatsächlich der .mac Email-Account. Zuerst wollte ich bei web.de oder gmx.de o.ä. einen Bezahl-Account buchen, aber dann hab ich mir gedacht: Tust Du Apple was gutes und nimmst den .mac Account. Ist zwar wie immer etwas teurer, aber es war immer das Geld wert.

    Nun:

    - Das Abrufen ist doch sehr träge. Premium-Mail-Provider? Keine Spur.
    - Einige elementare Funktionen, die beinahe jeder Umsonst-Provider bietet (serverseitiges Filtern von Nachrichten, Spamfilter,...) fehlen komplett.
    - Das Webinterface ist doch sehr rudimentär.
    - Kaum Einstellungsmöglichkeiten
    - Noch nicht mal die Mühe einer deutschen Lokalisation hat man sich gemacht

    Alles in allem: Enttäuschend. Von Apple bin ich andere Qualität gewohnt. Fast jeder Umsonst-Provider bietet mehr in Sachen Mail.

    Ich finde es deswegen so schade, weil die Idee .mac an sich sehr gut ist. Apple könnte sehr viel aus diesem Dienst machen. Stattdessen behandeln sie ihn leider stiefmütterlich. Und daher wollte ich wissen, ob sich das evtl. in Zukunft (mit Tiger?) ändert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen