wird apple wegen iPod verklagt?!

Diskutiere mit über: wird apple wegen iPod verklagt?! im Peripherie Forum

  1. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    91
    Registriert seit:
    12.03.2003
    was immer man davon halten mag aber in den usa wird scheinbar eine sammelklage von ipodbesitzern gegen apple vorbereitet:

    http://www.girardgibbs.com/ipodad.html

    mal sehen wann sich auch im "alten europa" endlich was regt in sachen akku austauschprogramm...

    gruss
    lemonstre
     
  2. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    21.06.2003
    Na, das wird schwierig werden ...
    Hier geht es ja nicht um den Akkutausch per se, sondern um Geschädigte, deren Akku vorzeitig eingegangen ist oder nachgelassen hat. Und derer wird es wohl nicht viele geben ...
    Und außerdem werden die Besitzer auch dezidiert die korrekte Behandlung ihres (beschädigten) Akkus nachweisen müssen. Und das ist nicht ganz einfach ... :D
    Immerhin gibt es eine detaillierte Support-Seite von Apple für den IPod, mit vielen Tips zur Batteriepflege, auf die Apple sich berufen wird.
    Aber es wird halt immer wieder alles mögliche versucht ... :D

    Gruß tridion
     
  3. [TB]Lucky

    [TB]Lucky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.11.2003
    Müssen sie das denn nachweisen? Stand in der iPod Anleitung wie der Akku zu pflegen ist? Ich kann mich an so manch komisches aus den Staaten erinnern. z.B. Stofftiere in der Mikrowelle, heißer Kaffe bei McDonalds. Da mussten die Hersteller doch auch zahlen, oder nicht? Und das nur weils nicht in der Anleitung stand oder auf der Tasse o_O

    Ich weiß das einer oder mehrer hier in den USA leben, sollte ich jetzt mist erzählt haben, verbessert mich ruhig.. :) Das ist nur das gewesen, was ich hier so mit bekam. :)

    Björn
     
  4. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    91
    Registriert seit:
    12.03.2003
     


    apple hat die pflegehinweise erst nachdem das thema durch die presse ging veröffentlicht. so gilt es nicht für ipods die vor diesem termin gekauft wurden. ausserdem liegt keinem ipod informationen bei wie man den akku pflegt bzw. wie und wo man ihn wechslen kann.

    ohne das amerikanische rechtsystem zu kennen denke ich doch das es aussicht auf erfolg haben kann. auch wenn apple das wirtschaftlich sicher nicht tangiert dürfte ein erneutes negatives presseecho zumindest die produktqualität von apple erneut in frage stellen.

    nicht missvertehen aber ich die tatsache das der ipod keine wechsel-akku hat halte ich für einen sehr eitlen design fehler!

    gruss
    lemonstre
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Der link ist ein feines Beispiel fuer die Unterschiede zwischen dem amerikanischen und unserem Rechtssystem. Der sogenannte Class Action Lawsuit ist eine Art Sammeklage. Der Anwalt ist dabei in erster Linie daran interessiert moeglichst viele 'Geschaedigte" zu vertreten weil sich dann sein Honorar im Falle eines Vergleiches (und darauf laeuft es meistens hinaus) mit der Anzahl der Klienten mulipliziert. Ueber den link versucht der Anwalt also oeffentlich Klienten zu finden, die sich der Klage anschliessen. Waere bei uns undenkbar.

    In Amerika ist es auch ueblich, mit dem Anwalt ein Erfolgshonorar zu vereinbaren das durchaus eine Verteilung der Vergleichssumme von 80:20 vorsehen kann (also 80% fuer den Anwalt und 20% fuer den Klaeger). Bei uns wird nach Gebuehrenordnung abgerechnet und erfolgsorientierte Vertraege (...wenn ich ein Jahr weniger bekomme kriegst du 100.000 Dollar extra...) sind bei uns Sittenwiedrig und der Anwalt bekaeme die Zulassung entzogen.

    Cheers,
    Lunde
     
  6. ippocampo

    ippocampo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.10.2003
     

    hat jemand zufällig diesen link zur hand ??
     
  7. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    21.06.2003
     

    ich! http://www.info.apple.com/dede/ipod/tshoot.html

    Gruß aus Inzersdorf :)
    tridion
     
  8. minimal

    minimal MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    22.12.2003
    najo es ist ja mittlerweile kein gerücht mehr das die akkus in den ipods nach gut genau 2 jahren tot sind. das ist halt die lebensdauer des ipods. also leute verkauft euren ipod kurz bevor es 2 jahre alt ist an einen dummen ebayer .. pff.. sowas ist schon etwas arg.
     
  9. littleedbi

    littleedbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.866
    Zustimmungen:
    363
    Registriert seit:
    18.10.2002
     

    Die Lebensdauer von lithium ionen und lithium polymer akkus wird üblicherweise mit zwei jahren angegeben, deswegen zb bei handys die akkus
    nur 6 monate garantie, während der rest 2 jahre hat. wenn wundert es da noch, das die akkus bei ipod ständig kaputtgehen. ausserdem hat das nix mit oft aufladen oder so zu tun, den memory effekt gibts bei den ipod akkus nicht
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche