Wird Apple von HP bezahlt?

Diskutiere mit über: Wird Apple von HP bezahlt? im Peripherie Forum

  1. Suisse-Mac

    Suisse-Mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.05.2004
    Hallo Macianer

    Vor ca. 4 Monaten hatte ich das erste mal handfeste Probleme beim Drucken mit meinem Powerbook. Seit ca. einem Jahr fülle ich meine Tintenpatronen per Operationssaal auf (mit Spritzen) - funktioniert einwandfrei (mit dem WinTel PC).

    Also: ich will farbig drucken und bekomme vom Drucker Dienstprogramm während des Druckes die Meldung: "Bitte Tintenpatronen ersetzten" - oder so ähnlich. Das wäre ja alles nicht so schlimm. ABER:

    Der Drucker blieb dabei stehen, machte nicht weiter und ich konnte bei diesem Dienstprogramm nur zwischen "Druckauftrag stoppen" oder "Druckauftrag löschen" wählen. Ich hatte also keine Chance zu ignorieren, oder ähnliches. Schliesslich waren die Patronen voll und mit dem WinTel PC wars auch kein Problem. Da stellt sich mir doch die Frage:

    Wird Apple von HP gesponsert, damit sie so tolle Fehlermeldungen bringen und ein Drucken nur noch mit Originalpatronen von HP erlauben... echt ne Frechheit!

    Vielleicht wisst ihr aber auch einen Ausweg oder List.
    Danke und Grüsse.

    Suisse-Mac
     
  2. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Deine Theorie find ich ehrlich gesagt ziemlich lächerlich :)
    Fast kann ich nicht glauben, dass du das tatsächlich ernst meinst o_O

    Wenn das tatsächlich so bestünde, wäre das "Problem" bekannt.
    Wenn das Problem bekannt wäre, würde jemand der Sache nachgehen,
    und spätestens dann wären Apple und / oder HP wegen unlauteren Wettbewerbs dran.

    Abgesehen davon glaube ich nicht, dass der Drucker wirklich sicherstellen kann,
    ob du die Patronen mit der Spritze nachgefüllt hast, oder neue eingesetzt hast.

    Nicht böse sein :cool:

    MfG,
    Serious
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    Registriert seit:
    19.12.2003
     

    Habe Original Patronen von HP eingesetzt (Garantiert die Richtigen) und trotzdem wollte der Drucker (HP PSC 750) nicht, und zwar unter WIN 2000.
    Eigentlich hat der Drucker ständig gemault er hätte nicht die richtige Patrone.
    Ich glaube eher, das HP (High Price) der Übeltäter ist.
     
  4. vwp

    vwp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2003
    Apple hat ja damit gar nichts zu tun,
    es beschwert sich ja der HP - Treiber und nicht das OS...
     
  5. Suisse-Mac

    Suisse-Mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.05.2004
    @ vwp

    Hmm. Das Dienstprogramm ist von OSX und nicht von HP. Das kann ich deshalb nachvollziehen, da das Drucker-Dienstprogramm bei allen Druckern gleich aussieht. Zwar unterscheiden sich die Einstellungen der einzelnen Drucker, doch das Programm scheint mir dasselbe zu sein. Ich habe letzthin genau das gleiche Problem mit dem Drucker eines Freundes gehabt, allerdings war der sicher auch HP (denk ich mal - haben ja die Meisten). Danke aber für den Hinweis.


    @ avalon

    Das ist richtig. Nur unterscheidet sich dieses Problem grundlegend von meinem. Ich habe dieselbsen Erfahrungen gemacht und den Drucker überlistet, indem ich mich übers web schlau gemacht habe. Bei mir ist der Drucker nun soweit, dass er die Patrone als voll anerkennt, nur die Software erkennt beim Tintenfüllstand: zu wenig Tinte. Dies hindert i.d.R. die Programme bei Wintel nicht, dennoch zu drucken. Beim Mac schon, sprich der Tintenstand hat direkten (negativen) Einfluss auf den Druckauftrag.


    @ serious

    Nein. Du hast schon recht ;) Auf diese Weise wird der Beitrag auch mal eher gelesen. Unabhängig davon, ob die Story stimmt oder nicht ist es ziemlich ärgerlich, wenn der Wintel softwaremässig problemloser mit dieser Sache umgeht. Vielleicht ist es ja wirklich nur bei HP Druckern der Fall und die Treiber von HP für diese Drucker wurden speziell so gestaltet, dass Mac-User die Dummen sind.



    Grüsse von Suisse-Mac
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche