win emulator geschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Mac Spiele" wurde erstellt von emvau, 02.05.2004.

  1. emvau

    emvau Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.05.2004
    Hallo!
    I plane von Win auf Mac umzusteigen (powerMac g4 2x1250Mhz 512 Mb ram)

    ich hab gehört das es solche windowsemulatoren gibt ( virtual PC ...) mit denen man windowssoftware am mac ausführen kann
    aber wie sieht es da mit der leistung aus. Fressen die emulatoren viel leistung (vor allem bei spielen und 3d anwendungen) oder bleibt die geschwindigkeit des mac noch erhalten?

    und eine Frage zur Hardware:
    kann man 32bit PCI Karten im Mac weiterverwenden oder gibt
    es da probleme?

    danke im vorraus
     
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Also 3D-Anwendungen und Spiele (außer uralte, TombRaiderII im Software-Modus ist wohl das maximum) kannst du dir mit VirtualPC 6 aus dem Kopf schlagen. Das wird nix.

    Bei den PCI-Karten sage ich jetzt einfach mal generell "Nein". Kommt drauf an was für Karten.
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
     
    Der Plan ist echt gut :D aber mit VirtualPC und 3D und Spiele wirst du nicht glücklich.
    Vielleicht bring das neue VPC ja Besserung.
    Aber um ein paar Windows Anwendungen laufen zu lassen, taugt es allemal.
     
  4. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.06.2003
    Diese Emulatoren sind mächtig resourcenhungirg.
    Spielen unter VPC kannst du vergessen, da hierbei keine 3D-Karten unterstützt werden. Also aufwendige Programme und Spiele sind schlichtweg nicht nutzbar...

    Die Forumssuche gibt hierzu genauere Auskunft...
     
  5. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Also wie der Name es schon sagt, ist dies ein Emulator, also man kann keine Geschwindigkeiten von einen Original-PC erwarten und wird diese auch nicht bekommen.
    Es soll vielmehr ein PC-Ersatz sein, der einen die Möglichkeit bietet, eventuell mit Programmen zu arbeiten, die es nicht im Mac-Bereich gibt oder zumindest auf die man aus der PC-Welt nicht verzichten kann, aus welchen Grund auch immer. Ist auch mehr ne Übergangslösung als alles andere.
    Auch wirst Du wohl notgetrungen auf 3D Anwendungen wie Spiele aus der PC-Welt verzichten müssen, weil diese nicht ohne Probleme auf diesen Emulator laufen. Auf der Version von VPC 5 stand sogar mal drauf, dass ein Intel-Prozessor mit 200MHz mit MMX emuliert wird. Wie dies nun bei VPC 6 ausschaut, kann ich nicht beurteilen, weil ich dieses Programm von meinen Rechner geworfen habe und diese Version verschenkt habe.

    Mortiis
     
  6. emvau

    emvau Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.05.2004
    Gibt es sonst noch welche möglichkeiten winanwendungen auf mac laufen zu lassen?
     
  7. HAL

    HAL Gast

     

    Ja, es gibt zum Beispiel WINE, aber ich
    persönlich halte von diesen ganzen Emulationen nichts. Wenn man dann
    unbeding meint, auf Windows-Software angewiesen zu sein, ist die beste
    Lösung immer noch ein "echter" PC. Und wenn Du daddeln willst, ist eine
    Game-Konsole möglicherweise die bessere Lösung.
     
  8. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.06.2003
    Es gibt zwar noch andere Emulatoren aber diese bringen nicht wirklich etwas.
    Um wirklich effektiv arbeiten und Programme nutzen zu können wird man wohl an einem echten PC nicht vorbeikommen.
     
  9. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Ich denke mal zu jeden Winprogi gibt es auch ne alternative im Mac-Bereich.
    Ein Wort noch zum Emulator.
    Hab letztes Jahr einen CNC-Lehrgang besucht und wir bekamen ein Testprogramm von einer Siemens-Steuerung mit nach Hause geliefert, was uns das Lernen und den Umgang mit der Steuerung und Programmierung erleichtern sollte. Leider setzte diese Version einen PC vorraus. Ich also Emulator drauf und die Sache installiert. Bei der Installation gab es keine ungewöhnlichen Probleme oder Meldungen. Ich startete die Anwendung und schon kam man sich vor wie auf einen Wintel-Rechner und so langsam kam der Hass auf Bill Gates hoch, da eine Fehlermeldung die andere ablöste. Dieses System mußte auf DOS zurückgreifen können und dies gab dann mächtige Probleme im Emulator und da dies nur auf einen Windows System 95/98 funktionierte und dieses überhaupt nicht Multitaskinfähig ist, lief gar nichts mehr. Denn zich Fenster wurden geöffnet und damit tut sich sowieso auch der Original-PC mit 98 drauf sehr schwer, wenn überhaupt nicht. Also man muß schlicht und ergreifend sagen, es funktionieren nur eine begrenzte Programmanzahl aus dem PC - Bereich mit diesen Emulator, aber ich denke Office läuft aber damit und surfen kann man auch, natürlich mit den gleichen Problemen, wie wenn man auf einen Wintel-PC ins Internet geht.


    Mortiis
     
  10. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Das läuft nur auf einem PC, da das keine Emulation ist, sondern eine WinAPI-Portierung. D.h. man kann nur Windows-Programme ausführen, die auf einem PPC kompiliert wurden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen