win auf macbook -> wlan probleme

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von yippiehey, 02.06.2006.

  1. yippiehey

    yippiehey Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.01.2006
    hallo
    ich hab auf meinem macbook pro window mt bootcamp instlliert. hab zuhausede fritzbox fon wlan und ich komme mit em macbook im osx auh einwandfrei ins netz. null problemo. wenn ich allerdings probiere mit hochgefahrendemwindows ins etz zu kommen. scheint alles wunderbar, verbindung wird angezeigt (54mbit/s, signalstärke sehr gut) aber ich komme weder insinternet noch irgendwie af einen anderen rechner der sichim netzwerk befindet... am anfang wurde noch angzeigt "kein oder eingeschränkte kognetivität". dies habe ich dadurh behoben dasich in den einstellungen der wlan verbindung ip subnetzmaske standartgateway und so eingegeben hab. falsch?

    mir fällt nichts mehr ein. kann mir jemand helfen?

    vielen dank!!!
    gruß jacob
     
  2. yippiehey

    yippiehey Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.01.2006
    was ich noch vergessen habe: meine mitbewohner haben pc-notebooks und sie kommen über wlan ins netz.....
     
  3. Sp00k

    Sp00k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.04.2006
    "Eingeschränkte Konnektivität" ist schon mal ein Anfang -> eine Verbindung besteht anscheinend. Anscheinend erhält das Macbook keine IP-Adresse. Gib mal unter "Start -> Ausführen" "cmd" ein (ohne " ") und dann "ipconfig". Jetzt solltest du bei "Drahtloser Verbindung" eine IP-Adresse erhalten haben. In einem lokalen LAN sieht diese oft so aus: 192.168.xxx.xxx (manchmal auch 176.irgendwas)
    Beim Standard-Gateway sollte auch ein ähnlicher Eintrag (die IP deiner Fritzbox) vorhanden sein.
    Bei eingeschränkter Konnektivität wird das bei Dir nicht der Fall sein, sprich dein Macbook hat keine IP-Adresse vom Router (Fritz-Box) erhalten. Jetzt stellt sich die Frage, ob die Fritzbox als DHCP-Server fungiert, resp. ob sie IP-Adressen "verteilt". Normalerweise ist dies der Fall.
    Ich würde nun mit einem "funktionierden" PC auf das Webinterface des Routers zugreifen und in der Log-Datei schauen, was schief gelaufen ist.
     
  4. blackbox

    blackbox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    17.01.2006
    shice auf Windows und geh mit MacOS ins NETZ:cool:
     
  5. Sp00k

    Sp00k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.04.2006
    Nicht gerade sehr konstruktiv ;) @blackbox
    Vor allem wenn man bedenkt, dass Windows zuerst 700 Updates aus dem Netz braucht um einigermassen stabil und sicher zu laufen...
    Allerdins ist es schon interessant, dass es mit MacOS scheinbar auf Anhieb klappte.
     
  6. yippiehey

    yippiehey Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.01.2006
    @spook:

    ip vergeben alles ok. in der ipconfig sieht alles so aus wies aussehen soll, ich weis nich weiter. hab auch versucht selbst ne ip zu vergeben, standart gateway und alles eingegeben... es geht einfach nicht.
    über lanKABEL gehts übrigens problemlos mit gleicher ip-konfig..........

    @blackbox: hammer, warum bist du n och gleich in diesem bereich des forums unterwegs? danke auf jeden fall für deinen nützlichen beitrag. =)
     
  7. ThomasC

    ThomasC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.04.2006
    Ich habe zwar kein Macbook aber einen Mac mini, der denselben Wlan-Chip haben müsste. Ich komme unter XP wunderbar ins drahtlose Netz - aber nicht mit der XP Standardausrüstung! Trotz SP2 scheinen hier Probleme mit der Verschlüsselung vorzuliegen. Seltsamerweise zeigt XP das als "Verbindung hergestellt" an, was sehr witzig ist da man nicht ein Paket senden oder empfangen kann. Ich nutze WPA-Pre shared key als Verschlüsselung.
    Teste doch einfach mal (Achtung - offenes Netz!) ganz ohne Verschlüsseln oder mit WEP. Wenn es dann sofort geht, so liegt bei dir ein ähnliches Problem vor.
    Das Problem lösen konnte ein Download eines neuen Treibers für den Atheros Wlan-Chipsatz. Link und Version habe ich nicht, sitze gerade nicht am Mac. Google sollte es finden. Ich kann mich aber erinnern, dass der Treiber neuer war als der mit Bootcamp gelieferte.

    Viele Grüße
    Thomas
     
  8. Fingolfin

    Fingolfin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.01.2007
    Hi, habe auch das Problem, daß mein MB Pro sich zum Netzwerk verbindet, aber keine ip-Adresse bekommt. Hab schon alles mögliches ausprobiert inkl. Installation des Atheros Treibers und der Atheros Client Software. Key und alles stimmt. Verbindung ist super. Aber dann wird von der Apple Basisstation keine ip an das MB Pro vergeben. Hat einer noch welche Tipps?
     
  9. bountyhunter123

    bountyhunter123 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    31.01.2006
    Hi
    ich hab auch seit längeren das Problem. Mit Kabel kein Problem, mit Wlan geht nichts. Ich muss sogar den Router neustarten, damit ich unter MacOs wieder ins Netz komme. Mit dem neusten Atheros Treiber hab ich es auch schon probiert, hat aber auch nicht klappen wollen. kann das ganze auch am Router liegen?
     
  10. Fingolfin

    Fingolfin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.01.2007
    Welchen Router hast Du denn?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen