Wie wird sich Apple verhalten? (DRM,TCPA,HDMI)

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von MBStud, 06.05.2005.

  1. MBStud

    MBStud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    Hallo,

    ich weiß ja nicht, ob ich das richtige Forum erwischt habe aber ich denke schon, daß es für alle, die ihren Mac als Medien-Zentrale einsetzen, interessant ist, in welche Richtung Apple sich bewegen wird.

    Ich möchte hier keine Diskussion entfachen, ob dieser Kopierschutz gut oder schlecht ist...wenn er kommt, dann kann man sowieso nur damit leben oder einfach nichts mehr (auf Hardware bezogen) kaufen (Ich werde letzteres tun und es auch jedem raten!)...und hoffen, daß die Industrie das empfindlich spüren wird, daß der User nicht alles mitmacht.

    Mir geht es darum, daß ein PM G5 oder von mir auch ein Mac mini hervorragend wäre für den Einsatz im eigenen Heimkino. Gerade dieses Jahr werden immer mehr neue hochauflösende Medien verfügbar sein, nur werden diese auch auf dem Mac abspielbar sein?

    Dazu folgende fragen:

    1.HD-DVD/Blu-Ray (evtl. auch HDTV) werden das Signal nicht per DVI an Beamer/LCD weitergeben, sondern nur per HDMI. Dies können diie Grafikkarten im Mac jedoch nicht. Wird Apple mitziehen müssen? oder wird das Thema HDMI am Mac vorübergehen?

    2.WMV-HD DVDs(ich weiß der Standard für HD-DVD etc. steht noch nicht fest) können erst abgespielt werden, nachdem die licgen.exe ausgeführt wurde. Das würde ja bedeuten, daß der Mac diese gar nicht abspielen kann! Oder muss auf dem Mac einfach keine Datei vorher ausgeführt werden?

    3.TCPA
    Wird sich Apple dagegen wehren können?
    Das Problem ist doch, wenn sie sich dagegen wehren können und TCPA nicht eingesetzt wird, wird entweder der Kopierschutz quasi nicht erkannt auf dem Mac und muss daher auch nicht weiter verifiziert werden-->die DVD o.ä. wird abgespielt.
    ...oder es läuft nichts mehr auf dem Mac.
    ...oder wird Apple am Ende doch noch diesen Chip etc. einsetzen, um alle Medien abspielen zu können.


    Ich würde mir gern einen Mac als HTPC kaufen aber solange diese Fragen nicht geklärt sind, wäre das doch sehr riskant.

    Ich denke, daß diese Fragen sehr existenziell werden können für den Mac als Medienzentrale. Hat Apple da überhaupt eine Chance in der Zukunft?

    Ich hoffe sehr, daß sie sich nicht anschließen und daß alle HD-DVDs oder was auch immer kommen wird, auf dieser wunderbaren Plattform lauffähig sind...aber ich befürchte, daß WIR User ordentlich zurückstecken müssen.

    Juhuu....der Kunde ist König ;) HAHA....nur ob er Herr über SEINE Soft-und Hardware bleibt ist die Frage.

    Diese Diskussion ist IMHO wichtiger für jeden, der über seinen Mac Musik hört oder andere Medien (insbesondere HD) genießen möchte, als die Frage, welche netten Spielereien Apple im nächsten BS einbauen wird.
    Von den Persönlichkeits- und Besitzrechten, Freier Meinungsäußerung und Anonymität im Internet mal ganz abgesehen....

    Wird der Mac in Zukunft seine Stellung als HTPC ohne diese Beschneidungen ausbauen können? oder werden diese auch für den Mac kommen?

    Mit freundlichem Gruß
    Jöran

    :cool: :cool: :cool: :cool:

    FAQ zu TCPA:
    [DLMURL]http://moon.hipjoint.de/tcpa-palladium-faq-de.html[/DLMURL]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. Mobsie

    Mobsie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2005
    Hallo,

    ja genau diese Thema ist sehr interessant. Auch wegen des MacMini (HD tauglichkeit hin oder her). Weil er ja Apple hilft/helfen soll den Marktanteil zu steigern.

    Und nicht zu vergessen ist ja gerade der MacMini der erste echte Wohnzimmer taugliche Rechner.

    Es gibt ja gerade in letzter Zeit sehr interessante Projekte, siehe nur CenterStaqe, wenn es hält was es verspricht wird es ein MCE Killer.

    Daher muß Apple am ball bleiben
    .
    Gruß
    Mobsie
     
  3. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Naja, eigentlich ist das recht einfach. Zertifizierung für die Wiedergabe von HD-Inhalten (Also HDTV, HD-DVD, BD) gibt es nur bei vollständiger HDMI-Unterstützung. Wenn also Apple HDTV auf dem Mac will, muss er über HDMI verfügen. Anders gibt es keinen Zugang zur Verschlüsselungstechnologie.

    Wenn Apple also "am Ball" bleiben will, heißt das umgekehrt auch HDCP auf dem Mac.

    Snoop
     
  4. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    27.03.2004
    Hallo

    Ich denke Apple wird sich auf die Dauer nicht gegen den Dau-Markt stemmen können und wenn doch, so werden die 'Partner' soviel Druck ausüben, dass Apple auch auf diese Technologien umschwenken muss.

    In der Bild/Blick Zeitung wird dann sowieso stehen, dass Apple die neuste Entwicklung im Consumer Bereich (Trusted Computing / DRM) verschlafen habe und dass dies heute Standard sei.

    Und die Dau's werden kräftig und fleissig dazu nicken.

    Habe da insgesamt gesehen wenig Hoffnung...

    Gruss
    Marti

    PS: der sich dann halt komplett auf sein Aquarium konzentrieren wird
     
  5. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    27.03.2004
    ... was ich noch sagen wollte.

    Es gibt immerhin einen positiven Ansatz in vielen Foren, in denen ernsthaft über das Thema diskutiert wird. Als auf Leute, wenn jeder von Euch/uns zehn 'Nichtwissende' informiert, sieht die Zukunft doch einiges rosiger aus.

    Es ist ja nicht so, dass ich nicht bereit wäre für ein gutes Produkt auch etwas zu bezahlen, ich habe auch auf dem Mac nur Originale!

    Trotzdem sollte man besser auf Aufklärung anstatt Repressionen setzen. Als Kunde haben wir es in der Hand: Wenn alles kommen sollte, dann halt Konsumverweigern.

    Solange es für die Luft und das Wasser kein DRM oder TCPA/Palladium gibt, kann ich damit leben.

    Gruss
    Marti
     
  6. saarpreme

    saarpreme MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.09.2004

    Die Frage ist, ob sich Apple dagegen wehren will, und das glaube ich bei der Firmenpolitik absolut nicht.
     
  7. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Selbst wenn Apple wollte, können sie IMHO nicht. Die Filmindustrie wird auf ein paar Prozent potentieller Kunden pfeifen, falls sich Apple dem HDCP-Diktat nicht unterwerfen will. Und allein deshalb wird Apple da mitziehen. Insbesondere weil ja derzeit bei Apple so massiv auf HD gesetzt wird.

    Snoop
     
  8. rebelspike

    rebelspike Gast

    Nun, Apple sitzt doch im BD-DVD Forum, die haben doch mitentschieden wie die Sache zu laufen hat.
     
  9. MBStud

    MBStud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    Genau das ist die Frage! Ich hoffe sie wollen sich wehren, denn jeder, der halbwegs Intelligent ist, muss sich doch dagegen wehren wollen, oder? Viele werden es so hinnehmen und diesen Quatsch von wegen Virus- und Spamfrei etc. glauben schenken.

    Ob sich Apple dagegen behaupten kann, ist halt die Frage. Wenn sie es jedoch schafften, würde jeder HeimkinoPC ein Apple sein... :)

    @Marti Sehe ich genauso, wie du. Der PC sollte jedoch ebenfalls TCPA-frei bleiben.

    Gibt es denn schon Hinweise dafür, in welche Richtung Apple arbeiten wird?

    Mit HDMI könnte man ja noch leben, das finde ich nicht so schlimm, wenn auch technisch gesehen, absoluter Unfug.(Ihr kopiert sicherlich auch alle eure Filme über den DVI-Ausgang, oder?;) ) Bringt ja eigentlich nichts, außer, daß man sich neue Gerät kaufen muss. Dabei wird ja letztendlich die Funktion des PCs nicht eingeschränkt (im Gegensatz zu Palladium).

    Im TCPA Konsortium sitzt Apple ja (noch) nicht und deswegen auch die Frage, ob es im Mac eingesetzt werden wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2005
  10. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    ist schon eine sehr spekulative Frage. Wenn man unterstellt, dass Apple sich aehnlich wie bei iTunes und DRM verhaelt, dann kann man auf einen Kompromiss zwischen den strategischen Interessen Apples, den Interessen der Rechteinhaber und den Interessen der Anwender hoffen.

    Mich stoeren die Einschraenkungen in der Kombination aus iTunes, iPod und Store nur wenig.

    Cheers,
    Lunde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wird Apple verhalten
  1. hilikus
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.050
    wegus
    23.08.2009
  2. Shald
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.050
    rstang
    23.02.2009
  3. rubbedikatzz
    Antworten:
    67
    Aufrufe:
    9.787
    mac.intosh
    15.09.2007
  4. nysosym
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.404
    AnthonyZimmer
    18.05.2007