Wie stehts mit Würmern und Trojanern?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Franky38, 08.07.2005.

  1. Franky38

    Franky38 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2005
    Hallo,

    als Newbie interessiert mich die folgende Frage brennend:

    mittlerweile hab ich verstanden, daß Viren beim Mac kein echtes Thema sind.
    Aber wie sieht's mit den diversen Würmern und Trojanern aus, die überaus "nette" Zeitgenossen im Web auf den Weg schicken? Stellen die eine Gefahr für den ahnungslosen Mac-User dar? Welche Gegenmittel gibt es ggf.?

    Grüße Franky
     
  2. XVCD

    XVCD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    21.01.2005
    In aller Kürze: Stellen keine Gefahr dar.
    Allerdings wenn Du eine Virenmail oder einen Wurm weiterschickst, dann hat der Empfänger ein Problem. Das wäre der einzige Grund für die Nutzung eines V.-Scanners. Ein Schutz ist ja nicht unbedingt nur für Dich selbst sinnvoll, sondern auch um andere vor *dir* (und Deinen Taten) zu schützen... ;)

    @all:
    ..man sollte das vielleicht doch das Mac-Tutorial (siehe Thema in der Bar) aufgreifen, für die Umsteiger. So eine Frage wäre zB ein Eintrag wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
  3. Franky38

    Franky38 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2005
    @XVCD: Danke für die schnelle Antwort! Das beruhigt den langjährigen Windoofs-Nutzer doch sehr :D

    Greets
     
  4. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Schlecht stehts mit Würmern und Trojanern am Mac, leider gibt es nämlich keine. :(
     
  5. Serdarinho

    Serdarinho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.04.2005
    Gibts eigentlich keine Viren, Würmet etc. für den Mac, weils aufgrund des Betriebssystems oder Rechnerarchitektur schwieriger ist, oder weil es sich für die Virenmacher nicht lohnt?

    Ich meine, so unbekannt ist doch osx nicht.
    und überall wird damit geworben, dass es für osx keine viren gibt.
    da müsste es doch eine herausforderung genug sein, der erste virenersteller zu sein?!
     
  6. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.08.2004
    schau mal hier in dem thread geht es um´s gleiche thema und auch lösungen wurden schon genannt.

    carpe noctem
    w
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen