Wie schreibe ich ein Buch ?

Diskutiere mit über: Wie schreibe ich ein Buch ? im Office Software Forum

  1. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    Hallo allerseits

    Da ich das Schreiben für mich entdeckt habe, möchte ich einmal versuchen eine längere Geschichte zu Papier bzw. zur Datei zu bringen. Das ganze soll aber einen etwas grösseren Textumfang haben. Eine Kurzgeschichte wird es nicht.

    Jetzt interessiert mich, mit welcher Software ich da am besten arbeite. Ich werde wahrscheindlich an meinem PowerBook schreiben. Es sollte mit der Software möglich sein, dass die Datei evlt. für einen späteren Druck bereit wäre. Denn ich habe von einigen gehört, die mit riesigen Worddateien plötzlich an Probleme stossen.

    Die Software selber sollte einfach gehalten sein, und schnell laufen. Ich habe z.b. NeoOffice auf dem PowerBook (G4 1.5 ghz 1.5 GB RAM ) aber mit der Geschwindigkeit ist es für mich unmöglich zu arbeiten.

    Weiterhin muss das Program auch nach 200 Seiten noch stabil funktionieren. Es geht nur um Text. Bilder werden nicht im Dokument vorhanden sein.

    Welche Einstellungen für die Paragraphen (Zeichenabstände, Zeilenabstände usw.) sind für ein Buch von Vorteil ? Es geht mir hier um die Leserlichkeit und dass ein paar Seiten ausgedruckt werden können, und dann auch angenehm zum lesen sind. Gibt es Vorschriften oder Regeln bei einem Verlag betreffen diesem Thema ?

    Mir ist eigentlich zum schreiben der TextEditor von MacOS X sehr sympatisch. Aber ich bin mir nicht sicher, ob sich damit wirklich lange Texte schreiben lassen. Weiterhin bin ich nicht sicher, ob die Formatierungsmöglichkeiten ausreichen. Vorallem fehlt da etwas die Übersicht, wenn eine Seite fertig ist.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein einfaches Programm (es geht mir ja um's Schreiben) empfehlen könntet, womit ich ohne grosse Probleme einfach schreiben kann. Formatierungsregeln und Tipps für ein Buch sind ebenfalls sehr willkommen. Denn ich möchte am besten ein paar Voreinstellungen machen, um nachher einfach schreiben zu können.

    Vielen Dank

    Grüsse CaT
     
  2. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    Registriert seit:
    21.06.2006
    Du kannst ja den Text in mehrere Dateien (z.B. nach Kapitel) aufteilen und sie später zusammenfügen und Formatieren. Denn reinen Text kannst du eigentlich in jedem Textprogramm schreiben.
     
  3. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    11.06.2003
    Ich kann nur immer wieder LaTeX empfehlen. Wenn man einmal alles konfiguriert hat, kann man danach einfach losschreiben.
     
  4. Lor-Olli

    Lor-Olli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.636
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    989
    Registriert seit:
    24.04.2004
    hi cat,
    wenn du veröffentlichen willst und die Daten zum Weiterverarbeiten aus der Hand gibst, dann wäre es sinnvoll auf größtmögliche Kompatibilität zu achten. Reinen Fließtext liest jeder, aber Fußnoten, Anmerkungen, automatische Gliederung, Inhaltsverzeichnis mit automatischen Seitenzahlen etc. sollte man sinvollerweise vorher mit berücksichtigen, kann nämlich bei Seitenzahlen von 300 - 400 Seiten eine Menge Handarbeit bedeuten… (Wie ich aus eigener Erfahrung bezeugen kann, leider!).
    Druckereien rümpfen etwa bei OpenSource gern die Nase, für Privatzwecke sind sie aber durchaus eine günstige Alternative. Eine direkte Empfehlung ist schwer (persönliche Vorlieben, Ansprüche an die Leistungfähigkeit - eigene und die des Rechners, Kosten der Software, Kompatibilität, Geschwindigkeit). Wenn die Zeit nicht drängt, versuch unbedingt dir verschiedene Software anzusehen oder vorführen zu lassen und behalte die eigenen Vorgaben im Kopf!!
     
  5. tocotronaut

    tocotronaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.677
    Zustimmungen:
    1.907
    Registriert seit:
    14.01.2006
    schreibst du eine spannende kriminalgeschichte?

    zum programm: es gibt noch ein schönes schreibprogramm, das Mellel heisst.
    das kannst du auch einfach antesten...
     
  6. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
  7. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Registriert seit:
    08.02.2005
    Nimm ein Textprogramm, mit dem Du den eigentlichen Text gut schreiben kannst. Vergiss für den Anfang jede Formatierung, die der spätere Druck haben soll. Das ist eine spätere Baustelle, die ohnehin der Verlag regelt.
    Du brauchst also nichts weiter als Fließtext oder Formatierungen, die Dir selber das Schreiben erleichtern.
     
  8. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    Also bei reinem Text hab ich halt noch gar keine Formatierung und nix ist auch nicht so von Vorteil dünkt mich. Vorallem liegen danach diverse kleine Files auf der Harddisk. Das Problem ist ja dann immernoch, dass die Datei formatiert werden muss und alles im nachhinein zu machen gibt bestimmt eine riesen Arbeit. Wenn ich das extern mache, so zahle ich viel. Ich weiss ja noch nicht genau wie das überhaupt wird. Aber ich möchte so gut wie möglich vorbereitet sein.

    Zu LaTex: Davon habe ich schon gehört. Aber das Problem ist das loskonfigurieren. Wie schnell geht das ? Ich habe eben nicht umbedingt Lust, mich ewig in die ganzen Befehle und Einstellungen einzuarbeiten. Vorallem wenn das noch ne halbe Wissenschaft für sich ist. Gibt es da gute Tools ? Welche LaTex Editoren sind gut ? Wie funktioniert denn das mit den Voreinstellungen ? Ich habe gemeint man muss immer wieder im Text die Formatierung mit einer speziellen Syntax angeben. Und all die Befehle und Syntaxen lernen naja ich weiss nicht recht ... oder seh ich da was falsch ?


    Vielen dank einmal für die Anregungen. Write Room sieht auf den ersten Blick sympatisch aus. Wie gesagt es sollte einfach nur zum schreiben da sein. Ich habe auch noch überhaupt keine Ahnung, was mit meiner Geschichte passieren wird und ob ich sie jemals zuende schreibe. Aber falls doch und sie evlt. sogar jemandem gefällt, so wäre ich sehr froh, wenn die Datei schon vorbereitet wäre. Darum möchte ich jetzt im Vorfeld fragen, bevor ich schon diverse Seiten geschrieben habe.

    Über den Inhalt meiner Geschichte bin ich mir noch nicht ganz im Klaren. Mir schweben noch diverse Ideen durch meinen Kopf. Aber es wird schon ein Belletristisches Werk geben.
     
  9. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Registriert seit:
    08.02.2005
    Du gibst bei einem Verlag keinen formatierten Text ab. Jedenfalls kein solches Format, dass eine Ähnlichkeit mit dem späteren Buch hat.
    Im übrigen ist das Umformatieren von Fließtext in etwas anderes eine Sache von wenigen Minuten. Ich denke, die überschätzt die Formatierungsfrage als Problem.
    Dein wirkliches Problem wird sein, den Text fertig zu schreiben und einen Verlag zu finden.
     
  10. FMAC

    FMAC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.09.2006
    @CaT: Für Deine Zewcke (Geschichten schreiben) dürfte sich das formatieren auf ein Minimium beschränken (Überschriften, evtl. Kursivdruck, und ähnliche Kleinigkeiten). Ich vermute, Du könntest bereits nach wenigen Minuten Einarbeitungszeit loslegen mit schreiben. Der große Vorteil von Latex ist, dass Du nicht direkt die Formatierung angibst, sondern die Semantik. Du gibst also an, dass ein gewisser Text eine Überschrift sein soll und nicht, dass er Fett und groß sein soll. Ähnlich wie bei HTML. Man kann also im nachhinein sehr leicht die Formatierung des gesamten Dokuments einheitlich ändern.

    Ein Latex-Dokument aus mehreren Dateien zusammenzusetzen ist auch überhaupt kein Problem. Ich würde Dir empfehlen, die folgenden Tutorials mal kurz anzuschauen:

    http://www.kubieziel.de/computer/latex-tutorial.html
    http://latex-tutorium.sourceforge.net/latex-tutorium.pdf

    dann (via i-installer) die LaTeX-Umgebung auf Deinen Rechner zu installieren und beispielsweise mit TeXShop einfach mal probieren, wie es so klappt. Im Notfall gibt es ja sogar hier im Forum immer Hilfe zu LaTeX. Du wirst sehen, es ist nicht halb so schwer, wie es sich viele Leute vorstellen.

    Grüße

    FMAC
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - schreibe ein Buch Forum Datum
In Pages Vorlage ein Bild tauschen Office Software 11.11.2016
Gibt es ein Programm, um ein PDF-Formular am Computer auszufüllen? Office Software 28.01.2016
Numbers: mehrere Markierungen, soll aber nur ein Feld anklickbar sein Office Software 14.06.2015
GrandTotal - suche ein wenig Hilfe!! Office Software 26.11.2014
Wie schreibe ich 1/2 in Word?? Office Software 23.05.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche