Wie Rechner sperren/blockieren?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von J.F.Sebastian, 22.10.2006.

  1. J.F.Sebastian

    J.F.Sebastian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2006
    Hallo,

    ich arbeite an einem Programm (OS-X, 10.4, ObjectiveC) welche den Benutzer zu seinem eigenen (medizinischen) Wohl regelmäßig ziemlich auf den Sa** gehen soll. Daher soll das Programm den Rechner weitestgehend blockieren, wenn der Benutzer einige Aufforderungen nicht nachkommt.

    Komplett blockieren geht natürlich nicht ( ist ja schließlich kein Windows :D ), aber es sollte dem Benutzer das Weiterarbeiten erschweren und auch nicht so einfach abzuschiessen sein. Wie gesagt: Der Benutzer nimmt das freiwillig auf sich und es ist zu seinem Besten, kein Virus oder Dialer oder ...

    Habt Ihr da eine Idee? Oder ist das hoffnungslos?

    Danke!
    J.F.
     
  2. master_p

    master_p MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    31.01.2005
    Ich weiß zwar nicht so ganz, wofür das gut sein sollte, aber vielleicht reicht's ja den Bildschirmschoner anzuschalten, womit man dann sein Passwort erneut eingeben müsste.

    Oder aber man drosselt den Prozessortakt (bei mobilen Geräten) oder lässt alternativ eine "Endlosschleife" berechnen, sodass der Prozessor beschäftigt ist, bis man eine entsprechende Eingabe tätigt.

    Mit "nicht so einfach abzuschießen" kann man allerdings nicht dienen. Immerhin kann man über das Dock nahezu alles und übers Terminal alles direkt abschießen.
     
  3. J.F.Sebastian

    J.F.Sebastian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2006
    zur Erklärung: Der Anwender soll unbedingt Daten in eine Anwendung angeben und sollte möglichst den Rechner nicht benutzen können bis er das erledigt hat ...
     
  4. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.040
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Das läuft m.E. unter grobem Unfug!

    Programme sind nicht dazu gedacht Rechner zu blockieren oder zu sperren, schließlich hebelst Du damit OS-Mechanismen aus ( oder ist es das worauf Du aus bist ;) ? ).

    Für wichtige Dialoge gibt es bei fast allen OS'en die Form des modalen Dialoges, die einen Andwender zur Abarbeitung zwingt. Dort kannst Du Deine Erinnerung unterbringen. Ob der User dann der Dateneingabe nachkommt, kann und muß er selbst entscheiden! Rechner und Programme die User gängeln sind der falsche Ansatz!

    Irgendwelchen Hacking-Hints zur Blockierung von Mac OS werd ich hier keine Plattform bieten, dann ist der thread definitiv zu :(
     
  5. Tante Michael

    Tante Michael Neues Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.06.2005
  6. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Wenn nicht gar strafbar.
    -> 303a
     
  7. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Wohl kaum. Wie kommt man überhaupt auf die Idee, solche Zwangsmassnahmen in Software einzubauen?

    2nd
     
  8. J.F.Sebastian

    J.F.Sebastian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2006
    ... der KUNDE will es so, nicht ich ... und es geht um die Erfassung medizinischer Daten, keine Viren etc ...

    Ich finde die Anforderung selber ein wenig seltsam, aber ich verstehe auch nicht die 90% der Anwender, die Windows verwenden ....
     
  9. J.F.Sebastian

    J.F.Sebastian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2006
    nochmal zum Mitlesen ... der Kunde will eine solche Anwendung und er setzt sie bewußt auf SEINEM Rechner so ein ...

    Mit dem Festplattendienstprogramm kann man auch Daten löschen (wenn der Benutzer es mehrfach bestätigt), meinst Du das Programm ist strafbar?

    Natürlich wäre es strafbar, wenn man sowas auf fremden Rechner einrichtet, aber darum geht es wie schon mehrfach erklärt nicht ...
     
  10. J.F.Sebastian

    J.F.Sebastian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2006
    na danke für das Vertrauen :mad:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen