Wie präsentiert ihr Kampagnenmotive?

Diskutiere mit über: Wie präsentiert ihr Kampagnenmotive? im Freelancer Forum Forum

  1. Gonz

    Gonz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Hallo liebe Leute,

    aus gegebenem Anlass interessiert mich sehr, wie ihr oder die Agenturen,
    für die ihr arbeitet, beim Kunden Kampagnen- oder Anzeigenmotive präsentiert.

    Layout oder Composings mit Stockmaterial, Scribbles mit Moods als
    Unterstützung oder nur Moods mit verbaler Präsentation der Idee?

    Bei uns ist es so, dass "fertige" Layouts mit Stockmaterial präsentiert
    werden müssen. Das führt leider oft dazu, dass es eine tolle Idee nicht
    bis zum Kunden schafft, weil keine passenden Bilder dazu bei den
    Bildagenturen gefunden wurden. Und das führt wiederum dazu, dass
    individuelle Motive bei uns kaum realisiert werden und sich alle mit
    den tausend mal gesehenen Stockbildern zufrieden geben.

    Mittelmaß nervt!!! :hamma:

    Wie löst ihr das? Und wie machens die Großen?

    Freue mich auf zahlreiche Antworten...

    viele Grüße, der Gonz
     
  2. blue apple

    blue apple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.256
    Zustimmungen:
    1.313
    Registriert seit:
    01.12.2005
    Wir präsentieren die Werbekampagnen unserer größten Kunden mit schön fertige Layouts auf schwarzen A3 oder A2 Karton. Die Fotos die wir zeigen sind meinstens solche die man kaufen muss (getty images usw.). Wenn der Kunde die Werbekampagne annimmt hat er auch Benützungs-Recht auf die von uns gekauften Fotos sobald die gesamte Werbeserie produziert und bezahlt wurde. Bei kleineren Kunden werden Fotos aus gratis-Archive verwendet (photocase, aboutpixel usw.), da verrechnen wir nur die Recherche.

    greez
     
  3. hk1805

    hk1805 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    29.01.2004
    So kenne ich das eigentlich auch. Falls mal kein passendes Fotomaterial gefunden worden ist, wird gescribbelt und Moods von passenden Fotografen beigefügt welche die Bildsprache wiedergeben (Shooting vorrausgesetzt).
     
  4. delanta75

    delanta75 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.09.2005
    Über 10 Jahre in einer Großen: Bei Schulterblick und erster Ideen-Präsentation immer Illustratoren beschäftigt. Bilder suchen dauert viel zu lange und KOSTET Zeit. Zweite und weitere Runden immer so lange Bilder gesucht und "gebastelt" bis Druckreif in A3 auf die Pappe. Manch Kunde wunderte sich danach über ein benötigtes Shooting ;-)

    Als Freischaffender: Bilder suchen, Bilder suchen, Bilder suchen und wenn keins vorhanden ist (eigentlich ja gut) einfach Scribble. Ich bin ja bei der Präsentation dabei und erläuter meine Ideen (und nicht irgendein Kundenberater ;-)


    Gruss
     

Diese Seite empfehlen