Wie lang darf ein Kabel sein?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Dagobert, 23.07.2003.

  1. Dagobert

    Dagobert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.07.2003
    Hallo und guten Tag.

    Eine merkwürdige Sache hat sich vor ein paar Tagen aufgetan, als ich mein 5m Kabel zur Netzwerkbuchse durch ein 10m Kabel ersetzen wollte: Es ging nichts mehr. Keine Verbindung. Das Kabel habe ich an einem anderen Rechner übeprüft, es funktioniert einwandfrei. Von der Buchse gehen min. nochmal 10m Kabel in den Keller zum Hub, das wären dann 20 - 25m unverstärktes Signal durch das Ethernet Kabel vom Rechner zum Hub - Kann die Karte im G4 PowerMac damit Probleme haben?


    Gruss Dagobert
     
  2. Velaskin

    Velaskin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2003
    ...

    Auch hallo und guten Tag :)

    Ansich sollte es bei diesen Längen keine Probleme geben. Bei Ethernet sind lt. Spezifikation 100m Kabellänge von Punkt zu Punkt zulässig.

    Punkt zu Punkt bedeutet hier, zum Beispiel von Rechner zum Hub... eventuelle Kabel innerhalb eines Kabelkanals mit eingeschlossen.

    Allerdings: Jede Steckverbindung nimmt "gedanklich" ein paar Meter weg...

    Dennoch sollte es bei deinen ca. 25m keine Probleme geben.

    Du sagst, du hast das Kabel an einem anderen Rechner überprüft... war das unter den gleichen Bedingungen? Sprich: Gleiche Anschlussdose samt Kabel runter zum Keller zum Hub?
     
  3. Dagobert

    Dagobert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.07.2003
    So wie du es beschreibst habe ich es auch geprüft, da ging es aber nicht (hiesse dann ja Fehler läge wahrscheinlich an der Ethernetkarte). Das Kabel hab ich an einem anderen Rechner überprüft, der auch an diesem Hub hängt, aber an einer anderen Buchse. Bei mir muss ja auch alles in Ordnung sein, das 5m Kabel geht ja immernoch einwandfrei. Sieht nur ein wenig unschön aus das Kabel quer durchs Zimmer gelegt...

    Habe auch schon ein anderes 10m Kabel genommen, das hat auch nicht funktioniert. Die einzige logische Erklärung wäre für mich die Länge gewesen, aber die scheint es ja auch nicht zu sein.


    MfG Dagobert
     
  4. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo Dagobert,

    halte mal die Stecker nebeneinander ob die farbigen Drähte bei beiden in der selben Reihenfolge sind.

    Nicht, dass es ein 10m Crosspatch ist...

    Gruß Andi
     
  5. Knut676

    Knut676 Gast

     

    Also ziemlich sicher kann ich sagen, dass es nicht an der Länge liegen kann, (Praktikumerfahrung in einer Netzwerkfirma), da müsste das Kabel schon um einiges Länger sein, um die Signale irgendwie zu beeinträchtigen, überprüf doch nochmal die Einstellungen, (richtige Workgroup, IP's?) okay, viel Glück!
     
  6. Velaskin

    Velaskin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2003
    ...

    naja... wenn's 'n Crosskabel wäre, dann hätt's an dem anderen Rechner am Hub nicht funktioniert. Oder ... hmmm.... wenn Dagobert aus Versehen den Link-Port am Hub benutzt hätte... dann könnte es doch'n Crosskabel sein...

    Was mich stutzig macht ist, dass das 5m-Kabel noch funktioniert. Das schliesst die Dose und die Netzwerk-Karte/Modul des 1. Rechners irgendwie aus.

    Eine Fehlbelegung der Dose ist auch unwahrscheinlich... s.o.

    *sinnier*
     
  7. Dagobert

    Dagobert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.07.2003
    Genau das lässt mich auch grübeln. Ein Patch-Kabel war es auch auf keinen Fall...komisch...

    @Velaskin: Was hat man denn in Aachen für Möglickeiten ins Internet zu kommen (Highspeed)? Werd bald wegen Zivi nach Aachen kommen...


    MfG Dagobert
     
  8. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Übergangswiderstand zu hoch?

     

    Hast Du das 10Meter Kabel an der gleichen Dose mit einem anderen Rechner getestet, an der Dein Problem besteht?

    Es ist möglich, dass die Verkabelung in der Dose nicht i.O. ist (zu hoher Übergangswiderstand wegen unsauberer Kabelverbindung).

    Kannst Du das überprüfen?

    Gruss Keule
     
  9. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Erstmal grundsätzlich: ein Kabel hat bedingt durch seine Länge eine Leitungsdämpfung, an den Enden eine Anschlussdämpfung und im Ganzen eine Dämpfung durch Störeinflüsse.
    Hier ist das Schirmungmaß entscheidend, also wie gut es gegen äußere Einflüsse (andere Kabel/Geräte) abgeschirmt ist.
    Verwendet man schlecht geschirmte Kabel, so kann die Spezifikation vom Standard-Ethernet nicht hinhauen. CAT5-Kabel sollte man für 100Mbit mindestens nehmen, um größere Entfernungen innerhalb des Netzes zu überbrücken. Für Gigabit-Ethernet empfiehlt sich eher CAT7.

    Sollten Beschädigungen in der Schirmung durch Knicke vorhanden sein, verringert dies auch die gesamte Übertragungsleistung. Wasser (Feuchtigkeit) im Kabel oder an Anschlüssen (Kondensbildung) ist ganz schädlich. ;)
     
  10. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo Dagobert,

    was steht denn auf dem Kabel?

    @Velaskin einige Schnittstellen drehen. Ich weiß nicht genau wie ers geprüft hat. Von Bodentank in Keller dreht sich natürlich nix...

    Schon merkwürdig.

    Gruß Andi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen