Wie kriege ich auf iBook G3 eine 16:10-Auflösung hin?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Black Smurf, 10.07.2005.

  1. Black Smurf

    Black Smurf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Hi Leuts,

    ich möchte mein kürzlich bei eBay ersteigertes iBook (12" G3 500 MHz, OS X 10.2.8) zum DVD schauen an meinem 16:10-Monitor verwenden. Dafür wäre es natürlich gut, die Auflösung auf ein solches Format zu stellen (z.B. 1024x640), damit der Monitor das Bild 1:1 Bildschirmfüllend aufziehen kann.
    Jaguar lässt mich aber nur zwischen drei 4:3-Auflösungen wählen. Gibt es da einen Trick, das zu umgehen?

    Die Software SwitchRes sollte das können - 15$ sind zwar etwas viel für diesen kleinen Trick (die ganzen anderen Features von Switchres brauche ich nicht, mit 8 MB VRAM ist eh kein dual-Monitorbetrieb drin), aber wenns sonst gar nicht geht wäre das immerhin eine Lösung. Aber leider läuft die aktuelle Version erst ab 10.3 und eine ältere habe ich auch nach längerer Suche im Netz nicht auftreiben können. Weiss hier jemand, wo ich eine ältere Version herbekommen könnte? Oder vorzugsweise, wie ich anders eine 16:10-Auflösung hinbekomme?
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Mit dem eingebauten Display sowieso nicht, da es ja eine 4:3-Auflösung hat. Da nützt dir auch SwitchResX nichts. Evtl. würde was am ext. Monitor gehen, bei deinem geht der Patch eh noch nicht. Bitte auch NICHT probieren, sonst geht das Book kaputt.

    Also mit deinem keine Chance, d. h., du kannst am ext. Monitor nur die Auflösung wie auf dem eingebauten Display machen.

    MfG
    MrFX
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2005
  3. Black Smurf

    Black Smurf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Es geht also nicht, dass ich im eingebauten Display oben und unten schwarze Balken habe, damit das Bild dann das richtige Format für den externen Monitor hat?
    Sehr schade :(
    Aber danke für die Antwort.
     
  4. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Nein, bei deinem Book extern = intern.

    MfG
    MrFX
     
  5. ctopfel2

    ctopfel2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.07.2004
    mit VLC kannst du mit dem Asceepct Ratio rummurksen. wenn du also einen 16-10 film hast, kannst du dort den aspect ratio auf 4:3 umstellen, und denn film dann fullscreen schauen. Da dein externer screen den film weder streckt, sollte es dann gehen.
    ist aber eher ein murks.

    Versuch mal folgendes:
    ibook schlafen lassen, dann schliessen.
    monitor anhängen
    externe tastatur anhängen (& maus)
    tastatur drücken, damit das ibook erwacht
    evtl wählt er dann die richtige auflösung. Das iBook befindet sich dann im Display-losen Modus, also eine Art feststation. Dann könnte dir evtl auch diese display switch programm helfen, falls er nicht automatishc die richtige Auflösung wählt.

    Ich empfehle im allgemeinene aber dringend ein update, zumindest auf panther. Vielleicht würde Panther diese Auflösung beherrschen.

    gruss
     
  6. Black Smurf

    Black Smurf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Dank dir für die Vorschläge, leider haben sie nichts gebracht:

    Leider liefert VLC nur noch Pixelbrei, wenn ich das Bildformat auf 4:3 festschreibe. Wäre sonst aber kein Murks sondern sogar eine recht elegante Methode - warum VLC ein anamorphes Bild stauchen lassen, damit der Monitor es wieder groß zieht?
    Zudem fehlt dem Prozessor etwas die für VLC nötige Power und die Wiedergabe ruckelt (bei normalem Bildformat).

    Wenn das iBook zu ist, wacht es bei einem Tastendruck zwar kurz auf, schläft daber gleich darauf wieder ein. Die kurze Wachphase reicht aber um festzustellen, dass die angebotenen Auflösungen exakt die gleichen wie in geöffnetem Zustand sind.

    Da geht wohl wirklich nix.
     
  7. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Nö... hättest du mal lieber 'n Book mit Radeon-Grafik geholt.
    Dann könntest du den Screen-Spanning nutzen.

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...